Skurril und abnormal

Colonia Ygazú: In der Ortschaft rund 40 km vor. Ciudad del Este schwängerte ein 28-jähriger Mann nicht nur seine 34-jährige Lebensgefährtin, sondern auch deren 13-jährige Tochter. Seine Kinder kommen im Abstand von einem Monat auf die Welt.

Dank eines anonymen Anrufes beim Sekretariat für Kinder und Jugend wurde diese skurrile Geschichte bekannt, da bisher weder die Mutter noch die Tochter den Mann anzeigten. Alle wohnten unter einem Dach und laut der Gynäkologin ist die Tochter im fünften Monat, während die Mutter schon im sechsten Monat ist.

Dank des Anrufes ermittelt nun der Staatsanwalt Miguel Ángel Alvarenga, der gegenüber der Zeitung Extra sagte, „dass man nach etwas Untersuchung am vergangenen Donnerstag das Haus rund 10 km von der Ruta II auffinden konnte. Wir wurden von der Mutter begrüßt, die uns mitteilte nichts von er Schwangerschaft der Tochter zu wissen. Ihre Tochter sagte in Coronel Oviedo vergewaltigt worden zu sein, was uns aber wie eine billige Ausrede vorkommt, um den Lebensgefährten der Mutter zu schützen. Sie merkte erst das sie schwanger war, als sich etwas in ihrem Bauch bewegte“.

Der Stiefvater wurde verhaftet und spätestens wenn die Kinder auf der Welt sind kann ein Vaterschaftstest den Mann das Leben erschweren oder ihm di Freiheit schenken.

Wochenblatt / Extra

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

12 Kommentare zu “Skurril und abnormal

    1. Ist genau wie mit Oberüber, ein Lehrer denunzierte, das die kleine nicht in der Klasse war, aber seit 10 März gab es keine Schule mehr, verschwinden 12 April. Hier versuchen notorische Lügner Geld zu erpressen. Auch ich habe eine Klage am Hals, wo der Anwalt Geld versucht zu erpressen, ohne Beweise. Klar er hat 4 Zeugen, auf die Frage, wieviele Zeugen ich denn kaufen muss, wurde er sehr ungehalten, schickte mir immer und immer wieder Hitlerbilder.

      1. Anwälte in Paraguay sind ihr Geld nicht wert, dass sie verlangen. Hier geht es immer nur darum, viel Geld zu kassieren für absolut Nichts.
        Auch sog. Verteidger sind nur Abzocker, es geht ihnen garnicht darum ein für ihren Mandanten positives Ergebnis zu erlangen. Nein, es geht nur darum, möglichst viel Geld zu erhalten.
        Ich kann Dir, eggi, nur empfehlen, direkt mit dem Staatsanwalt / Richter zu verhandeln. Frage ihn/sie ganz offen, was er für die Einstellung an Geld haben möchte. Handle auf 30% des Betrages herunter und er wird Dich laufen lassen, bzw. das Verfahren einstellen.
        So geht das hier. Gerechtigkeit auf dieser Welt? Ich komme vor Lachen nicht in den Schlaf!

  1. Das System des abzocken ist bei brd Anwälten identisch. Nur bei Mandanten von denen sie wissen, daß die bei Mandanten Verrat oder schlechter Leistung Hausbesuche machen wird ordentlich gearbeitet.
    Dazu sind die deutschen im Gegensatz zu den Asylanten Clans zu ängstlich.

  2. Gibt es eigentlich ein paraguayisches Wort für Sitten?
    Vielleicht sollte man mal dem Mann sagen, dass er seinen Lümmel nicht in dem seiner Freundin UND dann in deren minderjährige Tochter steckt – vermutlich hat ihm das niemand vorher gesagt dass das etwas „abnormal“ ist, woher soll er das also auch wissen?
    Es ist schon wahr, dass die geistige Reife einiger paraguayischer Zeitgenossen irgendwann in der Kindheit steckengeblieben ist – und seinen Rüssel in andere Frauen stecken, das ist sein biologischer Instinkt, da kann der nichts für.
    Und für Preservativo war nunmal kein Geld da. Das ein Kind, oder jetzt zwei, aufziehen, mehr Geld kostet als ein Pariser, diese höchst wissenschaftlich komplexe Schlussfolgerung, kann man von keinem paraguayischen Mann erwarten. Bitte hier also Respekt vor der paraguayischen Kultur!

    Die ersten Lockdown-Babys sind also im Anmarsch, da werden sicher noch viele kommen, vor allem in den Armenvierteln. Hoffentlich ist da genug Milch in den Brüsten der Mütter. Das gibts ja erfreulicherweise umsonst.

  3. So etwas kommt öfter vor, als viele glauben. Auch in Deuschland, Österreich, Schweiz und sonstwo in der westlichen Welt. Nur dort fällt es weniger auf, weil die Mütter den jungen Mädchen oft schon mit 12 die Pille verordnen.

    Das Prinzip, welches dem zugrunde liegt heißt „me+“ oder „me plus“. Also ich und etwas zusätzliches, um meinen Wert zu steigern. Das Prinzip gilt für Frauen UND Männer.

    Wenn wir also einen Herrn 60+ haben der eine Freundin um die 20 hat, dann ist das fast immer ein „me plus“. Da er mit seinen 60 (egal wie charmant und weise er ist) für eine 20 jährige Schönheit eher weniger sexuell attraktiv ist, gleicht er diesen Umstand zum Beispiel mit einem besseren Leben aus. In dem Fall wäre er plus sein Geld/besseres Leben = junge hübsche Freundin.

    Bei Frauen in mittleren Jahren (oder älter) ist deren Attraktivität oft auch nicht mehr in dem Maß gegeben, daß ein für diese Frau attraktiver Mann mit ihnen eine Beziehung möchte. Das „me plus“ ist in dem Fall erschreckend oft die eigene Tochter. Es gibt zahlreiche Fälle wo Frauen bewußt so werben, sogar Fotos der eigenen Töchter verwenden oder verschicken nur damit sie nicht alleine sind. Das Leben als Alleinerzieherin ist schon in Europa schwer, hier in Paraguay noch 10x mehr.

  4. als abnormal würde ich das nicht bezeichnen, inzucht usw. wird hier in PY GROSSGESCHRIEBEN unter den paraguayern, das prinzipiell das justizsystem falsch lauft braucht man nicht sagen und ist auch nicht ABNORMAL eher SKURRIL rofl

  5. Jeremia Ritter von Ochs vor dem Berg

    @9mm
    Mit abstand ist dein Kommentar der interessanteste den ich in den letzten 30 Tagen gelesen habe.
    Das mit dem „Ich+“ war mir neu.
    Allerdings deckt es die Info die mir DACH’ler gaben ueber Kindesmissbrauch in Europa (D, AT, CH) dass in etwa 50% + der Maedchen und Jungen im Elternhause sexuell missbraucht werden und das das daran ersichtlich wird das solche jungen Leute dann einen haeufigen Partnerwechsel haben (mindestens 2 pro Jahr), Selbstmordversuche hinter sich haben und eben dass die Gottlosigkeit praktisch teilweise darin ihren Ursprung hat.
    Es kommt halt nie ans Tageslicht – weder in Paraguay noch in Deutschland.
    Das was Sie da beschreiben ist so quasi das Konkubinat @monosapiens (70 Jahre jung nach eigenen Angaben) & seiner „Doctora“ von 20 Jahren.
    Die Dimensionen dieses Me+ hatte ich dann doch nicht vermutet und hab mich nicht mal zutiefst erschrocken da das eine natuerliche Konsequenz der stetigen schleichenden Abdriftung vom Glauben an Jesus Christus ist.
    Ich meine, die Sodomiten wuerden sowas nur noch legalisieren wollen. Welchen moralischen Parameter hat denn ein Gottloser ueberhaupt?

    1. Oh Kuno, außer youtube gibt Dir einer Informationen? Wage ich zu bezweifeln, außer youtube und die Bibel falsch zu interpretieren hast Du doch niemanden, außer Deine “ Arbeiter“, die so oder nur das sagen was Du hören willst, falls überhaupt vorhanden ( Arbeiter). Ich verstehe nur Deinen Hass nicht, als erstes Mennos, dann Frauen, dann die Deutschen und letztendlich die gesamte Menschheit.

    2. „Allerdings deckt es die Info die mir DACH’ler gaben ueber Kindesmissbrauch in Europa (D, AT, CH) dass in etwa 50% + der Maedchen und Jungen im Elternhause sexuell missbraucht werden…“
      Ich kann nicht wissen was das für DÖCH’ler sind von welchen Sie Infos bekommen. Jedenfalls sicher keine von Statistischen Amt. Wenn ihr euch beim Zu-tief-ins-Glas-schauen irgend einen Schmarren zusammenreimt, bedeutet dies nicht, dass es der Wahrheit entspricht. Fasst euch doch mal an den hohlen Kopf und überlegt euch wie viel in absoluten Zahlen denn 50% ist. Da will doch keiner im Ernst behaupten in DÖCH werde jedes zweite Kind sexuell missbraucht. Naja, wer nimmt Sie und Ihre dubiosen Saufkumpels schon noch für Ernst.

  6. Jeremia Ritter von Ochs vor dem Berg

    @eggi @ratte
    Nun kein Paedophiler wird wohl zum statistischen Bundesamt gehen und sich da anmelden oder sich das notariell bestaetigen lassen dass er gerade in einer Ich+ Beziehung lebt, aka Kindesmissbrauch, bzw Inzest begeht.
    Wohl kaum duerften solche Perverslinge die deutschen Gerichte und Statistiken bemuehen und bevoelkern.
    Selbstverstaendlich geschieht sowas heimlich. Ich meine, wie dumm sind sie zu meinen diese posaunten es oeffentlich aus dass sie’s mit der Alten nur trieben weil sie die Junge auch gleich dazu bekaemen – so quasi als Sahnehaeubchen auf der aelteren Torte (die schon zu riechen anfaengt). C’mmon, es kann ja nicht sein dass sie so bloed sind…
    Die Ich+ Beziehung erklaert allerdings vieles. Ich geb zu das Me+ Konzept war „Wasser auf meinen Theorie-Muehlen“.
    Diejenigen die mir den grassierenden Kindesmissbrauch mitteilten haben selber in ihrem Umkreis und Bekanntenkreis nachgefragt. Leider ist das weiter verbreitet als so mancher wahrhaben will. Und das ist ja das Problem das niemand den Leuten glaubt.
    Der Satanismus und damit das systemische Vergewaltigen von Kindern ist weit verbreitet – und trotzdem glaubt es kaum jemand.
    The Man Hunting Satanic Cults | Wilfred Wong | KONCRETE Podcast #69 https://www.youtube.com/watch?v=E4znCXIXF2w&t=5346s. Multiple Persoenlichkeiten sind zu 95% ein Merkmal von Kindesmissbrauch bei satanischen Ritualen (oder auch nur staendige sexuelle Vergewaltigung im Kindesalter) weil das ein Schutzmechanismus ist um die Kernpersoenlichkeit zu schuetzen. Viele der psychischen „Krankheiten“ sind eine Form von Schutzmechanismen.
    Merkmale von Missbrauchten Kindern ist immer der haeufige Partnerwechsel, Selbstmordversuche, stetige psychische Probleme, etc. Wenn sie dann nicht „zu Jesus“ gefunden haben im spaeteren Leben, dann hat sich eine Art von Stockholmsyndrom eingestellt.
    Das Entjungfern eines Kindes ist eigentlich immer satanisch denn der Teufel stiftet die Menschen (seine Medium) dazu an weil er die jungfraeuliche Maria hasst und er hasst es dass sie Jesus als Jungfrau geboren hat. Um das zu replizieren stiftet Satan andere Menschen an Kinder zu missbrauchen.
    Mennoniten meinen dass das Ich+ Phaenomen unter Mennoniten nicht vorkommt, aber Paraguayer seien wie „Huehner im Huehnerstall“ in diesen Dingen.
    Wenn der Deutsche im Leben mehr als einen Ehepartner hat so muss man darauf schliessen dass diese als Kind missbraucht wurden.
    3. Mose 18,17 „Du sollst nicht zugleich die Scham einer Frau und ihrer Tochter entblößen, noch die Tochter ihres Sohnes oder die Tochter ihrer Tochter nehmen, um ihre Scham zu entblößen, denn sie sind Blutsverwandte; es wäre eine Schandtat.“

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.