Soja Schutzstreifen Kontrolle initiiert

Minga Guazu: Angestellte der Saatgutkontrollbehörde (Senave) erhielten eine Liste von ländlichen Schulen der Provinz Alto Paraná. Mit dem Register werden sie die gesetzlich vorgeschriebenen Schutzstreifen zu bewohnten Gebäuden, in dem Fall Schulen, kontrollieren. In Minga Guazu wurden erste Fälle registriert. Auf Höhe von km 30, Monday, wurden diese Woche 3 Hektar Soja zerstört, die ohne Schutzstreifen die Grundschule N° 2.965 umgaben. Die Eltern der da unterrichteten Kinder erklärten, dass die Stadtverwaltung den Produzenten diese Praktik erlaubt habe. Die meisten Produzenten von Gen-verändertem Soja lassen höchstens 20 bis 30 m Platz zu anderen Häusern.

Wenn diese Initiative erfolgreich sein sollte könnte sie auch in anderen Provinzen Erleichterung bringen. Jedoch reicht es nicht nur den Schutzstreifen von 100 m um Schulen einzuhalten sondern auch um Wohnhäuser ländlicher Familien. Wenn dies nicht möglich ist, sollten Produzenten von Soja, die damit sehr gut verdienen, auch an eine Umsiedlung der betroffenen Familien denken, natürlich auf Kosten der Produzenten.

(Wochenblatt / Última Hora)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

8 Kommentare zu “Soja Schutzstreifen Kontrolle initiiert

  1. Besser wäre wohl direkt umsiedeln, und das weit weg.
    Denn wen interessiert hier schon, von wo der Wind kommt oder wo das Regenwasser hinläuft !

  2. Danke für diese wichtige Information. Dieser Gensoja, der bei Euch angebaut wird, muß ja wirklich gefährlich für Mensch und Tier sein. Zur Warnung werden wir diesen Bericht auch morgen früh in unseren Auftritt einarbeiten. Der Anbau von genveränderten Pflanzen muß in Deutschland unbedingt verhindert werden.

    Es grüßt aus Niederbayern http://rundertischdgf.wordpress.com/

    1. Es geht hierbei weniger um die Soja,
      sondern um die Spritzmittel die bei dieser Soja verwendet werden sollen.

      1. Das ist uns auch klar. Aber Monsanto und Konsorten erzählen uns immer wieder, ihre genveränderten Pflanzen seien resistent, weil die Schädlingsgifte schon gentechnische eingebaut sind.

        1. Kann das sein , das ihr da was falsch verstanden habt ?
          Selbst bei Bt Sorten stimmt doch diese Aussage nicht !
          Hat auch eine Firma , egal welche , nie behaubtet .
          Uebrigens ,es ist in Europa gerade das Zulassungsverfahren einer Genkartoffel am laufen . Zulassung so gut wie sicher !!

          1. Frage nochmals, warum muß ein Abstand zu Schulen eingehalten werden? Ist Gensoja gefährlich für Mensch und Tier in Paraguay oder nicht? Müssen besondere Spitzmittel gegen Schädlinge verwendet werden? Welchen Vorteil bringt Gensoja aus der Sicht der Anbauer in Paraguay?

        2. Gegen Schaedlinge muessen keine anderen Spritzmittel eingesetzt werden , diese sind identisch mit denen der „normalen‘ Soja .
          Der Schutzstreifen ist aus Sicherheitsgruenden , weil auch Kontaktgifte gegen ungeziefer benutzt werden , die auch fuer den Menschen nicht gesund sind.
          Ob Gensoja nun gefaehrlich ist ??? Es gibt zumindest viele , die das behaupten , und auch durch Artikel und links meinen beweisen zu koennen . Objektive Studien , unabhaengiger Organe ( wenn es denn sowas gibt) die das eine , wie das andere Beweisen koennen liegen bis dato nicht vor ( fuer keine der Weltweit benutzten Genpflanzen.) . Es gibt sogar Berichte ueber tausende von Missgebildeten Kindern in PY , nur kennt jeder diese Berichte , es gibt sogar links dazu , aber gesehen hat diese Kinder noch keiner .
          Der Vorteil fuer die Bauern liegt in zwei Dingen , a) die Bekaempfung von Unkraeutern ist einfacher ( Soja RR1) und b) der Kosten aufwand fuer die Bekaempfung ist geringer ( weil nur noch ein Produkt benutzt wird und nicht mehr 3 bis 4 )

Kommentar hinzufügen