Seltenes Phänomen

Asunción: Fast das ganze Land wachte heute mit im Nebel auf. Mit den Sonnenstrahlen verschwindet dieses Phänomen jedoch baldigst. Abgesehen vom nördlichen und östlichen Chaco konnten es alle miterleben.

“Viel Luftfeuchtigkeit und kaum Wind sorgten landesweit für den außergewöhnlichen Nebel. Ein Hochdruckgebiet unterstützt zudem die Nebelbildung”, so Ruth González, vom Nationalen Wetteramt.

“Anzunehmen ist, dass der Nebel den ganzen Vormittag anhält. Erst wenn die Sonne ausreichend Hitze mit sich bringt oder Winde aufkommen, verschwindet das Phänomen. In den ersten Morgenstunden war die Sicht besonders gering, so dass man kaum 5 m weit sehen konnte”, fügte González hinzu.

“Für den morgigen Samstag wird Nordwind erwartet, der die Bildung von Nebel verhindert. Nebel ist in Paraguay ein reines Winterphänomen. Die Niederschlagswahrscheinlichkeit ist sehr gering. Das Wochenende wird sonnig und warm.

Wochenblatt / Meteorología

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen