Rathaus überfallen

Canindeyú: Mittlerweile suchen sich Kriminelle immer neue Ziele für Raubüberfälle aus. Jetzt wurde die Stadtkasse im Rathaus von Curuguaty überfallen.

Ein Bandit überfiel am Donnerstag letzte Woche die Stadtkasse im Rathaus von Curuguaty und verlangte die Herausgabe der Tageseinnahmen.

Der unbekannte Mann führte den Angriff mit vorgehaltener Waffe und einer Maske durch, um nicht identifiziert zu werden. Der Kriminelle nutzte die Gelegenheit aus, nachdem das Rathaus bereits geschlossen war.

Ohne Widerstand händigten die städtischen Angestellten dem Verbrecher das Geld aus, ungefähr 4 Millionen Guaranies. Laut Polizeibericht floh der Mann an Bord eines Fahrzeugs, wo ein zweiter Komplize auf ihn wartete.

Polizeibeamte sind den Verdächtigen auf der Spur. Sie wiesen aber darauf hin, dass die Ermittlungen schwieriger seien, da es keine Bilder von Überwachungskameras gebe.

Wochenblatt / NPY

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Rathaus überfallen

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.