Schlägerei zwischen Frauen gipfelt in Messerstecherei

Encarnación: Eine Schlägerei zwischen zwei Frauen in der Hauptstadt von Itapúa gipfelte in eine Messerstecherei. Dabei wurde eine der zwei Kontrahentinnen schwer verletzt.

Passanten sowie eine Überwachungskamera hielten den Moment fest, als zwei Frauen mitten auf der Straße in Encarnación mit Messern in der Hand aufeinander losgingen.

Eine der beiden Frauen, im Alter von 27 Jahren, wurde in den Bauch gestochen und kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus, wo sie interniert werden musste.

Die mutmaßliche Angreiferin konnte von der Polizei festgenommen werden. Der genaue Grund für die Auseinandersetzung ist noch unklar. Die Staatsanwaltschaft ermittelt indem Fall.

Wochenblatt / NPY

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Schlägerei zwischen Frauen gipfelt in Messerstecherei

  1. Hat eine der andren 10 Mil geborgt, heißt hierzulande ja geschenkt (prestado = regalado) und will sie nicht zurückgeben. Oder ein Streichhölzl. Um viel mehr kann es sich ja nicht handeln. Genügt schon.

  2. Wie schlimm muss es um diese beiden Frauen stehen, das sie zu solchen Mitteln greifen. Traurig, sehr traurig so etwas. Allerdings auch kein Grund, das man sich über sie stellt. In was für lausigen Zeiten leben wir nur……

Kommentar hinzufügen