SOS Kinderdorf in Flammen

Hohenau: Ein Krankenhaus im Gelände des SOS Kinderdorf Hohenau wurde durch einen Brand, ausgelöst von einem Kurzschluss, stark beschädigt. Die kleinen Patienten wurden in ein anderes Krankenhaus gebracht.

Laut dem Wachmann des SOS Kinderdorf Krankenhauses im Süden des Landes, wo Mütter und Kleinkinder behandelt werden, soll der Brand durch einen Kurschluss ausgelöst worden sein. Die Freiwillige Feuerwehr war schonen vor Ort. Die Patienten wurden umgehend ins benachbarte Gesundheitszentrum von Obligado gebracht. Glücklicherweise gab es keine Verletzten zu beklagen.

SOS-Kinderdorf begann im Jahr 1970 seine Tätigkeit in Paraguay. Die Gründung des nationalen Vereins „SOS Aldeas de Niños Paraguay“ erfolgte noch im gleichen Jahr. In einem der ärmsten Länder Lateinamerikas wird das Leben Tausender Kinder durch eine schwierige sozioökonomische Situation und große Armut erschwert.

Wochenblatt / Itapúa Noticias

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.