Schuldner werden an den Pranger gestellt

Paraguari: Viele haben Artikel auf Kredit gekauft und zahlen diese nicht zurück. Jetzt werden diese Schuldner öffentlich an den Pranger gestellt, denn die Verkäufer sind selbst arg in Bedrängnis.

Mauro Lezcano hat seit mehr als sechs Jahren einen Mini-Supermarkt im Stadtteil Caballero in Paraguari. Wie er sagte, erinnert er sich nicht an ein so schwieriges Jahr wie 2019.

Er entschloss sich nun, seinem Kundenkreis ein “Schuldenbuch zu öffnen”, damit sie Grundnahrungsmittel kaufen und monatlich bezahlen konnten. Es ist viel Zeit vergangen und einige Leute kommen nicht, um ihre Rechnung zu begleichen.

„Meine Hoffnung war, dass sie nach dem Erhalt des Weihnachtsgelds zu mir kommen und die Schulden bezahlen. Einige kamen, andere kauften weiter auf Kredit ein“, beklagte sich Lezcano.

Er ergriff dann eine etwas extreme Maßnahme, um selbst nicht weiter in Bedrängnis zu kommen: Er hat ein riesiges Plakat aufgehängt, in der er davor warnte, die Namen derer zu nennen, die ihre Schulden nicht begleichen.

„Ich möchte sehen, ob die Leute sich ein bisschen schämen, wenn sie ihre Namen sehen. Ich verstehe, dass viele selbst hart arbeiten und die einzige Hoffnung, die ich ihnen gegeben habe, ist das Vertrauen. Aber hier habe ich die Verantwortung für das Personal und ich musste das Gehalt und Weihnachtsgeld bezahlen. Es ist sehr schwierig“, sagte Lezcano.

Lezcano sagte, er warte noch Neujahr ab, um das Plakat zusammenzustellen und dann in der Neujahrswoche auszuhängen. Er fügte hinzu, dass von den 20 Delinquenten der höchste geschuldete Betrag 2.000.000 Guaranies sei. „Es ist ein Betrag, der mir weh tut. Und das Zusammenrechnen mit den anderen ergibt schon eine Menge. Ich verliere ein wenig an Selbstvertrauen mit dieser Art von Einstellung“, beklagte er sich. Er sagte, er hoffe, dass die Schuldner durch die Ankündigung noch rechtzeitig zu ihm kämen, bevor er die Liste öffentlich aufhänge.

Wochenblatt / Extra

CC
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Schuldner werden an den Pranger gestellt

  1. Wer keine Kredite gibt, der muß seinem Geld nicht hinterher laufen.
    Bei einer Despensa sah ich einen Zettel hängen:
    Kredit nur an 90jährige, die in Begleitung ihrer Großeltern kommen.
    Da hat anscheinend jemand Lehrgeld bezahlt und konsequent darauf reagiert.

  2. Kunst(st)offingenieur mit 45 jaehriger Praxis

    Das wird jetzt aber einige Eingeborene der Nation angürkeln, dass sie keine Einladung erhalten haben, um für 2 Mio. GS gratis sich mit Bier und Streichhölzer einzudecken.
    Und ja, das wird den Schuldner jetzt aber mächtig ins Gewissen reden dort ihren Namen lesen zu können, wenn sie hiesig täglich 7 bis 11 Uhr hiesig Pflichtgrundschule abgeschlossen haben werden. Dann sollte es mit diesen zwei Leistungsausweisen inkl. Öffentlichkeitsarbeit auch noch für ein Pöstchen am Trögchen des Steuerzahlers reichen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.