Solaranlagen im Chaco generieren wichtige wirtschaftliche und ökologische Vorteile

Fuerte Olilmpo: Die zwei großen Projekte zur Erzeugung von Solarenergie im paraguayischen Chaco, gefördert durch das binationale Wasserkraftwerk Itaipú im Rahmen der Förderung erneuerbarer Energien, erzielen wichtige Ergebnisse beim Umweltschutz und bei der Einsparung von Kosten.

Diese Projekte sind zu den größten Solarparks in Paraguay geworden, um rund um die Uhr saubere und erneuerbare Energie zu erzeugen. Auf diese Weise wurden eklatante Mängel bei der Energieversorgung in den Kasernen der 1. Kavallerie-Division “Gral. Bernardino Caballero“, gelegen in der Stadt Capitán Joel Estigarribia, 620 Kilometer von Asunción entfernt und bei der 5. Infanteriedivision Pablo Lagerenza, in der gleichnamigen Stadt, etwa 775 Kilometer von Asunción entfernt, beseitigt.

Nach den Daten des Überwachungssystems und den bereitgestellten Informationen wird geschätzt, dass die Solarparks im Februar etwa 7.000 kWh Energie erzeugt haben. Seit Beginn des Betriebs von den Solar- und Windkraftanlagen wurden bisher mehr als 3,5 Milliarden Guaranies an Kraftstoffkosten eingespart. Für die Berechnung werden die Kosten für fossile Brennstoffe herangezogen, die für eine 24-Stunden-Stromversorgung der alten Systeme (Stromgeneratoren) erforderlich sind.

In Anbetracht beider Standorte wird geschätzt, dass die Emission von 1.700 Tonnen CO2 in die Umwelt vermieden wurde. Die Solaranlage in Capitán Joel Estigarribia ist seit 46 Monaten und die in Pablo Lagerenza seit 26 Monaten in Betrieb.

Beide Solarparks kommen Hunderten von Menschen zugute, die sich in der Nähe der militärischen Einheiten des paraguayischen Chaco befinden. Ebenfalls installiert wurden ein neues Solarwasserpumpsystem, ein mobiles Solarpumpensystem, Solarthermobatterien für Toiletten und Prototypen für Elektromobilität.

Aufgrund der strategischen Lage des Militärstützpunkts in Pablo Lagerenza wurde auf der Landebahn ein auf Solarenergie basierendes LED-Beleuchtungssystem installiert, das den Einsatz auch nachts ermöglicht.

Wochenblatt / ADN Paraguayo

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “Solaranlagen im Chaco generieren wichtige wirtschaftliche und ökologische Vorteile

  1. Es gibt „erneuerbare und saubere Energie“ fast unbegrenzt in Paraguay.
    Man ist nur nicht in der Lage oder Willens diese im ganzen Land zu Verteilen.
    Echt traurig!

  2. Alles schön und gut, aber mit der Heranziehung der Erstehungskosten und der in Relation gesetzten Energieausbeute/Kosten pro genutzter! kWh über Jahre hinweg, wäre schnell klar, dass dieses sich für den Privatanwender nicht lohnt. Es ist natürlich klar, das dieses keine Rolle spielt, wenn Itaipu das Ganze finanziert. OK, besser, als landet es im bolsillio der politicos…. Für Hobby oder in Extremsituationen ohne öffentliche Versorgung und Gegenrechnung von Generatorkosten OK oder eine nette und teure Beschäftigung, wer aber ernsthaft seinen Haushalt so versorgen möchte, wird sich wundern; spätestens, wenn die Batterie nach kurzer Zeit die Grätsche macht, und eine neue ansteht. Wenn die Strompreise der ANDE um ein mehrfaches steigen würden, könnte sich das evtl. auch rechnen, aber selbst in Dland rechnet sich das bisher kaum, die Strompreise dort sind ja dem einen oder anderen bekannt…….. Interessant wäre zu wissen, wieviele von den 7000 kWh auch genutzt werden konnten. Theorie und Praxis halt. Nix für ungut, freue mich über die Begeisterung der Vorschreiber, aber mit der calcapp des Kollegen 😉 lässt sich das schnell rechnen. Ein Netzstützendes System der ANDE, grad im Sommer, wäre vielleicht nachdenkenswert, aber da wird noch viel Wasser den Paraguayfluss hinunterfliessen, bis die mal was auf die Reihe bekommen….. Aber selbst das ist schwierig zu realisieren, weil der Peak so zwischen 20-22 Uhr abends liegt, die Sonne dann aber schon untergeht…….

  3. Sag ich schon seit Jahren. Mit Solar ist auch das Salzwasser umwandelbar. Mit dem Strom aufheizen und das Kondenswasser an Folien abtropfen lassen und sammeln. Ein vielfältiger Einsatz von Solar ist möglich. Selber benutze ich seit Jahren Vakuum Röhren für mein Duschwasser 200 Liter sind bei 1 Stunde Sonne aufgeheizt. Spart sehr viel Mafia Strom.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.