Rinderrasse Braford im Kommen

Die Rasse Braford ist weltweit eine angesehene und begehrte Zuchtlinie, Paraguay steht weltweit an vierter Stelle dieser Gattung, insgesamt sind 120.000 Stück Vieh im Land registriert, das berichtet die paraguayische Braford Breeders Association (APCB).

Vom 9. Bis 13. April findet die Zehnte nationale Expo Braford in Mariano Roque Alonso statt. Führend in der Rasse sind die Länder Argentinien, Australien und Brasilien, danach folgt Paraguay, laut den Aussagen der Organisatoren.

Die Direktoren der APCB erklärten weiter, dass die genetische Qualität des paraguayischen Braford eines der besten in der Welt ist, alle anderen Länder würden zwar auch Zuchtversuche unternehmen, aber die äußeren Rahmenbedingungen sind nicht ausreichend.

Vor 15 Tagen trafen sich die weltweiten Braford Zuchtverbände in Südafrika im Rahmen eines Weltkongresses, dabei stand vor allem das Ziel im Fokus, eine gemeinsame Marke im weltweiten Dachverband zu bekommen, sagte Silvio Ferrario, Direktor beim APCB. Paraguay war die zweitgrößte Delegation auf dem Kongress. Dort hielt Dr. Manuel Ferreira einen Vortrag über die Fleischexporte Paraguays und deren erfolgreiche Vermarktung.

Letztes Jahr im Juni unterzeichnete die Assoziation APCB einen Vertrag zwischen dem Schlachthaus in Concepción und lokalen Rinderhaltern mit der Vereinbarung 20.000 Rinder zu liefern. Im laufenden Jahr soll eine Steigerung um 10.000 Köpfe Vieh erfolgen.

Der Rinderzuchtmarkt nimmt in Paraguay einen immer höherwertigen Stellenwert ein, nachdem andere Agrarprodukte mit sinkenden Erträgen und auch Verkaufserlösen rechnen müssen.

Quelle: La Nación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.