Priestertum: “Die Heilung des Volkes Gottes anzustreben“

Carmelo Peralta: Das Priestertum hat mit vielen Schwierigkeiten zu kämpfen, denn es mangelt an Nachwuchs. Ein junger Pfarrer übt dieses Amt jedoch mit Herz und Seele im Chaco aus und will die “Heilung des Volkes Gottes“ anstreben.

Daniel Martínez, Salesianer, ist Pfarrer der Gemeinde Virgen del Carmen in Carmelo Peralta. Er behauptet, die Aufgabe des Priesters in der Kirche und in der Gesellschaft bestehe darin, “eine Heiligung des Volkes Gottes anzustreben, um aus dem Herzen des guten Hirten Jesus, der in jedem Pfarrer vertreten ist, Gesandte zu werden, damit man sich um die Realitäten kümmert, die in unserer gegenwärtigen Gesellschaft passieren“.

Der Priester fordert ein stärkeres Engagement von jungen Menschen für das Leben der Kirche, aber auch für das Priesteramt.

„Gegenwärtig sind junge Menschen daran gewöhnt, nur zu warten und keine Verantwortung zu übernehmen. In Bezug dessen muss ein guter Priester nach Strategien suchen, wie jeder junge Mensch diese Verpflichtung verstehen kann und sein Leben in die eigene Hand nimmt“, sagte Martinez.

Er fügte weiter an, dass es sich lohne, Priester zu sein, aber es sei etwas, für das man eine Berufung zum Dienst haben sollte, denn ohne diese Gabe habe ein Priester “keinen Grund einer zu sein“.

Der aus Limpio stammende Pfarrer arbeitet seit drei Jahren in der Pfarrgemeinde Carmelo Peralta.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Priestertum: “Die Heilung des Volkes Gottes anzustreben“

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.