Reis mit der Bahn und dem Schiff auf dem Weg nach Europa

Encarnación: Rund 200 Container mit Reis können per Bahn von Encarnación nach Zárate-Buenos Aires, Argentinien und dann weiter nach Europa verschifft werden. Dies wird der erste Transport nach mehr als acht Jahren Inaktivität des Güterzugverkehrs in der Hauptstadt Itapúa sein.

Der letzte Transport mit paraguayischem Reis, der auf diese Art und Weise transportiert wurde, war im Jahr 2012. Angesichts des niedrigen Pegels des Flusses Paraná sowie aufgrund der Überproduktion von Reis hat man diesen Weg gewählt.

Die Ankündigung erfolgte auf argentinischer Seite nach der Ankunft des Güterzuges in Garupá nach zwei Jahren Inaktivität. Es ist auch geplant, den Betrieb über die Encarnación-Posadas-Brücke, deren Gleise voll funktionsfähig sind, auf paraguayisches Gebiet auszudehnen, da der Personenzug reibungslos funktioniert. Die Vereinbarung zwischen den Eisenbahnbehörden wurde vor einigen Monaten getroffen.

Nach Angaben von Ultima Hora wird der erste Dienst mit einem Konvoi von 20 Güterwaggons durchgeführt.

In diesem Zusammenhang bestätigte der Präsident von Trenes Argentinos de Cargas, Daniel Vispo, die Informationen über die Reaktivierung des Güterzuges.

„Wir schätzen, dass die Lokomotiven und Waggons in den kommenden Wochen in Encarnación eintreffen werden. Die Strecken von Misiones nach Paraguay über die internationale Brücke San Roque González de Santa Cruz sind in Betrieb, wo der Passagierservice von Encarnación nach Posadas diese Gleise ohne technische Probleme betreibt und nutzt“, sagte Vispo.

Der Präsident betonte, dass der Streckenabschnitt zwischen Encarnación und Posadas in einwandfreiem Zustand sei und keine Probleme beim Grenzübergang des Güterzugs nach Paraguay sehe.

Zu diesem Zweck führen die argentinischen Behörden die Arbeiten an der Logistikbasis vom Bahnhof Garupá mit einer geschätzten Investition von etwa 20 Millionen Pesos durch, hauptsächlich in die Überholung der Gleise.

Wochenblatt / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Reis mit der Bahn und dem Schiff auf dem Weg nach Europa

  1. Dafuer braucht man dringend mehr Personal beim paraguayischen Eisenbahnministerium. Die koennen sich dann damit schmuecken, das die Argentinier in Argentinien eine Eisenbahn betreiben??

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.