Schüler im Chaco erstochen: Mordverdächtiger gefasst

Loma Plata: Nach Berichten der 2. Polizeiwache aus der eingangs erwähnten Stadt wurde am vergangenen Wochenende ein junger Mann im Alter von 22 Jahren festgenommen.

Der Verhaftete soll der mutmaßlicher Urheber des gewaltsamen Todes an einem Schüler der Bildungseinrichtung BTA Jesus Obrero sein.

Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um Pedro Pablo, 22 Jahre alt. Er wurde am Sonntag festgenommen und wird beschuldigt, Brian David Coronel (Beitragsbild), 18 Jahre alt, erstochen zu haben.

Die Tat ereignete sich am Samstag auf einem Sportplatz im Stadtviertel Piedad von Teniente Manuel Irala Fernandez. Nach Aussagen der Freundin von Coronel sei dieser mit einem Messer von Pablo angegriffen worden.

Coronel erhielt Erste Hilfe von Verwandten seiner Freundin, die ihn in das Krankenhaus von Loma Plata brachten, wo aber nur noch sein Tod bestätigt werden konnte.

„Als Institution möchten wir unsere Ablehnung für diese Tatsache ausdrücken, die uns allen Lehrern im Allgemeinen sowie Freunden unserer Schule sehr leid tut und Eltern dazu drängt, mehr Kontrolle über ihre Kinder zu haben“, heißt es in einem Teil der Erklärung von der Internatsschule Jesús Obrero, wo Brian Coronel untergebracht war.

Wochenblatt / Chaco RCC / Facebook

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.