Der Segen des Papstes wird warten müssen

Asunción: Die Reise des Präsidenten in den Vatikan wurde kurzfristig abgesagt. Neben zahlreichen Problemen im Land steht auch sein Kabinett unter ständigem Beschuss und mit der Möglichkeit geändert zu werden. Beneidenswert ist seine Lage nicht.

Pensionierte Polizisten im ganzen Land fordern eine Absetzung des Innenministers, sie fordern, dass das Militär seinen Dienst tut, jedoch nicht im Inland eingesetzt wird. Einige von ihnen sperrten heute kurzzeitig die Freundschaftsbrücke in Ciudad del Este.

Die Familie des getöteten Kommissars Felix Ferrari, Subkommandant des 1. Kommissariats, rief ebenso zu einer Demonstration gegen Villamayor auf.

Währenddessen kommen Abgeordnete wie Ramón Romero Roa zu Wort, die gute Kandidaten wie Arnaldo Giuzzio (Chef der Senad) oder Emilio Fúster (Staatsanwalt im Bereich Schmuggel) aus dem Wind schlagend, da diese nicht Mitglieder der ANR sind. Als würde es für die Sicherheit des Landes einen Unterschied machen, welcher Partei ein Innenminister angehört. Wichtig allein ist, dass er seine Arbeit richtig macht. Nach diesem alten Denkmuster würde niemand im Land einen Job bekommen, der nicht nur Regierungspartei angehört – Demokratie auf paraguayisch.

Währenddessen hofft Minister Friedmann, dass man seinem Wort Glauben schenkt. Gegenüber der Presse erklärte er die Realschule abgeschlossen zu haben, will jedoch kein Zeugnis dafür vorlegen.

Wer Abdo auf die Reise in den Vatikan begleitet hätte ist derweil noch unklar. Sicherlich hätte es bei der Auswahl auch Kritiker gegeben.

Wochenblatt / Abc Color / Última Hora / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

11 Kommentare zu “Der Segen des Papstes wird warten müssen

  1. ist schon komisch, Cartes wird zu jeder Zeit empfangen, und Abdo hat zu viele Probleme im Land, liegt wohl daran, das er zu tief im “ Hintern von Cartes“ steckt, als das er reisen dürfte. Nicht einmal eine Hand schaut raus. Cartes sagt, ne is nicht ist mein Freund.

  2. Mister Friedmann wird es richten…. 76% der Paraguayer koennen lesen aber verstehen den Text nicht! Die anderen 24% sind Analphabeten!

    1. genau deswegen lassen wir ja paar von den Deutschen in das Land, damit sie uns erklären wie dumm wir sind. Doch ein Blick in die Immigration verrät, welchen Geistes Kind viele sind die da kommen.

      1. Habe vergessen das die Studie mit den 76% von Paraguyaern erstellt wurde und mir mein Taschenrechner geschrieben hat, dass 100 weniger 76 genau die 24% ergibt! Oder habe ich das ganze falsch interpretiert? Das wuerde heissen, das gemaess der Paraguaystudie 24% der paraguayschen Bevoelkerung,das geschriebene nicht nur lesen koennen sondern es auch noch verstehen?

  3. Hat der „Segen des Papstes“ jemals irgend etwas bewirkt? Hat der „Segen des Papstes“ jemals einen Politiker zum Guten verändert? Haben die zahlreichen „Segen des Papstes“ positive Veränderungen beim letzten Präsidenten Cartes bewirkt? Ich habe davon noch nichts bemerkt – oder bin ich blind und taub? Meine ganz persönliche Meinung zum „Segen des Papstes“: Der Papst gilt in römisch-katholischen Kreisen als direkter Nachfolger Jesus. Jesus hatte Petrus sinnbildlich die „Schlüssel des Himmels“ überreicht, mit den Worten, „alles was du auf Erden bindest, soll auch im Himmel gebunden sein und alles was du auf Erden löst, soll auch im Himmel gelöst sein“. Nur….. aus meiner Sicht ist diese sogenannte Segnungskette (von einem Papst auf dessen Nachfolger, vom Papst auf seine Bischöfe bis hinunter zu dem kleinsten Pfarrer) schon längst nicht mehr gültig. Warum? Weil im Verlauf der Jahrhunderte zahlreiche Päpste, Bischöfe, Kardinäle und Pfarrer mit ihren Handlungen Gottes Gebote ad absurdum geführt, lächerlich gemacht, Verbrechen begangen und sich an Gott versündigt hatten. Nein, auf dieser Kirche liegt schon lange kein Segen mehr, der weitergegeben werden könnte, wie ein Erbe. Den Segen Gottes muß sich Einjeder selbst erarbeiten, indem er in aufrechter Weise Gottes Geboten folgt, als Vorbild für die Gemeinde auftritt und nicht mit Äußerungen und Werken die Gemeinde in geistliche und seelische Nöte führt. So wie z.B. der jetzige Papst Franziskus, indem er das Wort führt für millionenfache Zuwanderung von Muslimen nach Europa, also den nach eigenem Bekunden erklärten Todfeinden der Christenheit! Im Grunde ist das nichts anderes als die erneute Kreuzigung Jesu und mit NICHTS biblisch begründbar, es sei denn, man würde die Bibel bis zur Unkenntlichkeit verdrehen und verbiegen – oder man ist eben ein FREIMAURER und maßt sich an, die FREIMAUREREI basiere auf christlichen Werten.

    1. Manni, darum geht es doch in der Kirche, wenn ich die ganze Woche sündige, gehe Sonntag zum Pfarrer oder wenn ich kann, zum Papst, es werden mir alle Sünden vergeben, bete 3 Ave Maria oder 3 mal den Rosenkranz hoch und runter, Montag kann ich dann da weiter machen, wo ich am Samstag aufgehört habe, Alle Sünden sind ja weg also kann die neue Woche ja beginnen.. Der Papst ist auch nur von Menschen eingesetzt/ gewählt, nicht um Gott zu vertreten sondern die Kirche und deren Interessen, möglichst viel Geld zu scheffeln, wie es in einer Firma nun einmal üblich ist.

    2. Der Papst ist bekanntlich Jesuit und die Jesuiten brauchen die Freimaurer nicht. Die sind viel schlimmer. Informieren Sie sich mal über den Schwur der Jesuiten, Ignatius von Loyola und den Schwarzen Papst, der Generalobere der Jesuiten, der der eigentliche Herrscher seit Jahrhunderten im Vatikan ist. Peter Hans Kolvenbach, 1983–2008 (Rücktritt) war besonders gefürchtet, seit 2016 ist ausgerechnet ein Venezolaner an der Macht.
      Der Paraguayer ist ein Produkt der Jesuiten, die hier lange geherrscht haben und unter denen die Ehe nur zwischen Weißen und Indianern erlaubt war, um ein MIschvolk zu schaffen (Mestizen). Damit hat man in Paraguay das, was die UN weltweit erreichen will. Da Cartes auf einer Jesuitenschule war, ist er sicherlich besonders beliebt beim Papst.

      Neben dem Bildungssektor und den Medien ist ein bevorzugtes weiteres Betätigungsfeld der Jesuiten die intensive Förderung der Überfremdung weißer Länder. Um dies effektiv tun zu können, gründete der Orden 1980 eine weltweite Organisation namens Jesuit Refugee Service („Jesuiten-Flüchtlingsdienst“), es besteht auch eine europäische und eine deutsche Organisation. Die Organisation kümmert sich keineswegs nur um Flüchtlinge, sondern setzt sich für schrankenlose Zivilinvasion und besonders für das Verbleiben aller Illegalen in den von diesen gewählten Ländern ein.
      Siehe unbedingt den Metapedia-Artikel hierzu: https://de.metapedia.org/wiki/Jesuit

  4. Cartes hat sich vorher noch einmal den “ Segen“ geholt, um zu wissen, ob sein Kumpel den Zeitpunkt für angebracht hält, um den Presidenten und ganz Paraguay jetzt einzuatmen, nicht das er sich noch einen Schnupfen holt.

  5. Kuno Gansz von Otzberg

    Antworten

    Wenn man das Bild vergroessert sieht man den markanten antiballistischen Pult. Das ist Panzerglas. Abgewinkelt. Wenn von unten geschossen wuerde so steht der „Pultfuss“ auch zu Winkel zum Schuetzen und von unten gesehen ist auch der „Pult“ an fuer sich schraeg abgewinkelt. Das wirkt dann doppelt gepanzert so dass das etwa 5 Zentimeter Panzerglas dann zu 10 Zentimeter wird schlaegt die Kugel im Winkel auf das Glas. Cleveres Design des Pultes denn so ist der Papst von unten gesehen vollkommen durchs Panzerglas gedeckt und nur ein Schuetze der sich dem Papst gegenueber auf selber Hoehe befindet, hat freies Schussfeld.
    Gegen Handfeuerwaffen ist er geschuetzt hinter dem „heil’gen Pult“, aber bei jede Art von Gewehrfeuer duerfte er wohl vor Sankt Petrus stehen. Will $15000 Of Bullet Proof Glass Stop A 50 Cal? https://www.youtube.com/watch?v=6Y3aogo2jsU
    FREMDER AGENT, VATIKAN UND ENDZEIT. Von Dr. Lothar Gassmann https://www.youtube.com/watch?v=m2qSDLPSydU

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.