Schaulustig aber anscheinend unwillig zu helfen

Hohenau: Am vergangenen Freitag kam es im Stadtgebiet, rund 600 m vor der Werkstatt Ruschel zu einem Verkehrsunfall, wobei eine österreichisch-paraguayische Staatsbürgerin verletzt ins Krankenhaus gebracht werden musste. Unmengen Schaulustige behinderten den Verkehr.

Bei einem Zusammenstoß zwischen zwei Fahrzeugen auf der Ruta VI wurden kurz vor Mittag zwei Personen verletzt und es entstand erheblicher Sachschaden. In den Unfall verwickelt waren ein silberfarbener Kia Cerato, gefahren von Juana Rosemary Mandelburger Lohri, die von der Freiwilligen Feuerwehr zur medizinischen Versorgung ins Sanatorio Alemán gebracht wurde, und ein grauer Toyota Hilux, gefahren von Freddy Ignacio Cocían González (51).

Die erste Meldung über den Vorfall ging beim 13. Polizeirevier von Obligado ein, die einen Verkehrsunfall auf der genannten Strecke meldete. Viele Schaulustige sorgten dafür, dass der Verkehr fast zum Erliegen kam.

Die Polizeibeamten begaben sich an den Unfallort und stellten Sachschäden an den beteiligten Fahrzeugen fest. Das verletzte Opfer wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Colonias Unidas behandelt und in das besagte Krankenhaus gebracht.

Wochenblatt / Resumen Informativo

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet. Übertrieben rohe, geistlose oder beleidigende Postings werden gelöscht. Auch unterschwellige Formen der Beleidigungen werden nicht toleriert. Das Setzen zu externen Links ist nicht erwünscht, diese werden gelöscht. Bitte bedenke, dass die Kommentarfunktion keine bedingungslose und dauerhafte Dienstleistung darstellt. Eine Garantie für das dauerhafte Vorhalten von Kommentaren und Artikeln kann nicht gegeben werden. Insbesondere besteht kein Rechtsanspruch auf die Veröffentlichung und/oder der Speicherung von Kommentaren. Die Löschung oder Sperrung von Kommentaren liegt im Ermessen des Betreibers dieses Dienstes.

1 Kommentare zu “Schaulustig aber anscheinend unwillig zu helfen

  1. Merke:
    Wenn im Paraáfric einen schweren Unfall hattest und es für alle hilfsbereiten Gaffer so ausguckt, als ob schon mausetot wärest, dann versuche dich trotzdem stetig etwas zu bewegen, so dat die hilfsbereiten Eingeborenen:*@#Innen merken, dat deine Brieftasche dem Gesindel immer noch nicht freiwillig überlässt.

    9
    3

Kommentar hinzufügen