Wo es ganz besonders klemmt

Asunción: Beim Thema Verkehrserziehung hat Paraguay ein riesiges Wachstumspotenzial. Bei welchen Verordnungen es besonders hapert finden Sie hier.

Laut einer neuen Studie, die an 49 Punkten des Landes durchgeführt wurde und sich auf die Jahre 2016 und 2017 beziehen sind bei Autofahrern mit 98,45% besonders die Kindersitze auf der Rückbank unbeliebt, wenn diese Kinder in dem Alter haben. Mit 79,9% folgen die Beifahrer, die keinen Sicherheitsgurt anlegen. Aber auch 66,31% der Fahrer von Kleinwagen ziehen es vor ohne Sicherheitsgurt zu fahren. Bei Geländewagenfahrern sind es immerhin noch 33,69%. Immerhin lässt sich jeder fünfte Kleinwagenfahrer von Sachen wie einem Handy in der Hand ablenken während er fährt. Bei Nutzern von Geländewagen sind es mit 16,81% kaum weniger.

Dass auch Motorradfahrer sich nicht immer an das Gesetz halten sieht man an folgender Auflistung. 98,45% alle Sozius tragen keine reflektierende Schutzweste wenn es dunkel ist. Vier von fünf Motorradfahrern verzichtet auch darauf. Rund zwei Drittel der Sozius setzen keinen Helm auf. Nur jeder dritte Fahrer schaltet sein Licht an beim Fahren und jede Fünfte unterlässt es einen Helm aufzusetzen. Jeder sechste Fahrer eines Motorrades nutzt trotz der Fahrt das Handy, schnallt seinen Helm nicht zu und transportiert mehr als eine Person auf der Sitzbank, so eine Statistik.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “Wo es ganz besonders klemmt

  1. Ich finde, man muss unterscheiden. Wenn man nach Asuncion rein oder raus fährt ist man schon gut beraten, wenn man bei Dunkelheit eine reflektierende Weste trägt, Papiere und Licht in Ordnung sind, Schuhwerk trägt, angeschnallt ist usw. Da können diese Zahlen oben schon stimmen.
    So kann man sich darüber aufregen, dass in Asuncion viel kontrolliert wird. Es dient aber auch zur eigenen Sicherheit. Kommt halt darauf an, ob man selber derjenige ist, der bei Rot über die Kreuzung fährt (da regt man sich über eine Buße auf) oder abbremsen muss, weil einer bei Rot noch durch fährt (da regt man sich über den anderen auf).
    Etwas außerhalb der Agglomeration ist es aber so, dass nicht wie im Artikel erwähnt, vier von fünf einen Helm tragen, sondern eher einer von zehn usw. usf. Das Schöne daran ist natürlich, dass man selbst auch keinen Helm tragen muss bei der Hitze. Bis man einmal in einen Unfall verwickelt ist.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.