So weit das Meer: Quarantäne vereitelt den Traum eines Fahrradfahrers

Asunción: Ein junger Paraguayer, der das Meer kennenlernen wollte, fuhr mit dem Fahrrad mehr als 1.500 Kilometer durch Argentinien und erreichte Mar del Plata, konnte die Stadt jedoch nicht betreten, da er während der Quarantäne nicht über die erforderliche Erlaubnis verfügte.

Innerhalb von sechs Monaten, von denen er sagte, dass seine Reise gedauert habe, gelang es dem jungen Mann, die Distanz zu überwinden, die die paraguayische Hauptstadt vom größten argentinischen Ferienort trennt, obwohl das Nachbarland seit dem 20. März aufgrund des Coronavirus in Quarantäne ist.

Das Ereignis, das letzte Woche stattfand, wurde von Rodolfo Manino Iriart, Koordinator des Sicherheitsministeriums der Provinz Buenos Aires, im sozialen Netzwerk Twitter bestätigt.

„Eine unglaubliche Geschichte. Ein junger Mann mit dem Fahrrad erreichte den Zugang zu Mar del Plata. Laut seinen Aussagen ist er vor 6 Monaten aus Paraguay in die Pedale getreten, um sich den Traum zu erfüllen, in die Stadt zu kommen und das Meer zu sehen. Er hat leider keine Dokumente oder Hygienekontrollen vorgelegt. Wir entschuldigen uns für seinen Traum, aber diesmal war es ihm nicht möglich in die Stadt einzutreten“, twitterte Rodolfo Manino Iriart, Koordinator des Sicherheitsministeriums der Provinz Buenos Aires und fügte an, dass der Paraguayer “bereits wieder abgereist ist“.

Wie jede Person, die den größten argentinischen Ferienort betreten möchte, ohne dort einen Wohnsitz zu haben, musste der Radfahrer einen negativen Covid-19-Test vorlegen oder eine 15-tägige obligatorische Quarantäne nachweisen, Bedingungen, die er nicht erfüllen konnte und für die ihm die Einreise verweigert wurde.

Die Kontrolle am Eingang zu Mar del Plata, wo etwa 600.000 Menschen leben und bis Freitag letzter Woche nur 10 Menschen mit Covid-19 infiziert und 5 Fälle untersucht werden, ist laut dem Bericht der Stadtverwaltung sehr streng.

„Wir werden mit ihm in Kontakt bleiben, vielleicht können wir ihm nach der Pandemie und Quarantäne helfen, das Meer kennenzulernen“, sagte Iriart.

Wochenblatt / La Nación / Twitter

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.