Scheidungsanträge nehmen bei Paaren zwischen 30 und 40 Jahren zu

Asunción: Vor der Pandemie war die Heiratsabsicht von Paaren sehr hoch. Nachdem die Beschränkungen aufgehoben wurden, nahmen aber auch die Scheidungsanträge in den letzten Jahren wieder zu.

In einigen Fällen lassen die Paare sich mit der Absicht scheiden, wieder zu heiraten, aber der Prozess ist langwierig und bürokratisch und sie müssen auch mehrere Monate warten, bis sie wieder eine Ehe schließen können.

Laut der Direktorin der Rechtsabteilung des Standesamtes, Carmen Campos, habe es auch während der Pandemie Scheidungsanträge gegeben. „Von Mitte 2021 bis heute haben sie sogar an Zahl zugenommen. 2020 gab es 8.000 eingegangene Anträge, 2021 waren es 11.000. Aber das bedeutet nicht, dass alle in jenen Jahren ausgestellt wurden, einige sind noch in Bearbeitung“, erklärte sie gegenüber dem Radiosender 1080 AM.

Campos betonte, dass es einige Scheidungsanträge gebe, weil die Partner bereits die Absicht haben, wieder zu heiraten, aber dass alles seinen Prozess habe und es sogar Jahre dauern könne, bis ein Urteil gefällt werde. „Die Scheidungsanträge kommen immer mehr von jungen Menschen, die überwiegende Mehrheit der Trennungen findet bei Paaren zwischen 30 und 40 Jahren statt”, sagte sie.

Campos fügte hinzu, dass es nicht möglich sei zu sagen, ob die Paare schon lange verheiratet seien, da sie in einigen Fällen mehrere Jahre nach der Trennung ein Scheidungsverfahren einleiteten und dies täten, um ihre Daten zu aktualisieren. „Diejenigen, die heiraten, werden jünger, das spiegelt sich auch im Scheidungszeitalter wider“, bestätigte sie.

Bei Hochzeiten im Jahr 2021 haben fast 20.000 Paare geheiratet. „In diesem Jahr haben wir bisher bereits mehr als 6.500 Eheschließungen registriert. Viele werden jetzt erst offiziell legalisiert, weil die zivile Trauung aufgrund von den Einschränkungen während der Quarantäne verschoben werden mussten“, sagte Campos abschließend.

Wochenblatt / La Nación

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

17 Kommentare zu “Scheidungsanträge nehmen bei Paaren zwischen 30 und 40 Jahren zu

  1. Eine Hochzeit wäre ja beziehungsrelevant wenn’s mit der Kopulierung nicht ohne Trauung funktionieren würde. Wie z.B. eines göttlichen “Keuschheitsgürtels” der das männliche “Teil” nicht vorrücken lässt winkt der Herrgott nicht huldvoll dem Paare vom Himmel herab.
    Es gibt aber leider auch ohne Hochzeit Kinder und das Begatten funktioniert auch ohne göttlichen Segen.
    Auch das Plaisier stellt sich ohne Hochzeit ein – muß aber mit immer größerer Frequenz und mit immer verschiedeneren Partners ausgeübt werden um dasselbe Niveau zu halten. Das Gesetz der Abnehmenden Effizienz stellt sich unmerklich ein wenn man nicht unter dem wachsamen Auge von Mutter Kirche die Liaison eingegangen ist. Dieses wird aber von den wenigsten bemerkt da es ein schleichender Prozeß ist.
    Das Glück und die Freude kommen eben nur von Gott die als Grundlage notwendig sind damit eine Beziehung auch länger als 9 Monate anhält.
    Aber auch das Vieh ist glücklich – auf ihre Art.
    Es steht nirgendswo in der Bibel geschrieben daß die Sodomiter und Gomorrer unglücklich waren. Daher ist das Glück des Menschen nicht die Referenz ob etwas Gut oder Böse ist denn das Glück basiert sich häufig nur auf momentane Gefühle und Gefühle verflüchtigen sich nun mal.
    Psalm 49,21 “Der Mensch, der in [seiner] Pracht lebt und doch ohne Einsicht ist, er gleicht dem Vieh, das umgebracht wird!”
    Prediger 3,19 “Denn das Geschick der Menschenkinder und das Geschick des Viehs ist ein und dasselbe: die einen sterben so gut wie die anderen, und sie haben alle denselben Odem, und der Mensch hat dem Vieh nichts voraus; denn es ist alles nichtig.”
    Das heißt: ein Mensch ohne Gott ist in wirklichkeit wie ein Tier. Nur sein äußeres Aussehen ist das Gottes aber ohne den Geist Gottes (das Heil) ereilt dem Menschen das Schicksal des Vieh’s. Den Unterschied macht der Geist Gottes und dass der Mensch nach dem Antlitz Gottes geschaffen wurde.
    Intelligenz ist der Geist Gottes – das Vieh ist nicht intelligent. Nur Engel, der Mensch und Satan wurden von Gott mit der Intelligenz beschert, nicht die Tiere. Daher kann es nicht sein dass der Mensch vom Tierreich abstammt oder daß sich Tiere je in eine höhere Entwicklungsstufe entwickeln werden.
    Auch die Klugheit der Schlange (Satans) dürfte von Gott stammen nur Satan fiel ab und mißbraucht seit dann die ihm von Gott gegebene Intelligenz.
    Ein Affe setzt sich eben nicht so schnell an einen PC und wird zum “Sepperl”. Auch nicht über Jahrmillionen “wenn die Chemie zufällig stimmt”.

    1
    9
  2. In den allermeisten Fällen sind es die Frauen die eine Scheidung wollen. Frauen von heute sind nicht mehr bereit Kompromisse einzugehen und wollen immer ihren Willen durchsetzen.
    GibstDu zu selten nach, bist du der Tyrann, von dem man sich scheiden lassen muss. GibstDu zu oft nach, bist Du das schwache Männchen und sie verliert den Respekt und läßt sich scheiden.
    “Bis dass der Tod euch scheidet”, also Treue, Loyalität, ein Team zu bilden kennen Frauen heute nicht mehr.
    Sie wollen genauso viel verdienen wie der Mann, aber wenn der Mann nicht mehr verdient als sie, dann respektiert sie ihn nicht mehr.
    .
    Weil esmeistens die Frauen sind, die eine Scheidung wünschen, sollte man sich mit geschiedenen Frauen nicht auf eine Beziehung einlassen, denn sie haben bereits bewiesen, dass sie beziehungsunfähig, illoyal und sprunghaft sind. Besser man hat kurz seinen Spaß mit solchen Weibern und schmeißt sie dann schnell wieder raus, bevor man Gefühle aufbaut.
    Heutige Frauen taugen einfach nichts!

    9
    9
    1. Sollten Männer unter den Daumen-Runter-Gebern sein, damm kann ich euch natürlich nicht davon abhalten voller Hoffnung, dass es euch besser ergehen wird, in die genau Fallen reinzuspringen, in denen schon andere Männer vor Euch getappt sind.
      Geschiedene Frauen sind eben solche Fallen.
      Venus-Fliegenfallen öffnen sch, nachdem sie ihr letztes Opfer verdaut haben, auch wieder.

      8
      4
    2. Es gibt genug Weiber die was was taugen. Aber nicht unter den Gottlosen. Du findest nur unter den Christen Leute die was taugen. Sonst nirgendwo. Aber echte Christen müssen sie sein – nicht Hochstapler.
      Das ist so weil alles Gute nur von Gott kommt. Und der moderne gottlose Mensch charackterisiert sich gerade dadurch daß in ihm das Gute abwesend ist.
      Einen guten Menschen zu erwarten ohne Gott zu wollen ist so wie einen Mercedes zu erwarten aber die Fabrik will man nicht. Ohne Fabrik kein Mercedes – ohne Gott gibt es nichts Gutes auf der Welt noch etwas Gutes im Menschen.
      Johannes 10,11 “Ich bin der gute Hirte; der gute Hirte läßt sein Leben für die Schafe.”

      Johannes 10,14 “Ich bin der gute Hirte und kenne die Meinen und bin den Meinen bekannt,…”
      Nur Gott allein ist gut. Damit stammt alles Gute im Menschen nur von Gott.
      Lukas 18,19 “Da sprach Jesus zu ihm: Was nennst du mich gut? Niemand ist gut als Gott allein!”
      Da Jesus auch Gott ist so ist er auch gut.
      Daher hängt eigentlich alles n der Welt von Gott ab. Nur das Begatten scheint auf reiner Mechanik zu beruhen das auch ohne Gott funktioniert – zumindest bekommen die Gottlosen auch Kinder. Aber eben immer weniger daher hängt die Vergreisung immer vom Christentum ab.
      Die Amischen haben 12 Kinder, Nick nur eins, Scholz, Claudia Roth und andere Hippies gar keins mehr.

      2
      6
      1. Also erstmal, dass ich nur ein Kind habe, liegt nicht an mir. Ich wollte immer 2-3 Kinder haben.
        Inzwischen, mit 51 aber bin ich mit der Situation ins Reine gekommen. Da mich ohnehin meine Bandscheiben plagen und man ja gerne mit seinen Kindern z.B. herumtoben und ballspielen können will, ist die Sache wohl gegessen.
        Ich habe meine Erbin, so dass das was ich aufgebaut habe nicht dem Staat oder irgendwelchen Familienangehörigen in die Hände fällt, die ich sowieso nicht leiden konnte und mit denen ich mich zerstritten habe. Ist also alles soweit in Ordnung.
        .
        Warum hat Gott das Böse erschaffen? Hat er womöglich eine böse Ader? Es sind ja so manche schwere Wutausbrüche von Gott bekannt, wo er viele viele Menschen und Tiere grauenvoll erwordet hat. Ist Gott in Wirklichkeit 4-einig? Vater, Sohn, heiliger Geist und der Teufel?

        5
        1
      2. Kuno nenne mir einen ” richtigenChristen”, außer Du natürlich als Waffennarr und Hochstapler. Egal welche Glaubensgemeinschaft diese Angeören, alles verlogene selbstherrliche Sekten. Katholiken, Evangelen, Moslems , Buddha oder Allah. Welcher Gott ist nun der Wahrlich einzige?

        3
        2
        1. Die was am nahesten dran an der Bibel und wahren Glauben sind sind diese: die Anabaptisten (e.g. Mennoniten, Amische, Hutterer und andere Wiedertäufer) und dann die Messianischen Juden (die Juden die echt bekehrt sind und an Jesus als den Messias glauben).
          Immer dann wenn diese wirklich echt sind.
          Die Katholen haben einen Mittler zwischen Gott und Mensch der nicht Jesus ist und damit sind sie bibelfern. Evangelikale sind schon nah dran insofern sie mit den Wiedertäufern übereinstimmen. Musels, Buddha, etc sind alles menschengemachte Religionen.
          Der Hinduismus entstand etwa 1750 vor Christus also 700 Jahre vor dem der König David lebte. Also der Hinduismus ist mit Abstand die älteste Heidenreligion und stammt aus dem Animismus. Der Hinduismus muß etwa z.Z. Abrahams in Indien entstanden sein (vorwedische Zeit). Der Buddhismus entstand etwa 600 vor Christus durch den Reformatoren des Hinduismus Siddharta Gautama und stammt vom Hinduismus ab. Der Islam wurde vom Epileptiker Mohammed und seiner Konkubine etwa 600 nach Christus gegründet mit dem expliziten Ziel damit die Araber auch mal endlich ein Buch (Quitab) hätten wie die Juden und Christen. Mohammed griff sich einen Rabbi und einen christlichen Pfaffen die ihm im Gefängnis den Koran schreiben mussten. Damit die Kameltreiber auch endlich mal was zu lesen hatten. Danach wurden sie abgemurkst.
          Die Bibel spricht ja vom Schöpfergott der zu Anbeginn des Universums schon war und existierte.
          Die Bibel wurde u.a. schon ab 4000 vor Christus (dann wurde die Welt geschaffen) offenbart an Adam. Moses schrieb das dann nieder. Anno Mundi nennt sich die Zeitrechnung ab dem Schöpfungstag. Heute leben wir in etwa im Jahr 6121 A.M. (Anno Mundi) – d.h. ab der Schöpfung. Das bedeutet die Welt ist etwa 6121 Jahre alt bis heute fast auf’s Jahr genau.
          Die Bibel ist also mit Abstand die weit älteste Religion, weil einzig wahre Religion, der Welt.

          1. Ja Kuno, aber Jede Religion hat eine eigene Auslegung/ Übersetzung der Bibel, befeckt auf diese Religion angepasst.

          2. Also ich würde sagen, die Religionen die Gottes Wille am nächsten sind, sind jene die die Mehrehe gestatten.
            Wozu wurde die Frau geschaffen? Doch nur um uns Männer zu erfreuen. Und damit es uns nicht so langweilig ist. Das hat gut geklappt. Langeweile ist seit dem stetigem Gezeter und Geschnatter der Weiber jedenfalls keine mehr aufgekommen. Das mit der Freue hat uns der teuflische Feminismus verdorben.
            Feministen sind die modernen Hexen und was steht in der Bibel, was man mit Hexen tun soll?
            Nein, Frauen sollen uns erfreuen und dienen und zwar weil sie eine ewige Schuld zu begleichen haben. Denn es war unsere Rippe, aus denen sie erschaffen sind. Deshalb sterben wir Männer durchschnittlich 5 Jahre eher, weil uns diese Lebensenergie, für die die Rippe symbolisch steht, heute fehlt. Die fehlende Rippe ist praktisch das Bein vom X-Chromosomen, was es zu einem Y-Chromosomen macht. Während die Chromosomen sonst paarig sind und eine Art Backup bilden, wenn eines der Chromosomen zerstört wurde, fehlt uns Männern in dem XY-Paar die Kompensation, um Beschädigungen eines Chromosomens auszugleichen.
            Deshalb sterben wir 5 Jahre früher.
            .
            Und für dieses Geschenk, das wir den Frauen gemacht haben, auf 5 Jahre unseres Lebens zu verzichten, damit sie leben können, dafür stehen sie in unserer Schuld und müssen uns auf ewig dankbar sein und uns dienen.
            .
            Der Feminismus zerstört diese jahrtausende alte Ordnung und bringt unsere ganze Existenz ins wanken. Es werden zu wenig Kinder geboren, wegen dem Egoismus der Weiber.
            Der Feminismus ist das pure Böse, geschaffen und geeignet die Menschheit zu vernichten.
            .
            So, ich wollte auch mal ein wenig pseudoreligiös herumschwafeln.
            ABER……es ist viel wahres dran!

  3. @ Nick.
    Bei dir müssen wir das Thema “nicht manns genug” ansprechen.
    Du warst nicht manns genug um 2 Frauen zu halten. Nun gut, niemand erwartet von dir daß du 2 Frauen ZUGLEICH hältsts, aber man kann schon erwarten daß du es wenigstens schaffst 2 Frauen NACHEINANDER zu halten.
    Aber dafür warst du nicht manns genug.
    Normalerweise enden “solche” wie du bei den Freudendamen und tummeln sich am Feierabend in den Spelunken und Bordellen herum. Wärest du in Deutschland, lungertest du dich im Rotlichtviertel nach der Schicht herum und versöffest sofort dein ganzes Gehalt.
    Und ebenda da isser auch gelandet – nur wird der soziale Abstieg dadurch kaschiert daß du dich in Paraguay befindest. Da ist jeder Weiße ein Kleinkönig.
    Du hast offensichtlich kein gutes Händchen mit dem weiblichen Geschlecht und büxt dann auf kurzfristige Beziehungen aus bei denen deine Characktereigenschaften nicht zum Vorschein kommen.
    Du bist ein Mann der Kurzfristigkeit bei dem es offenbar Menschen nicht über längere Zeit aushalten.
    Dir sind schon 2 Frauen weggelaufen und die die du jetzt hast kommen nur wegen dem Gelde. Das sagt viel aus.
    Frag dir nur eines: Welches Kind (deine Tochter) würde denn freiwillig dein Lustgestöhn im Lustgarten mit deinen Huren übers Wochenende über sich ergehen lassen wollen? Das hält kein Kind aus.
    Zudem deine neue Info daß du dich nicht mal mit deinen eigenen Verwandten verstehst spricht Bände über dich. Niemand hält es lange bei dir aus.

      1. Du hast das Zeug zum guten Christen.
        Wenigstens steht dir deine Selbsterkenntnis nicht im Wege.
        Um einzusehen daß man ein Sünder ist muß man schon seine eigene Lage richtig einschätzen können.
        Jemand der meint nicht ein Sünder zu sein der bekehrt sich nie richtig.

  4. @ Nick
    Die Frau ist biblisch gesehen komplett gleichberechtigt mit dem Mann.
    Wenn die Frau die Rippe ist dann ist der Mann der Kopf. Nur, die wenigsten Männer kommen dem gerecht denn die meisten haben nur den Suff im Kopf.
    Der Fisch fault meist vom Kopfe her – besondern wenn dieser ständig am Feierabend mit alkoholischen Getränken abgefüllt wird. Das ist wie eine Überschwemmung die eben alles verwüstet und jeden guten Keimling erstickt. Die Rippe sucht sich halt von der ewigen Flut zu retten.
    Es mangelt an Männern – echten Männern die auch was im Kopf haben.
    Die Prohibition in den USA wurde vor allem von Frauen losgetreten weil die Männer die Gehaltsschecks nur von der Auszahlung weg direkt in der Kneipe versoffen. Daher verbot man allen Alkohol in den USA in den Zwischenkriegsjahren. Aus dieser Prohibitionsbewegung entstand dann unter den Hippies in den 1968’gern die Feministenbewegung.
    Ich selber als (echter) Mann bin Prohibitionist.
    Beide, Kopf und Rippe haben aber andere Funktionen nur sind sie (fast) gleiche wichtig. Oder pflanzt Nick sich von alleine fort wie Hybrid Pflanzen und bekommt Nick ein Kind?
    Du hast da was durcheinandergebracht. Es läuft nämlich so:
    1. Korinther 11,3 “Ich will aber, daß ihr wißt, daß Christus das Haupt jedes Mannes ist, der Mann aber das Haupt der Frau, Gott aber das Haupt des Christus.”
    Das mit der Dreieinigkeit Gottes ist so wie beim Militär wenn du 3 Drillsargents hast die im gleichen Rang sind aber einer ist älter als der andere. Der Rang ist gleich nur der Älteste hat das sagen nur die anderen würden unisono genau das machen wie der Älteste. Es ist eine demokratische Monarchie mit absoluter Gleichberechtigung.
    Christus hat uns so sehr geliebt daß er sein Leben gab. Solches Haupt des Mannes wird dem Mann nie was Böses tun. Tut der Mann aber was Böses seiner Rippe gegenüber dann folgt er nicht der Wesensart seines Hauptes, des Christus. Und damit wäre der Mann dann im Verzug mit seinem Oberhaupt wenn er seine Untertanin anders behandelt als er selber von seinem Vorgesetzten wird.
    Deswegen habe ich noch nie gesehen wie ein Mann sich einen Revolver an die Rippe setzt und schießt auf seine eigene Rippe. Der ganze Mann ginge ein wenn er auf seine Rippe schießen würde.
    Es gibt da kein “nach Unten treten”.
    Unisono sollten Mann und Frau immer der gleichen Meinung sein denn ich haben noch nie mitbekommen das sich eine meiner Rippen beklagt und beschwert hätte.
    Bedenke: wenn die Rippe bricht so punktiert sie sehr wahrscheinlich die Lunge des Mannes und der Mann stirbt dann in kürzester Zeit. Die Rippe darf nicht beschädigt werden sonst punktiert sie die Lunge und die Luft is raus. Eine intakte Rippe ist überlebenswichtig für den Mann.

    1. @Kuno
      Zitat: “Die Frau ist biblisch gesehen komplett gleichberechtigt mit dem Mann.”
      Papperlapapp!
      .
      Epheser 5
      22 Die Frauen seien ihren Ehemännern untertan, als gälte es dem Herrn; 23denn der Mann ist das Haupt (= Oberhaupt) der Frau, ebenso wie Christus das Haupt der Gemeinde ist, er freilich ist (zugleich) der Retter seines Leibes (d. h. der Gemeinde); 24dennoch, wie die Gemeinde (dem Herrn) Christus untertan ist, so sollen es auch die Frauen ihren Männern in jeder Beziehung sein.
      .
      Dein Bibelwissen lässt zu wünschen übrig.
      .
      ZItat: “Die Prohibition in den USA wurde vor allem von Frauen losgetreten weil die Männer die Gehaltsschecks nur von der Auszahlung weg direkt in der Kneipe versoffen. Daher verbot man allen Alkohol in den USA”
      1.) Frauen lieben es ihren Männern jeglichen Spaß zu verbieten.
      2.) Die Männer hatten einen Grund in den Kneipen zu saufen und der wartete Zuhause mit dem Nudelholz auf den Gehaltscheck des Mannes.

      1. ….als gälte es dem HERRN.
        Das ist der Satz den du übersehen hast der Tyrranei und Untertanentum wiederum neutralisiert.
        “Untertan sein” bedeutet eigentlich wie ein dummes Schaf der Stimme des Hirten folge leisten soll der sieht wie es dem Abgrunde sich nähert aber das Schaf selber sieht es nicht.
        Die Frau ist zuerst Gott untertan da Gott der Herr und Meister des Mannes ist. Daher ist der Wille Gottes oberstes Gebot und nicht der Wille des Mannes (auch nicht der Wille der Frau).
        Die Bibel erhebt die Frau zur Gleichberechtigung aber wiederum zur Fügsamkeit da die Frau gefühlsbasiert ist und daher oft dumme Entscheidungen fällt (bzw fällen könnte als Gefahrenpotential) vor denen ihr Mann sie bewahren soll.
        Das Motiv dahinter ist immer der Hirte und die Schafherde. Die Harmonie die zwischen Hirte und Schafherde herrscht die gilt. Der Hirte ist kein Tyrann und das Schaf aber auch kein rebellischer Revoluzzo.
        Ein bekehrter und normaler Mann “will keinen Spaß mehr haben”.
        Im Normalfall ist der Mann weit kräftiger gebaut als die weibliche Ehehälfte und da sehe ich das Nudelholz nicht als eine allzu große Gefahr für den Herrn der Schöpfung an.
        Eine gute Frau verbietet dem Mann keinen Spaß und der Mann würde auch nicht unnormalen Dingen nachgehen und nachtrauern nachdem er geheiratet hat.
        Ich hab den Verdacht du trauertest dem Rotlichtviertel nach nachdem du geheiratet hattest. Der “Stammtisch” ist eben nach der Hochzeit der eigene Haustisch im Eigenheim zusammen mit der Frau. Freundinnen darf der Mann nach der Hochzeit keine einzige mehr haben und auch keine weibliche Bekanntschaften. Ich hab das starke Gefühl daran happerte es bei dir.

        1. Zitat: “Freundinnen darf der Mann nach der Hochzeit keine einzige mehr haben und auch keine weibliche Bekanntschaften.”
          Du bist auf dem Holzweg.
          Die Bibel verbietet es dem Mann nicht mehrere Frauen zu haben und seine Sklavinnen, also seine Bediensteten zu freien.. Viele Propheten haben genau das sogar vorgelebt. Lamech, Abraham, Jakobus, David, Salomon und andere. Auch Jesus hat die Polygynie nie verboten.
          Das macht auch Sinn, da insbesondere Männer in Kriegen sterben und gefährliche Arbeiten ausführen.
          Zudem: eine Frau kann sich nur von einem Mann gleichzeitig schwängern lassen, fast ein ganzes Jahr lang. Männer hingegen könnten mehrere Frauen täglich schwängern. Hunderte jedes Jahr.
          Wenn Gott weise ist, dann hat er das doch aus gutem Grund gemacht.
          .
          Das nächste, das Du völlig mißinterpretierst, ist, dass man keinen Alkohol trinken soll. Jesus selbst war dem Weine nicht abgeneigt und hat ihn gerne mit seinen Kmpanen geteilt.
          Und deine angeblich geforderte Askese, die Entsagung des Spaßes und der Freuden,…warum denkst Du hat Jesus das Wasser in Wein verwandelt? Er hätte die Leute doch auch einfach nur Wasser saufen lassen können.
          Nein, auch Jesus mochte den Spaß und er wollte nicht nur, dass die Leute satt werden, sondern auch dass sie Spaß haben und glücklich sind.
          Dieser ganze Blödsinn mit der Askese, der Enthaltsamkeit, der Selbstdisziplinierung durch Verzicht, nis hin zur Selbstgeißelung, das haben sich die Menschen in ihrem religiösen Wahn, der Kontrollwut, selbst ausgedacht.Das stammt nicht von Jesus.
          Nein, das stammt aus der Kontrollwut der Menschen heraus. Der Gier nach Macht.
          Das sind alles völlig bekloppte.
          Ich meine, ich glaube weder an Gott, noch an die Bibel, aber dass die Leute die Bibel völlig mißinterpretieren, … nein nicht nur missinterpretieren,…weil das steht da ja gar nicht drin,….sie denken sich den Quatsch selber aus, also lügen sie sogar, indem sie behaupten, es sei Gottes Wille.
          .
          Also, ob man nun an die Bibel glaub oder nicht. Man darf ruhig Spaß haben.
          Genauso wie Gott sicher Spaß hatte,als er Eva erschaffen hat. Da muss ch sagen: Hut ab, die Möpschen, die Rundungen, das Popöchen……hat er gut gemacht. Ich meine, der hat ja viel Müll produziert während der Schöpfung, wo man sich nur an den Kopf fassen kann und bei manchen Dingen hat er sogar Humor bewiesen. Guck die mal die Wangenwülste von Oran Utan-Männchen an. Wenn das kein Zeichen von Humor ist, dann weiß ich auch nicht. Aber die Frauen….Booohhh, das war sein Meisterwerk.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.