Sowas kann man sich nicht ausdenken

Asunción: Ein Polizeichef, der Reisepässe und Ausweise von Antragstellern aus Ciudad del Este in Asunción abholte, sie unsachgemäß transportierte und sie verlor, wurde nach dem Auffinden suspendiert. Eine Story, die einem Drehbuch entspringen könnte.

Am Montag wurde gemeldet, dass 112 Reisepässe und 23 Personalausweise, die vom Leiter des Regionalbüros der Identifizierungsbehörde von Ciudad del Este in einem Linienbus von Asunción nach Alto Paraná transportiert wurden, verloren gegangen sind. Die besagten Pässe und Personalausweise wurden jedoch am Dienstag in einem Schließfach vor dem Büro der paraguayischen Kommunikationsgesellschaft (Copaco) in Ciudad del Este gefunden.

Infolge der Vorfälle wurde der Leiter der Identifizierungsbehörde, Hauptkommissar Rafael Ramos Balmori, durch Kommissar Gerardo Alcaraz ersetzt.

Am Dienstag wurde ein schwarzer Plastikbeutel von einer Person gefunden, die daraufhin die in der Gegend befindlichen Streifenbeamten des 1. Kommissariats informierte. Die uniformierten Beamten stellten bei der Überprüfung fest, dass der Beutel die als vermisst gemeldeten Dokumente enthielt. In dem Beutel mit den verlorenen Pässen und Personalausweisen befand sich ein Entschuldigungsschreiben.

Der Beamte wies darauf hin, dass sich in der Tasche ein Entschuldigungsschreiben einer anonymen Person befand, die sich für den Fehler entschuldigte, die falsche Tasche im Bus genommen zu haben. Die Dokumente wurden gezählt und in ihrer Gesamtheit gefunden.

“Es gibt institutionelle Regelungen, die wir von nun an vorsehen werden. Wir werden sehen, wie die Dokumente besser transportiert werden können, und wir werden diese Situation verbessern”, sagte der Uniformierte.

Wochenblatt / Abc Color

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen