Regierung: 10 Milliarden Guaranies für Werbung

Der Minister für Information und Kommunikation, Fabrizio Caligaris, erklärte, in den vergangenen sechs Monaten hätte die Regierung 10.000 Millionen Guaranies für Werbung der verschiedenen Institutionen ausgegeben.

Caligaris betonte, jedes Ministerium mache Werbung, die Strategie der Regierung von Cartes sei Maßnahmen der Öffentlichkeit aufzuzeigen, so wie zum Beispiel Aufklärungskampagnen im Kampf gegen Mücken, dem Neubau von Straßen, Neuerungen bei der Schulspeisung und viele weitere Aktionen. Solche Kampagnen werden im Fernsehen, Radio und Zeitungen verbreitet, aber auch digitale Medien würden immer mehr mit einbezogen, das sei ein normaler Vorgang.

„Ich habe für 2016 kein Budget wenn es um Werbung geht, alles was Sie im Fernsehen oder auf Straßenplakaten sehen ist Teil des Etats aus 2015. Es wurde vom Finanzministerium per Dekret beschlossen, neue Aktionen, werden aus den Mitteln der einzelnen Ministerien finanziert, die aber andere Projekte nicht berühren und einschränken“, bekräftigte der Minister. Er fügte an, frühere Regierungen hätten 18 Millionen US Dollar aus den binationalen Wasserkraftwerken für Werbezwecke verwendet. Caligaris betonte, jedes Ministerium müsse mit seinem Etat die Öffentlichkeitsarbeit selber finanzieren und bekäme keine zusätzlichen Mittel zur Verfügung gestellt.

Quelle: Ultima Hora