Sonnen-kollektoren im Chaco

Eine Allianz aus dem paraguayischen Unternehmen Macem Construcciones SA und der chinesischen Firma Zoomlion plant eine Solaranlage im Chaco zu errichten um die Stadt Mariscal Estigarribia und umliegende Regionen mit Energie zu versorgen.

Die Technologie kommt aus China, der Standort im Chaco sowie weitere infrastrukturelle Maßnahmen entwickelt die paraguayische Firma. Beide Firmenvertreter betonten, das Projekt könne viele verschiedene Branchen im Chaco positiv verstärken. „Das Konzept hat eine große Kapazität, es kann nicht nur die Stadt Mariscal Estigarribia sondern auch weitere, wie Carmelo Peralta und indigene Gemeinschaften versorgen“, sagte Maglio Muñoz, Manager von Macem (rechts im Bild). Er fügte an, die chinesischen Partner hätten schon in Chile, Peru und Brasilien solche Anlagen entwickelt. Die ANDE werde die erzeugte Energie verteilen und das Konsortium baue die Solaranlage. Mittlerweile sei auch schon ein Grundstück mit 15 Hektar erworben worden.

„Was wir wollen ist, Solarzellen bei der Stadt Mariscal Estigarribia zu installieren, wir sind im Stadium der Machbarkeitsstudie. Das chinesische Unternehmen arbeitet eigenverantwortlich und will mit der Arbeit beginnen. Das Projekt wird den zuständigen Behörden vorgelegt, damit alle technischen und ökologischen Fragen vor Beginn geklärt sind“, sagte Muñoz. Er fügte an, es gäbe ein großes Marktpotenzial für dieses Vorhaben, vielleicht könnte dies auch auf andere Standorte im Land übertragen werden, der Chaco sei dafür aber besonders geeignet aufgrund seiner schwachen Infrastruktur.

Quelle: Ultima Hora