Regenfälle und Überschwemmungen bedrohen das BIP

Asunción: Die schlechten klimatischen Bedingungen könnten sich beim Wirtschaftswachstum in Paraguay niederschlagen. Der Risikofaktor Wetter ist nun einmal nicht planbar.

Carlos Fernández Valdovinos, Leiter von der Zentralbank in Paraguay (BCP), warnt nun warnt weiterer Euphorie. Über 4,2% dachten verschiedene Experten, könne das geplante Bruttoinlandsprodukt (BIP) wachsen, dies dürfte aber nicht mehr der Fall sein.

„Wir sind besorgt, was im Süden des Landes passiert“, sagte Valdovinos. Die Ernte der Kleinbauern in den Sektoren Mais und Soja dürfte wohl gänzlich verloren sein. Zudem wirken sich die Überschwemmungen wohl auch auf die Saatgutproduktion im kommenden Jahr aus.

„4,2% im Wirtschaftswachstum, 4,3% sogar nach den Schätzungen des Internationalen Währungsfond, könnten zu schaffen sein. Im Juli werden wir aber eine neue Bewertung vornehmen“, sagte Valdovinos.

Anfang des Jahres ging die BCP von einem BIP in Höhe von 3,7% aus, dann wurde die Zahl aber auf 4,2% nach oben korrigiert. Experten der Zentralbank wollten den Wert sogar auf 4,5% fixieren. Dies dürfte aber jetzt, nach den ungünstigen klimatischen Bedingungen, wohl nicht mehr der Fall sein.

Zumindest die neusten Daten aus dem Agrarsektor lasen aber Hoffnung aufkeimen. Die Sojabohnenproduktion stieg von 10,2 auf 10,6 Millionen Tonnen an.
„Wir dürfen nicht in Panik verfallen. Die makroökonomischen Zahlen sind in Ordnung, wenn sie bei 4,2% liegen. Viel wichtiger sind politische Maßnahmen, damit die Auswirkungen im sozialen Bereich der Betroffenen gelindert werden“, sagte Valdovinos.

Quelle: ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.