San Lorenzo in Phase IV der intelligenten Quarantäne

San Lorenzo: Wenn man sieht wie im Nachtlokal „La Pachanga“ getanzt und gefeiert wurde, muss man davon ausgehen, das nicht nur die örtliche Polizei solch ein Verhalten duldet, sondern auch der Ort an sich auf dem Weg zur Normalität ist.

Man kann es niemand verübeln, wenn er tanzen und feiern möchte, erst recht nicht nach einer solch langen Zeitspanne, in der das nicht möglich war. Dennoch ist noch nicht die Zeit reif die Puppen tanzen zu lassen, so wie letzte Nacht in San Lorenzo geschehen. Die angesprochene Phase IV, in der Einiges einfacher wird, kann frühesten am 20. dieses Monats beginnen. Auch wenn Nachtlokale offiziell öffnen dürfen, sind Tanzveranstaltungen wie im Video zu erkennen, noch strengstens verboten. Das Lokal sieht einer temporärer Schließung entgegen, da die Staatsanwaltschaft automatisch eine Untersuchung einleiten muss, sobald solch ein Verhalten öffentlich wird.

Das Lokal selbst bewarb einen Besuch mit allen sanitären Protokollen, die Realität war dann jedoch weit davon entfernt.

Wochenblatt / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

9 Kommentare zu “San Lorenzo in Phase IV der intelligenten Quarantäne

  1. Es wird langsam Zeit, dass die hochkorrupten Partizipanten der hochintelligenten Quarantäne selbige in ihre verrotteten Ärsche geschoben bekommen und dies am besten gleichzeitig und weltweit, so wie das Coronatheater auch veranstaltet wurde.

  2. Sobald die Menschen die Angst vor den Herrschenden und deren Marionetten verlieren ist deren Herrschaft beendet. Fuer alle die nichts zu verlieren haben ausser ihren Ketten besteht kein Grund Angst zu haben….

  3. Alle Leute die da hingegangen sind, haben es aus Eigenverantwortung getan. Was hat sich der Staat da einzumischen?
    Auf der Facebook-Seite dieses Lokals einige wütende Kommentare der Corona-Fans. Die immer noch glauben (wollen), dass wir in Pandemiezeiten leben.
    Genau wie in deutschen Landen – hier noch viel ausgeprägter. Corona spaltet ganz massiv das Volk.

  4. Hier war heute und auch gestern Hochbetrieb auf den Volleyfeldern und selbst die Polizei als Zuschauer im Geschehen. Diese Sache interessiert hier niemanden mehr. Die Felder mit Beleuchtung laermten noch bis nach 22 Uhr.
    Die Chance vom Blitz getroffen zu werden liegt hoeher als das Ableben durch den Kronenvirus.

  5. bravo, ich hoffe die menschen werden entlich wach und lassen sich nicht mehr weiter ihre rechte nehmen.
    und den corona fans sei gesagt, bleibt einfach zu hause wenns euch freude macht.

  6. Nochmals zum Nachlesen für die Coronagläubigen:
    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/505178/Corona-Leaks-Mitarbeiter-im-Innenministerium-fordert-gesonderte-Untersuchung-gegen-Merkel

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.