Schlagloch auf der Transchaco-Route: Fahrzeug überschlägt sich

Benjamin Aceval: Ein schwerer Unfall wurde gestern auf der Transchaco-Route, bei Kilometer 48, registriert, bei dem drei Menschen Verletzungen erlitten.

Vor nur acht Tagen kam es fast an der gleichen Stelle, bei Kilometer 41, zu einem tödlichen Unfall.

Unfallopfer in dem gestrigen Fall sind Esteban René Arriola (35), Fahrer des Fahrzeugs, Karin Ruth Burgel Arriola (34), die beide aus der Stadt Loma Plata (Boqueron) stammen und ein weiterer Begleiter, Zoel Varela (67), Nationalität Uruguay, geboren in Montevideo, die im Auto der Marke Toyota Hilux unterwegs waren.

Alle wurden nach dem Unfall leicht verletzt.

Nach Angaben der Polizei sei das Fahrzeug auf der genannten Strecke in Richtung Loma Plata unterwegs gewesen, als ein Überholmanöver erfolgte, dieses aber abgebrochen werden musste, weil ein Motorradfahrer auf der Gegenfahrbahn aufgetaucht sei.

Bei dem abrupten Wiedereinscheren des Autos verlor der Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug, als er auf ein Schlagloch traf. Der Toyota prallte gegen einen Pfosten des Nationalen Stromversorgers ANDE und überschlug sich. Alle Opfer wurden leicht verletzt und von Bewohnern sowie Feuerwehrmännern in ein Gesundheitszentrum eingeliefert.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.