Setama senkte das Maximalalter der zirkulierenden Busse auf 21 Jahre

Asunción: Der Rat des Transportsekretariats der metropolen Zone von Asunción (Setama) entschied gestern das Alter der Busse statt geforderter 30 Jahre auf 21 herabzusenken.

In einer provisorische Art und Weise können nun 122 Einheiten, die schon die technische Überprüfung bestanden haben frei zirkulieren. Die Setama versuchte den Busfahrerstreik zu bremsen, der am kommenden Montag beginnen sollte, in dem sie das Mindestalter festlegten, wenn auch nicht genauso wie die Eigentümer der Einheiten forderten.

Die Verantwortlichen

Die Gruppe wurde vom Gouverneur der Provinz Presidente Hayes, Oscar Núñez (ANR) angeführt, der Direktor des Busterminals von Asunción, Manuel Chávez sowie der Repräsentant der Geschäftsleute, Carlos Aveiro und der Sprecher der Gewerkschaft, Alberto J. Arce nahmen an der Sitzung teil. Nicht zu gegen waren die Repräsentanten der Provinz Central und der Vereinigung der metropolen Städte. Der Ex Vorsitzende der Setama, Federico Franco Troche kündigte vor kurzem.

Die Entscheidung von Elena Berni und Manuel Chávez, Delegierte der Stadtverwaltung Asuncións, bestätigt. Letzterer erklärte, „dass diese Richtlinie temporär in Kraft ist, bis die wahren tiefgründigen Probleme gelöst sind“. Vier technische Untersuchung, d.h. alle 3 Monate, müssen diese Busse bestehen, um weiterhin Personen zu befördern.

Höchstens 10 Jahre

Die angrenzenden Länder haben ein Nutzleben von höchstens 10 Jahren. Dies wird untermauert von Studien, die den Verfall von Metallteilen, Rost und dem Motor ergründeten.

Auch hat eine elektrische Anlage nur eine Mindesthaltbarkeitsdauer, die in Paraguay ständig überschritten ist und somit anfällig und brandgefährlich sein kann. Sitze und Fiberglas sind weitere Sicherheitsrelevante Punkte die im Laufe der Zeit ständig verbessert werden. Von der Entwicklung soll der Fahrgast ja auch was haben.

(Wochenblatt / Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Setama senkte das Maximalalter der zirkulierenden Busse auf 21 Jahre

  1. In Paraguay kommen noch die sehr schlechten Straßenverhältnisse hinzu. Da werden die Materialien noch sehr viel schneller verschliessen als auf normalen Straßen.

    Ich hoffe nur, das Paraguay nicht die Brandbusse aus Deutschland hier einführt.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/die-brennenden-busse-von-berlin/1970734.html

    Auch die neueren Autos brennen schneller ab als sie gekauft werden können bzw. verkauft werden. Von daher sehe ich auch die geplante Gesetzesänderung für den Import von Gebrauchtwagen sehr kritisch.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.