S. Hafner in Pedro Juan Caballero festgenommen

Pedro Juan Caballero: Etwa 450 km von der Hauptstadt Paraguays entfernt, wurde der Österreicher S. Hafner, für den noch ein internationaler Haftbefehl vorliegt im Stadtteil Bernarda erneut festgenommen.

Interpol Agenten spürten den Flüchtigen heute Morgen auf, der wegen multiplen Delikten in Paraguay gesucht wird.

Rubén Ayala Brun, der zuständige Richter dem ein Auslieferungsgesuch Österreichs vorliegt bearbeitet erneut den Fall.

In seinem Heimatland wird S. Hafner wegen Körperverletzung, Mord, Todschlag und Versicherungsbetrug gesucht.

Der Verhaftete befindet sich noch im Sitz der Interpol der Provinz Amambay und wartet auf seine Anhörung zur Auslieferung.

Der Justizflüchtling wurde vor wenigen Wochen aus der Haft entlassen wegen nicht eindeutiger Beweise, die ihn mit dem Mord an einem deutschen Paar im Vorjahr in Verbindung brachten. Angeblich soll er für seine Freilassung einen hohen Betrag bezahlt haben. Die österreichischen Behörden echauffierten sich, als sie erfuhren, dass er trotz Auslieferungsgesuch und internationalem Haftbefehl aus Tacumbú entlassen wurde.

Wochenblatt / Última Hora)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “S. Hafner in Pedro Juan Caballero festgenommen

  1. na hoffentlich wird er tatsächlich ausgeliefert. In Österreich sollen sie diesen Mann einsperren und den Schlüssel weg werfen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.