Raub und Brandstiftung im Rathaus von Encarnación

Encarnación: Unbekannte Diebe entwendeten heute Nacht mehr als 250 Millionen Guaranies und steckten danach die Räume der Administration in Brand.

Das Rathaus der Stadt wurde gegen Mitternacht von Unbekannten aufgesucht. Nur Personen mit dem Wissen, wo welche Summen gelagert sind und wie man am unauffälligsten da hingelangt, kommen als Täter in Frage.

Das Feuer, was gegen 02:00 Uhr morgens gelegt wurde, hatte die Feuerwehr erst gegen 05:00 Uhr unter Kontrolle. Ein Wächter meldete die Rauchentwicklung und verhinderte dadurch Schlimmeres. Nach dem der Brand gelöscht wurde registrierte man das Fehlen von 265 Millionen Guaranies sowie den Festplatten, auf dem die Überwachungsvideos gespeichert werden. Nur ein Insider kann dafür verantwortlich sein.

Ein direkte Folge des Raubes samt Brandstiftung ist die Aussetzung der Feierlichkeiten zum 403. Gründungstag der Stadt Encarnanción, die für heute angesetzt waren.

Wochenblatt / Última Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.