Sexualerziehung mangelhaft

Asunción: In Paraguay werden 19.000 Mädchen und Jugendliche pro Jahr schwanger, was eine jährliche Ausgabe von mehr als 136 Millionen US-Dollar zur Folge hat. Das Dilemma könnte verhindert werden, aber die Sexualerziehung steckt in den Kinderschuhen.

Es wäre weitaus günstiger, Präventionskampagnen durchzuführen und sexuelle Aufklärung zu betreiben, damit Kinder und Jugendliche Zugang zu Informationen haben und sich selbst “aufklären“ können. Aber nein, es wird nichts unternommen, noch führt das Bildungsministerium eine starke Kampagne zur Sexualerziehung durch und es gibt keine Pläne zu diesem Thema.

Heute greifen Jugendliche und Kinder jedoch auf viele Informationen im Internet oder in sozialen Netzwerken zu. Damit meinen sie, alles zu wissen, aber es sind nicht die besten Informationen. Währenddessen denken das Bildungsministerium MEC und fundamentalistischen Gruppen weiterhin über die absurde Idee nach, dass die Umsetzung von Sexualerziehung die Förderung von LGBT-Gruppen oder Abtreibungen bedeuten würde. Diese alarmierende Tatsache spiegelt einen Bericht des Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen wider.

Dieser zeigt, dass eine von sechs Geburten, die im Jahr 2017 in Paraguay registriert wurden, das Ergebnis von Entbindungen jugendlicher Mädchen zwischen 10 und 19 Jahren war. Dem Bericht zufolge gab es im Jahr 2017 im Land 115.895 Geburten. Davon entsprachen 18.463 Jugendlichen im Alter von 15 bis 19 Jahren und 614 Mädchen im Alter von 10 bis 14 Jahren. Diese Zahlen spiegeln jedoch die enormen Kosten für den paraguayischen Staat wider, der aufgrund dieses sozialen Problems 136 Millionen USD pro Jahr ausgibt.

Dies ist ein Problem, da die frühe Mutterschaft nicht nur das Leben dieser Mädchen und Jugendlichen beeinflusst, sondern auch deren Chancen und die ihrer Söhne und Töchter sowie auch die Entwicklung und die Wirtschaft des Landes. Diese jungen Mütter beenden noch nicht einmal die Schule und werden ihre Familie in Armut aufziehen müssen.

Wochenblatt / El Independiente

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

40 Kommentare zu “Sexualerziehung mangelhaft

  1. Wenn dann irgend einmal Amigos im Misterium für Gestank- und Belästigungs-Educacion MEC arbeiten, die die täglich 7 bis 11 Uhr hiesig Pflichtgrundschule auch wirklich abgeschlossen haben, könnte man wissen, wie ein Staat Bildung überhaupt gestalten kann. Zwischenzeitlich verbleiben wir mit Schulkantine die Hämbis, Schnitzel und Caramelos verkauft und wo die Hunde der Kinder auch mit dürfen. Wenigstens um ihr Geschäftchen auf dem Pausenhof zu verrichten. Wird trotzdem schwierig in täglich 7 bis 11 Uhr noch Zeitraum für Unwichtiges wie Sexualunterricht zu finden, ist schon alles prall gefüllt mit Parada- und Tanzfeste-Vorbereitungen, der Weltsprache Guaranie-Spanisch-Mischi-Maschi und Religionsunterricht. Wenigstens geht das meiste unter Sport durch, sonst spielen die Kinder Fußball und werden sowieso alles Messis und Millionäre.

  2. Das Problem ist, dass in diesem Land zu viele Menschen leben, die eigenständig keinen klaren Gedanken fassen können, sondern sich stets irgendwelcher Bibelverse bedienen, die von Menschen geschrieben wurden, die gerade eben erst die Steinzeit hinter sich gelassen haben und die einen Wissensstand von heutigen Vorschulkindern hatten.
    Dementsprechend steinzeitlich ist auch die Sexualmoral und damit einhergehend die Sexualerziehung in diesem Land.

    1. Was soll dieser pure Schwachsinn eines Kommentares? Was haben Bibelverse mit mangelnder Aufklärung zu tun? Offensichtlich haben Sie ein großes Problem und einen in sich schlummernden Haß auf Christen. Gestern Haß auf die Juden, heute Haß auf die Christen. Sie kommen sich dabei wohl ganz besonders intelligent und auf der Höhe der Zeit vor? Man könnte Ihnen schon helfen, doch ich fürchte, das wollen Sie nicht. Bleibt mir dann nur, meine völlige Abscheu über solche dummen Kommentare zum Ausdruck zu bringen.

      1. Zitat: „Was haben Bibelverse mit mangelnder Aufklärung zu tun?“
        Haben Sie Probleme beim Leseverstehen? Die Begründung steht in meinem Kommentar drin!

      2. Du wirst alle Völker vertilgen, die der HERR, dein Gott, dir geben wird
        5. Mose 7,16
        Dazu wird der HERR, dein Gott, Angst und Schrecken unter sie senden, bis umgebracht sein wird, was übrig ist und sich verbirgt vor dir. Lass dir nicht grauen von ihnen; denn der HERR, dein Gott, ist in deiner Mitte, der große und schreckliche Gott.
        5. Mose 7,20-21
        Er, der HERR, ein Gott, wird diese Leute ausrotten vor dir, einzeln nacheinander,
        5. Mose 7,22
        Und die ganze Beute dieser Städte und das Vieh teilen die Israeliten unter sich, aber alle Menschen erschlugen sie mit der Schärfe des Schwertes, bis sie vertilgt waren, und ließen nicht übrig, was Odem hatte.
        Josua 11,14
        Das arme, bedauernswerte aber liebenswerte Völkchen. Kein Wunder, dass sie die Menschheit bis heute terorisieren und schikanieren. Schließlich glauben sie wirklich, sie seien das auserwählte Volk. Genauso wie christliche Fundamentalisten.
        Also: Wenn Kuno, Joss und so weiter bei jeder denkbaren Gelegenheit Schwachsinn der Bibel verbreiten, dürfen das andere wie ich auch, oder? Oder haben nur Manni, Kuno und Joss das recht dazu?

  3. So zieh nuzn hin und schlag Amalek, und vollstrecke den Bann an ihm und an allem, was es hat: verschone sie nicht, sondern töte Mann und Frau, Kinder und Säuglinge, Rinder und Schafe, Kamele und Esel.
    1. Samuel 15.3
    aus der peerversen Bibel

  4. Unsere Erfahrungen zum Thema Sexualkundeunterricht an Paraguayischen Schulen:
    In der 5. Klasse legen die Schüler sich auf ein großes Blatt Papier, malen ihren Umriss (Wie bei der Leiche im Krimi) und malen hinterher ihre Primären und sekundären Geschlechtsteile drauf
    8.-10. Klasse:
    Ein Prycjologe aus Asunción kommt und erklärt in einem einstündigen Vortrag, dass es viel schöner ist, mit Sex zu warten, bis man verheiratet ist.

    Der Teil mit Kondomen und Bananen scheint hier nicht bekannt zu sein.

  5. Aus der Reie: Peteudende Intellekteule und sexuell solidarische des 21. Jahrunderts

    Antworten

    Es gibt Länder in denen zu viele aus der Bibel zitieren und Länder in denen zu viele meinen selbstständig zu sein. Diese schimpfen auf die Bibelzitierer und machen dann die Grenzen auf für die Koranzitierer.
    Dass man einfach mal einen komplett religionsfreien Versuch startet, ist den Ewig Wachsen Westlern noch nicht eingefallen.

    1. Absolut falsch! Ihr Vorschlag ähnelt im Grunde einem neu-deutschen Verhalten, nämlich der links-grünen Meinungsdiktatur. Danach sollte alles selbständige Denken und freies Reden verboten werden, was in Zusammenhang mit Kritik an der Klimapolitik, der Flüchtlingspolitik und der Islamisierung steht. Was ist nur los mit diesen Deutschen? (Trifft auch auf A und CH zu) Sind nun alle so langsam verrückt geworden? Jegliches Denken und Reden, was den Einen nicht behagt, soll den Anderen untersagt oder noch besser, unter Strafe gestellt werden. Mir gefallen z.B. viele links gehaltenen Berichte im Spiegel-Hetzblatt Nr. 1 nicht. Bin ich darum für ein Verbot des Spiegels? Natürlich nicht! Ich bin ja nicht gezwungen Artikel zu lesen die mir nicht gefallen. Dennoch lese ich manche dieser Artikel, nur um die Meinung der anderes Seite kennen zu lernen. Das erweitert den Horizont und schult ein tolerantes Verhalten. Aber Meinungsunterdrückung oder gar Diffamierung bis hin zu Beleidigungen und der Verbreitung von Haß gegenüber Andersdenkenden – das entspringt NUR einer geistigen Kloake und wirft ein bezeichnendes Licht auf solche Gesinnungsterroristen. Und genau solchem Verhalten darf auf keinen Fall nachgegeben werden, sonst haben wir bald wieder Verhältnisse wie unter den Nazis oder unter der SED/Stasi Herrschaft. Und das brauchen wir nicht und wollen wir nicht! Einverstanden?

      1. Wenn jemand unter Wahnvorstellungen von übernatürlichen Wesen leidet und seine Meinung mit Zitaten aus Versen begründet, die ungebildete, steinzeitliche Ziegenhirten vor 2000-3000 Jahren vielleicht mal gesagt haben könnten, dann darf er sich nicht wundern, wenn man seine Meinung nicht für voll nimmt und nicht respektiert.
        Und das macht einen noch lange nicht zu einem Nazi.

        1. Nun beweisen Sie ja schon wieder Ihre widerliche Intoleranz!! Wie können Sie Christen unterstellen, daß sie unter „Wahnvorstellungen“ leiden? Sie sprechen von etwas, was Sie nicht verstehen können oder auch nicht wollen. Das ist, wie wenn ein Blinder über Farben sprechen wollte. Wir hatten eine solche Unperson schon in mal in unseren Reihen, der über Gott, Kirchen ganz pauschal und über Christen in fürchterlichster Art und Weise hier diffamierend, beleidigend und Hass erfüllt herzog. Wollen Sie in dessen Schuhstapfen treten? Dann kommen Sie bei mir aber an den Richtigen. Ich werde vor solchen Haßverbreitern NICHT WEICHEN, keinen Zentimeter und sie als das entlarven was sie sind! Wenn Sie wenigsten mit vernünftigen, sachlichen Argumenten daher kämen, könnte ich das noch verstehen. Aber so bestimmt nicht.

          1. Zitat: „Wie können Sie Christen unterstellen, daß sie unter „Wahnvorstellungen“ leiden?“
            Wer an übernatürliche Wesen glaubt, die es nicht gibt, für deren Existenz es nicht den geringsten Beweis gibt und auch keinen Grund gibt, warum so ein Wesen existieren sollte und dann auch noch sein Leben danach ausrichtet, dann ist das eine Wahnvorstellung.
            Zitat: „Wollen Sie in dessen Schuhstapfen treten? Dann kommen Sie bei mir aber an den Richtigen. Ich werde … sie als das entlarven was sie sind! “
            Im Gegensatz zu Ihnen ein Realist ohne Schizophrenie.
            Das sind vernünftige und sachliche Argumente, aber Gott, Bibel, Himmel, Hölle usw. sind es nicht, sondern der Wahnwitz von steinzeitlichen Ziegenhirten, die ihr Vieh auf einer Scheibenwelt weiden ließen, mit einem Blitze schießenden Überwesen und einem Teufel mit Dreizack, Hörnern und Pferdehufen und toten Menschen mit Flügeln, die auf Wolken sitzen und Harfe spielen.

          2. Es ist auch gesagt: Wer sich von seinem Weibe scheidet, der soll ihr einen Scheidebrief geben. Ich aber sage euch: Wer sich von seinem Weibe scheidet (das ihm treu war) der treibt sie in den Ehebruch. Denn wer eine Geschiedene heiratet, der bricht die Ehe.(Das Paar wird daher gemäss den Vorschriften des alten testamentes mot dem Tod durch Steinigung bestraft)
            Matthäus 5,31
            Und fürchtet euch nicht vor denen, die zwar den Leib töten, aber die Seele nicht töten können. Fürchtet euch vielmehr vor dem, der Leib und Seele verderben kann in der Hölle.
            Matthäus 10,28
            man könnte meinen, hier soll kleinen Kindern Angst gemacht werden.

      2. Ich habe an sich nur den Ist Zustand beschrieben. Überall wo die Meinungsfreiheit kommt, geht die Islamisierung voran. Vielleicht besteht ein Unterschied zwischen Meinung und Blödsinn?
        Wer überhaupt eine freie Gesellschaft haben wollte, müsste diese ohne Religion organisieren oder zumindest Ein Gott Religionen, die den Absolutheitsanspruch stellen draußen lassen. Hier haben wir schon den Widerspruch in sich; Diese freie Gesellschaft wäre ein quasi in sich abgeschlossenes Experiment also mit geschlossenen Grenzen und nicht mit offenen. Mit offenen geht es nämlich nicht. Es geht hier nicht um wollen sondern um das akzeptieren von Tatsachen.

    2. Mir wäre es recht, wenn auf das rechthaberische Bibel-Zitieren und Kommentieren verzichtet würde. Dadurch läßt sich keine „arme“ Seele retten. Garantiert! Oder hat der „Heiland“ nicht die Sünden aller Menschen auf sich genommen?

      1. Aber mit Kuschen kommen wir bei ganz hartgesottenen Haßverbreitern ganz bestimmt nicht weiter. Auch bin ich nicht der Heiland, der die Sünden vergeben kann. Ich bin nur ein Christ, der seinen Glauben aufgrund zahlreicher Erfahrungen mit Gott verteidigt und sich nicht dumm anmachen läßt. Jesus vergibt, das ist wahr. Doch wie sagte Jesus: DEINE SÜNDEN SIND DIR VERGEBEN, (aber) KEHRE UM, TUE BUSSE U N D SÜNDIGE FORTAN NICHT MEHR. Es gibt keine Gründe, hier seinen Christenhass in Kommentaren auszuleben. Wer nicht an Gott glauben kann oder will, dem sei das selbstverständlich gestattet. Niemand wird dazu gezwungen an Gott zu glauben. Aber hier anderen die Meinung zu verbieten, das geht auf keinen Fall!

        1. Simplicus-manni
          Seit 17 Jahren sind Sie in Paraguay. An Ihren Kommentaren merkt man, dass Ihnen die Hitze nicht gut tut. Meinen Sie nicht auch, dass ein milderes Klima für Ihre mentale Gesundheit besser wäre?

        2. Ihr habt gehört, dass zu den Alten gesagt wurde: Du sollst nicht töten. Wer aber tötet, der soll des gerichts schuldig sein. Ich aber sage euch: wer mit seinem Bruder bloss schon zornig ist, der muss vor Gericht. Wer ihn aber beschimpft, der muss vor den Rat, wer aber sagt: Du Narr! der muß ins höllische Feuer.
          Lt. Mt 5,21-22 Aussage von Jesus.
          Demzufolge hat der liebe Herr Jesus nicht alle Tassen im Schrank. Und so einen Mist glaubt man?

      2. Nein.
        Diese Religiosität ist – wie diejenige der Islamis – Bestandteil der Realität. So hat es hier einen Kommentierer, der nicht nur keine Rechtschreibfehler macht, sondern auch klare Gedanken klar formuliert.
        Allerdings ist – wie bei etlichen hier – dermassen viel und penetrant Religion drin, dass das – wenigstens für mich – schon was Neues ist und mir den Mund offen lässt. Ich habe wirklich nicht gewusst, dass die Religion in unserem Kulturkreis noch so stark präsent ist.
        Nun ja, der Islami schneidet mir beim geringsten Wort gegen seinen Irrsinn die Kehle durch. Motze ich jedoch gegen die christliche Religion, wird mir kein Haar gekrümmt. Was nicht immer so war.

  6. ich schätze mal, bis auf die Frau Lia von P_P hat hier keiner Erfahrung über die Entwicklung von kindern hier in Paraguay. Es wird mit Bibel-Zitaten argumentiert, die sicher KEINE Schwangerschaft von Minderjährigen verhindert, oder? Es gibt Schulen, welche das Thema gut bis sehr gut behandeln. Bei Gespräche mit Eltern ist zu erkennen, das über Sexualität in den Familien Nicht gesprochen wird. Stand wie in Deutschland der 50 -iger Jahre. Es hat keine sogenannte „Sexuelle Revolution der 68 iger“ gegeben. Vor ca. 10 Jahren gab es das Thema auch in den Nachbarland Argentinien. Etwa 70% ALLER 13-19 Jährigen Mädchen hatten 1-3 Kinder. Überwiegend aus der Armen Bevölkerung. Eine Aufklärung der Mädchen verhindert nach wie vor die KATHOLISCHE KIRCHE. Unsere Kinder (2) bekommen alle Information Altersgerecht. Wobei die Jungs hier leider vernachlässigt werden. Wir sprechen mit Eltern, damit sie ihre Hemmungen verlieren und da ist die Bibel fehl am Platze.

    1. Na ja und in den 60 igern begann es in Deutschland mit den Gastarbeitern auch aus bestimmtem Kulturkreis. Ich gebe jedem recht, der meint die Bibelzitate bringen nichts. Die „moderne Aufklärung“ westlicher Prägung, die aber sofort mit moslemischer Einwanderung beginnt, ist aber noch weniger sinnvoll. Da ist es dann besser bei den Bibelzitaten und den 50 igern zu bleiben. Ansonsten muss man beide Bibeln vor der Tür lassen. Das ist keine Themaverfehlung, das sind die Tatsachen von denen ich hier schon gesprochen habe und die man akzeptieren muss. Wer es nicht tut, der braucht sich nicht wundern.

  7. Die Überschrift dieses Adfkels lautet:
    Sexualerziehung mangelhaft
    Die bisherigen Leserzuschriften verdienen, bis auf den von Lia von Paraguay-Pioniere.com, die Bewertung „Thema verfehlt – setzen – durchgefallen“

    1. Ursachenforschung? Oder sind wir typisch auf der Welle es hat nichts mit nichts zu tun?
      Außerdem ist Lias Beschreibung der 8. bis 10. Klasse eindeutig ein Hinweis auf die Religion.

    2. Das Problem ist doch, dass Religionsfanatiker jede Gelegenheit wahrnehmen, zu versuchen, andere mit Hinweis auf die „heilige“ Schrift zu bekehren und zu erziehen bzw. zurechtzuweisen. Wenn man sich dagegen wehrt, ob mit echt negativen Bibelsprüchen oder wie auch immer, wird man gleich als Christenhasser abgestempelt. Diese ewigen Bekehrungsversuche sind genauso lästig und hinterlistig, als wenn die Mormonen oder die Zeugen Jehovas jeden Tag an der Haustüre klingeln würden. Es geziemt sich einfach nicht, andere Erwachsene erziehen zu wollen, besonders dann, wenn es sich um Kommentatoren handelt, die ganz eindeutig nicht die Hellsten sind.

  8. Kuno Gansz von Otzberg

    Antworten

    @Nick @van Smuts
    Warum toben Sie sich nicht mal sexuell im HIV verseuchten Suedafrika unter den Schwarzen im Link aus? https://youtu.be/8V3NxAsWqrk
    Fuer ein bisschen Zureden machens diese Hottentotten sogar ohne Kondom mit ihnen.
    Gerade die Partnervielfalt verbreitet ja HIV. Wuerde jeder sich nur auf seine eigene Frau beschraenken, so gaebe es keine HIV verbreitung.
    Gerade die sexuelle Freizuegigkeit ist das Problem.
    Da die Israeliten im Alten Testament nicht den Heiligen Geist hatten der ihnen in alle Wahrheit einwies so mussten Hurer getoetet werden damit sowas nicht Schule machte unter dem Volk. Wahre Christen werden ja sowas aus freien Stuecken aus Christo Kraft heraus nicht machen. Gottlose hingegen haben das Gesetz, also die Todesstrafe noetig um das Uebel in Grenzen zu halten. Das als Erklaerung zu den Bibelzitaten die Sie anderswo zitieren ohne diese zu begreifen.

  9. Wer lesen kann ist im Vorteil!
    Lest einmal den Artikel durch… dann werdet Ihr feststellen das es um fehlender Sexualunterricht geht und nicht um abgedroschene heilige Bibelsprueche!
    Die sexuelle Erziehung sollte bei den schwulen Pfaffen beginnen, denn die muessen zuerst „unterrichtet“ werden

  10. Kuno Gansz von Otzberg

    Antworten

    Scheint als ob @Nick und @JvS sich mit diesem @Caligula von anno dazumal identifizieren. Tote stehen sogar in Paraguay auf und suchen Notare auf um anderen das Land wegzuigeln.
    Die Wahrheit wird ja von Christen vertreten weil Jesus von sich sagt dass er DIE Wahrheit, DAS Leben und DER Weg ist.
    Daher haben bibeltreue Christen eine groessere Kommmentarberechtigung als Agnostiker weil eben erstere die alleinige Wahrheit vertreten.
    Adam wurde ja als Erwachsener geschaffen, hatte also keinen Wachstumszyklus hinter sich. Kinder sollten besonders vor allem geschuetzt sein da sie noch nicht erwachsen sind. Sufklaerung dann nur fuer Erwachsene. Allerdings galten die Juden ab dem 12. Lebensjahr als Etwachsene dem Gesetz Mose verpflichtet und wurden dann vermaehlt. Miriam, die Mutter Jesu duerfte rum 15 Jahre gewesen sein als sie durch den Heiligen Geist Jesus gebar. Auch die zweite Generation Mennoniten kannte es noch im Chaco dass man so bei 45 Jahren starb (kaum Krankenversorgung im Chaco). Kaum einer der Generation wurde 50 Jahre also heiratete man ab 15. Biblisch gesehen sind gerade die Erguesse die sus des Mannes Glied und “das der Frau“ ausgeschieden wird, unrein. Das heisst das gerade bei allem was mit Sexualitaet zu tun hat, der Teufel da gerade die Hebel ansetzt.

    1. Viele glauben, dass ich als Friedensbringer gekommen bin. Ich bringe aber nicht Frieden sondern das Schwert.
      Mathäus 10, 34-39
      Da fing er (Jesus) an, die Städte zu schelten, in welchen am meisten seiner Taten geschehen waren, und die sich doch nicht gebessert hatten…und du, Kapernaum, die du bis an den Himmel erhoben bist, du wirst bis in die Hölle hinunter gestoßen werden.
      Mt. 11, 20-23
      Da kam eine fremde Frau die rief: Herr, erbarme dich meiner! Meine Tochter wird vom Teufel geplagt. Aber Jesus antwortete nicht. Da traen seine jünger zu ihm, baten ihn und sprachen: Lass sie doch… denn sie schreit uns nach. Er wollte aber nicht und sprach: Ich bin nur zu den verlorenen Schafen von dem hause Israel gesandt. (Ich bin nur für die Juden gekommen)
      Matthäus 15, 22-24.
      Ist das nicht genau das, was Wissenschaftler sagen? Jesus war ein Wandeprediger, der nur den Juden predigte.
      Übrigens: irgendwo in der „Heiligen Schrift “ ist zu lesen, dass seine Mutter, also Maria, sagte: er ist verrückt geworden.
      So ist es. Jesus, Menschensohn. Sonst nichts. Und sowas läuft man nach. Einfach irre!

  11. „Bibeltreue Christen haben eine größere Kommentarberechtigung“ auf so was muss man erst mal kommen! „Selbstüberhebung entschädigt für Herzensmangel“ (Luc de Clapiers)

    1. Als Koran- und Baghavat-Ghita- Experte, Buddha-Versteher und Kenner vieler anderer Glaubenrichtungen wie der Zoroaster, des Judentums u.a.m. beanspruche ich sofort eine größere Kommentarberechtigung!!!
      Jesus hatte Hunger. Da sah er von weitem einen Feigenbaum mit Blättern. Er ging hin, fand aber noch keine reifen Feigen, es war die falsche Jahreszeit. Da verfluchte Jesus den Baum: „keiner wird je wieder Früchte von dir essen“ Seine Jünger hörten es.
      Markus 11,12-14
      Der Kerl hat echt nicht alle Tassen im Schrank. Kennt er nicht die von seinem Gott geschaffenen Naturgesetze,? Echt irre und überheblich der Kerl. Die Juden, schließlich war er einer von ihnen, sind davon überzeugt, dass Jesus auf immer und ewig in der Schei—- e kocht. Vorletztes Jahr waren christliche Fundamentalisten aus den USA in Israel zu Besuch. Ein junger Jude meinte: Ihr immer mit eurem schei… Jesus. (selbst in einem Video im Internetgesehen)

  12. Kuno ist ein Gernegroß, dem die Denkfähigkeiten infolge Schmalspureinsatz seines Gehirns abhanden gekommen sind.
    Siehe, euer Haus soll verwüstet werden.
    Mathäus 23,38
    Und werft den unnüten Knecht hinaus in die Finsternis, da wird Heulen und Zähneklappern sein.
    Mathäus 25,30
    Da wird den Menschen erzählt, Jesus liebt uns alle. Ist er nun auch noch schizophren? Mir geht der Hut hoch.

  13. Ich mache es kurz: Dieser Jan van Schmutz ist wohl die Wiederkunft eines verrückten Professors der es sich zum Lebensinhalt gemacht hat, seinen perversen Haß unter die Menschheit zu verstreuen. Christen zwingen niemanden zur Umkehr ihres verkorksten Lebens. Und dennoch fühlen sich gerade die „Verkorksten“ am meisten angegriffen, weil sie einfach gerne ihr verkorkstes Leben so weiterführen wollen. Herzliches Beileid, Sie tun mir von Herzen leid! Auf jeden Fall ist für die Öffentlichkeit ganz klar geworden, worin mindestens ein wesentlicher Unterschied zwischen Christen und Nichtchristen (fälschlicherweise Agnostiker genannt) besteht. Christen können sachlich scharf argumentieren – Nichtchristen (zumindest in diesem Forum) kommen ohne primitive Beleidigungen nicht aus. Woran liegt das? Es liegt daran, daß sie in beinahe besessener Form Christen hassen oder/und aus prekärem Sozialumfeld stammen, in welchen es zum „guten Ton“ gehört, Schläge auszuteilen (gleich welcher Art) anstelle von sachlichen Argumenten. Irgendwie leiden sie wohl an einem Mangel. Ich unterhalte und diskutiere sehr gerne mit intelligenten und aufgeschlossenen Menschen. Doch was sich hier so präsentiert, das ist wirklich das Allerletzte, was mir bisher in meinem Leben untergekommen ist. Zumindest bin ich solchen Proletenkreisen bisher nicht verkehrt. Niemand will Euch bekehren und dennoch windet Ihr Euch, als ob der Teufel hinter Euch her wäre. Und das allerdümmste Argument, das man von Nichtchristen hört ist, daß niemand Gott beweisen könne. RICHTIG! Gott muß man nicht beweisen und kann man am wenigsten wissenschaftlich erforschen (das wäre ja vollkommene Idiotie) Gott kann und wird man ganz persönlich erfahren, so wie ich das schon unzählige Male in meinem reichen Leben erfahren durfte. Aber davon können Haßfiguren nicht einmal träumen. Was für ein trauriges, sinnloses, verlorenes Leben ist das nur? Gott zwingt niemand zur Umkehr und Nachfolge und dennoch fühlen sich die Gottlosen ständig verfolgt. Das sind die wirklichen Wahnvorstellungen!

    1. Simplicus-manni: Sie haben eine rege Phantasie. Wenn Sie meinen, Sie benötigen dringend einen Sparringspartner für ihren Kitsch, dann bitten Sie doch einfach den von Ihnen erwähnten Professor, wieder in Erscheinung zu treten. Ich werde mich da raushalten. Die Zulassung (zum Himmelsreich) ist sehr schwer, ihr müßt darum kämpfen. Vielen wird es nicht gelingen, hinen zu kommen. Wenn die Tür einmal geschlossen ist, werden noch viele draußen stehen.Wenn sie dann an die Tür klopfen und sagen, HERR HERR, tu uns auf! Wird er antworten: Ich kenne euch nicht, woher seid ihr?
      Lukas 132, 23-27
      Die Religionswahnsinnigen werden antworten: aus Paraguay, wird haben immer gut als Deine Stellverteter auf Erden gearbeitet, leider war niemand dumm genug, uns nachzulaufen. Übrigens: danke für die Ernennung zum Jan van Schmutz. Das Pseudonym Simplicus-manni ist für einen 72Jährigen, dem die heiße Sonne 17 Jahre lang auf den Dätz gebrannt hat, einfach nur albern-kindisch!

    2. Feldmarschall Jan Smuts würde sagen: Soek jy moeilikheid – are you looking for trouble? Auf deutsch: suchen Sie Schwierigkeiten?

  14. Leute, ich würde auch gerne mal mitdiskutieren, wenn die Diskussionen hier überhaupt einen Sinn hätten. Eigentlich sind es nichts als _Schlammschlachten zwischen Vertretern verschiedener Religionen und Sekten, mehr nicht, und das ist nicht mein Gebiet als Realist, das überlasse ich lieber den Träumern. Dabei sind die Religionen bzw,. Sekten, die sich hier an den Diskussiionen beteiligen eigentlich durchweg orientalischen Ursprungs, was weder mit Europa noch mit Südamerika etwas zu tun hat.

  15. Mann mit Mann und Frau mit Frau dann wird auch keiner mehr schwanger…tolle und super billige erziehungsmassnahme. Oh Herr lass es Hirn oder Steine regnen,hauptsache du triffst.

  16. Kuno Gansz von Otzberg

    Antworten

    @Simplicus, @Jan van Szmuttsz, @Nick et al.
    In der Tat kam mir auch der verdacht dass @Caligula und noch einige andere Spoetter von anno dazumal „auferstanden“ seien.
    Matthaeus 10 das mit Jesus als Schwertbringen anstatt Frieden. Nun die Zwist wird inmitten von Familien gehen. Mutter wendet sich gegen Vater, Vater gegen Muttern, Kinder gegen Eltern, viceversa UM JESU WILLEN. Der eine Familienteil wird Jesus nachfolgen und demnach gerettet, waehrend der andere Teil Agnostiker sind und demnach in der Hoelle landen. Sieh es so an als wenn du als parteiloser Politiker in Paraguay als Minister kandidieren wollest – ohne ANR gehts nicht denn sofort gaebe es einen Zwist.
    Frieden ist nicht von Jesus garantiert solange der Teufel frei ist – ja geradezu was er prophezeite ist die Gemeindespaltung „damit sich die Wahrheit herausfiltere“ denn wenn man Teil an einer gesetzlosen Organisation wie Kirche ist, so teilt man deren Schicksal im Jehnseits (Mitgegangen, mitgehangen).
    Matthaeus 11. “
    20 Da fing er an, die Städte zu schelten, in denen die meisten seiner Wundertaten geschehen waren, weil sie nicht Buße getan hatten: 21 Wehe dir, Chorazin! Wehe dir, Bethsaida! Denn wenn in Tyrus und Zidon die Wundertaten geschehen wären, die bei euch geschehen sind, so hätten sie längst in Sack und Asche Buße getan. 22 Doch ich sage euch: Es wird Tyrus und Zidon erträglicher gehen am Tag des Gerichts als euch! 23 Und du, Kapernaum, die du bis zum Himmel erhöht worden bist, du wirst bis zum Totenreich [Hades, Scheol. Totenreich wo die Unglaeubigen verharren bis zum Juengsten Gericht] hinabgeworfen werden! Denn wenn in Sodom die Wundertaten geschehen wären, die bei dir geschehen sind, es würde noch heutzutage stehen. 24 Doch ich sage euch: Es wird dem Land Sodom erträglicher gehen am Tag des Gerichts als dir! „.
    Das sind alles JUEDISCHE Staedte. Wo Sodom, Niniveh, Sidon und Tyrus HEIDNISCHE Staedte waren. Das ist gleichbedeutend mit diesem: wehe euch Mennoniten die ihr jahrhunderte WEIT MEHR Licht des Evangeliums mitten unter euch hatten und jetzt aerger abfallt als die heidnischen DACh’ler und paraguayos, die WENIGER Licht hatten als ihr. Es geht da um die Komparative. Oder wehe euch DACh’lern die ihr die Reformatoren Luther, Bucer, Zwingli, Calvin hattet, also jahrhunderte lang WEIT MEHR Licht hattet als eure Vorfahren die heidnischen Germanen oder die Indianer aus Suedamerika und doch ist es mit euch heute AERGER als mit euren Vorfahren oder den heidnischen Ureinwohnern Lateinamerikas. Daher hinweg mit euch in eine TIEFERE HOELLE als mit den heidnischen Germanen die weniger Licht zur Erkenntnis hatten als ihr heute. DAS ist was Jesus da sagt.
    Matthaeus 12 stellt den Wendepunkt dar wo die Pharisaeer Jesus offiziell NICHT ALS MESSIAS ANERKENNEN UND DEM VOLK BEFEHLEN IHN NICHT ALS MESSIAS ANZUERKENNEN. BIS DANN hatte Jesus sich NUR an die Juden gewandt und exklusiv ihnen das Heil angeboten. DANACH oeffnete sich die Moeglichkeit fuer die Heiden das Heil zu erhalten WEIL die Juden (die Oberen der Juden) das Heil (Jesus) ablehnten.
    Matthaeus 15. „24 Er aber antwortete und sprach: Ich bin nur gesandt zu den verlorenen Schafen des Hauses Israel. 25 Da kam sie, fiel vor ihm nieder und sprach: Herr, hilf mir! 26 Er aber antwortete und sprach: Es ist nicht recht, daß man das Brot der Kinder nimmt und es den Hunden vorwirft. 27 Sie aber sprach: Ja, Herr; und doch essen die Hunde von den Brosamen, die vom Tisch ihrer Herren fallen!
    28 Da antwortete Jesus und sprach zu ihr: O Frau, dein Glaube ist groß; dir geschehe, wie du willst! Und ihre Tochter war geheilt von jener Stunde an.“
    Das Gesetz Mose galt damals noch rechtskraeftig und NUR JUDEN konnten in den Himmel kommen und Proselythen. Der Heide musste zum Juden werden indem er sich dem Juden anschloss. Wie eben Uria der Hethiter des Koenigs Davids Unterheeresfuehrer. Uria war Proselyth also glaubte an den Gott Abrahams, Isaaks und Jaakobs und war damit Jude – als Heide geboren aber im glauben Jude. Das galt damals auch noch so. Die Frau ist eine kanaaniterin und ihre Tochter auch. Sie haben KEIN ANRECHT an den Gott Abrahams, Isaaks und Jaakobs. Die Frau aber GLAUBT an Jesus den Messias und damit an den Sohn Gottes und damit ist sie Proselythin geworden wie Ruth die Moabiterin. Die Moabiter (unteres Jordanien) stammen durch Inszest von Lot ab so wie die Ammoniter (Amman, Hauptstadt Jordaniens. Oberer Teil des heutigen Jordanien), beides Verwandte der Juden.
    Der GLAUBE macht dich zum Sohn Abrahams und damit zum Glaeubigen und nicht die Geburt. Die Frau bekehrt sich da zu Jesus und sofort wird ihr geholfen. Als Heiden sind wir alle „Hunde“ die aus Gnade die Brosamen auflesen die vom Gotte der Juden vom Tische fallen. Daher umso groesseres Wunder und Privileg den Titel „Kind Gottes“ fuehren zu koennen – das ist ein Adelstitel und zugleich „Erbe“ Gottes, Erber Gottes, das muss man sich erstmal durch den Kopf gehen lassen was das ueberhaupt bedeutet – man erbt das gesamte Weltall und den Himmel. Was fuer ein Privileg – was groesseres kann gar nicht angeboten werden.
    Die kanaanitische Frau wurde „Erbin“ des Sohnes Gottes und da Jesus den Namen der Heiler traegt wurde ihre Tochter gesund.
    Der Feigenbaum MUSS Fruechte tragen, einige tragen nie Fruechte und muessen daher umgehackt werden. Wenn das Weltende da ist so strengt der Baum sich besser an auch ausserhalb seiner Jahreszeit Fruechte zu tragen sonst wird er umgehackt. Einige kommen anscheinend nicht bereit Fruechte zu tragen und sind daher fuers Feuer bestimmt. Wenn der Sohn Gottes WIEDERKOMMT (und dieses bedeutet das) so MUESSEN FRUECHTE vorliegen – denn nach dem Wiederkommen Jesu ist nicht mehr Zeit um zu reifen und Fruechte zu bringen. Fuer immer zu spaet!
    Jesus schuf selber die Welt und damit die Naturgesetze. Er kannte sie also. Nur mit dem Baum war was nicht in ordnung.
    Lesen Sie nur so weiter die Bibel und wenn sie was nicht verstehen so fragen sie mich nur, ich werde ihnen antworten. Denn ihre Seele wird von mir gefordert wenn sie verloren gehen, sie gefragt haben und ich ihnen nicht antwortete.

    1. Kuno vom Ochsen:
      Denn dies sind dei Tage der Rache, wenn sich alles erfüllt, was geschrieben ist. Weh aber den Schwangeren und stillenden Müttern in jenen Tagen! Denn es wird grosse Not auf Erden seinund ein Zorn über dieses Volk. Sie werden durch das scharfe Schwert fallen und gefangen weggeführt werden unter alle Völker. Jerusalem wird zertreten von den Heiden, bis auch der Heiden Zeit um ist.
      Lukas 21,22-23
      Die „heilige“ Bibel ist also weit mehr als das Gesülze, das von Ihnen und Ihren Kumpels hier ständig zur Schau gestellt wird.

  17. 114000 sexuelle Taten durch Kath. Priester und noch mal so viel durch Evang. Kinderschänder. Die Dunkelziffer, um ein vielfaches. Es wundert einen nicht, wenn man den Wahnsinn hier liest. Kirche ist eine Kriminelle Vereinigung von Pädophilen. (evangelisch.de) mehr als du glaubst.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.