Sexueller Missbrauch erschüttert Pueblo de Dios

Asunción: Der Sohn des höchsten geistlichen Führers der Kongregation Pueblo de Dios wird beschuldigt, ein Mädchen unter 14 Jahren aus Repatriación sexuell missbraucht zu haben.

Cristian Samuel Aguirre, Stadtrat aus Repatriación, Departement Caaguazú, wurde von der Polizei festgenommen, nachdem er angezeigt worden war, die Minderjährige missbraucht zu haben. Seine Inhaftierung dauerte jedoch nicht lange, da er fast sofort von dem Richter Juan Oviedo aus Caaguazú freigelassen wurde, der seine Anhörung für den nächsten 5. Oktober festsetzte.

Der Vorfall ereignete sich am 15. August und Aguirre war nur zwei Tage im Gefängnis, was bei der Bevölkerung des Departements große Empörung hervorrief.

Letzte Woche wurde Aguirre von einer Gruppe von Frauen aus der Sitzung des Stadtrats geworfen. Man forderte, dass er seines Amtes enthoben wird und ins Gefängnis kommt.

Nach mehreren Anzeigen steht hinter dem Schutz des mutmaßlichen Vergewaltigers sein Vater Epifanio Aguirre alias San Pedro, geistlicher Führer der Kongregation Pueblo de Dios, dessen Hauptsitz sich in Repatriación im Departement Caaguazú befindet.

Wochenblatt / ADN Paraguayo

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.