Silvio Pettirossi: Unter den schlechtesten Flughäfen in der Region

Der internationale Flughafen Silvio Pettirossi steht, laut dem Weltwirtschaftsforum, an zweiter Stelle unter den schlechtesten Flughäfen in der Region. Veröffentlicht wurde die Studie über den Nachrichtensender BBC.

Der neuste Bericht vom Weltwirtschaftsforum, der jährlich veröffentlicht wird, setzt den internationalen Flughafen Maiiquetia, in Venezuela, an die erste Stelle der schlimmsten Flughäfen, weltweit rangiert er auf Platz 134. Gleich danach kommt Silvio Pettirossi, er liegt auf Platz 133, weltweit gesehen, gefolgt von Haiti, das die dritte Stelle in Lateinamerika einnimmt, weltweit auf Platz 127.

Weitere Länder mit schlechten Flughäfen unter den ersten fünf Plätzen in Lateinamerika liegen in Bolivien und Nicaragua. Die Umfrage wurde vom Meinungsforschungsinstitut Skytrax durchgeführt. 13 Millionen Erhebungen von 106 Nationen sind ausgewertet worden.

Die besten Plätze in Lateinamerika nehmen die Flughäfen Eldorado, in Bogota, Kolumbien, gefolgt von Jorge Chávez, Lima, in Peru, ein. Sie sind die zwei besten in der Region. Den dritten Platz belegt Mariscal Sucre, Quito, in Ecuador. Die besten internationalen Flughäfen, weltweit gesehen, befinden sich in Singapur, Südkorea, Deutschland, Japan und China. Der an dritter Stelle liegende Flughafen aus Deutschland befindet sich in Bayern, es ist der Flughafen Franz Josef Strauß mit 41 Millionen Passagieren aus dem Jahr 2015.

Quelle: ABC Color