Sonnenuntergang aus dem Chaco gewinnt 1. Preis

Asunción: Das Foto von einem Sonnenuntergang aus dem Chaco, Fuerte Olimpo, aufgenommen von Esteban Beconi ist der Gewinner des Wettbewerbs “Die schönsten Sonnenuntergänge in Paraguay“, veranstaltet von der Bank Itaú.

Aufgenommen hat das Bild Esteban Beconi (32), der an der Universität San Carlos Landwirtschaft studiert hat.

Dies ist das fünfte Jahr in Folge des Wettbewerbs, an dem erneut eine große Anzahl von Fotografie-Enthusiasten teilgenommen haben, die sich auf diese Weise dem Vorschlag anschlossen, Natur mit digitaler Technologie zu verbinden.

Die Jury zur Auswahl der Gewinner bestand aus Elton Núñez und Tetsu Espósito.

„Es ist ein lebendiges Bild, das besonders den Chaco und seine Feuchtgebiete sehr gut darstellt“, sagte Núñez in seiner Begründung für die Auswahl des Siegerfotos und fügte hinzu: „Der hohe Kontrast zwischen Himmel und Erde während des Sonnenuntergangs ist auf dieser Fotografie perfekt abgebildet. Die warme Farbe des verbleibenden Lichts des Sonnenuntergangs ist wunderschön, so schön wie die Überraschung in der Bildmitte: Ein paar Nester von Reihern und Vögeln“.

Espósito seinerseits sagte, über die atemberaubende Ästhetik und die Zusammensetzung des Siegerfotos hinaus sei die Botschaft sehr ausdrucksvoll: „Diese Landschaft, ein alter Samu’u Baum, voller Nostalgie, erinnert uns daran, dass wir dieses Territorium schützen müssen, das trotz allem immer noch ein Zufluchtsort für viele Tiere und die Vegetation ist“.

Die anderen vier Finalisten bei dem Wettbewerb sind Olinda Ruiz, Gisselle Royg Fleitas, Abel Maciel und David Dominguez.

Bei der Preisverleihung wurden die 50 besten Fotos von den rund 8.000 eingesendeten präsentiert. Diese Bilder werden später auf der Webseite der Bank Itaú in einem digitalen Album veröffentlicht.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.