Soziale Isolation und Restriktionen sollen 6 Monate anhalten

Asunción: Wenn es nach dem paraguayischen Experten und Infektologen Dr. Tomás Mateo Balmelli geht, sollten die Maßnahmen zur sozialen Isolation für wenigstens 6 Monate beibehalten werden, um eine Ausbreitung der Infizierungen einzudämmen.

Aufgrund der wenigen Tests, die bisher durchgeführt wurden, ist es fragwürdig, ob die angegebene Anzahl an Infizierten stimmt. Aus diesem Grund ist eine Einhaltung der Isolierung oder Distanzierung, die vergangene Woche recht erfolgreich durchgeführt wurde vonnöten um auch zukünftig keine große Welle an Infizierungen zu registrieren.

„Die Probenahme ist nicht sehr repräsentativ. Derzeit wird eingedämmt und Kontakt vermindert. Die Schließung der Grenzen müssen wir für etwa drei oder sechs Monate fortsetzen“, sagte der Infektologe Dr. Tomás Mateo Balmelli in einem Radiointerview.

Dr. Balmelli hob hervor, dass in den kommenden 6 Monaten nichts mehr so sein wird wie heute. Man müsse Schulen geschlossen halten, um Ansammlungen von Menschen zu verhindern. Da sich die meisten Infizierten in Asunción und Central befinden, müsse sichergestellt werden, dass der Virus nicht ins Inland getragen werde. Für die Osterwoche dürften keine Reisen ins Inland erlaubt werden. Auch brasilianische Studenten, die normalerweise in Paraguay studieren, dürften nicht ins Land gelassen werden.

In Bezug auf das Arbeiten gehen erklärte Balmelli, dass man nach Ostern wieder arbeiten gehen sollte, jedoch nur da wo nicht sehr viele Personen zusammenkommen. Sportliche Events sind ebenso auszusetzen.

Wochenblatt / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

39 Kommentare zu “Soziale Isolation und Restriktionen sollen 6 Monate anhalten

  1. Dieses Rumgehacke, Einer auf den Anderen sollte aufhören, wir sitzen Alle im gleichen Boot, dar ewige Vergleich mit Deutschland hilft uns nicht und bringt uns auch nicht weitwer, seit mal nett zu einander, jeder hat hier das Recht seine Meinung dar zulegen.

  2. Es ist nicht verkehrt die Grenzen um Paraguay für 6 Mon. zu schliessen. Die hauptsächlichen Kontrollen sollten sich in Asuncion in Richtung Landesinnere beschrenken, dann wäre dem Bürgern schon viel geholfen. Um weiter an ihre Arbeitsplätze zu kommen sollten Lockerungen gemacht werden.. Eine Ansammlung von Menschen sollte weiterhin vermieden werden.

  3. Robin Hood, alias Manni. Dein Kommentar ist gespickt mit Beleidungen schlimmster Art. Ist das dein christlicher Beitrag? Wie oft hast Du hier schon versprochen, nicht mehr zu kommentieren. Verlogen bis ins Letzte. Dein Chef wird dir schon den Weg in die Hölle zeigen. Als ehemaliger gescheiterter Missionar solltest auch Du verschiedene Meinungen akzeptieren ohne gleich ausfallend zu werden. Du musst doch vor Hass zerfressen sein. Aber da können wir doch nichts dafür. Mein Mitleid hast Du.

    1. Die üblichen, sich täglich wiederholenden undemokratischsten Hasspredigten eines frustrierten Rentners, der weder in Deutschland, noch in Paraguay sein Glück gefunden hat. Es überrascht nicht, dass dafür ausschließlich alle anderen verantwortlich gemacht werden, allen voran Politiker.

  4. Der Experte und Infektologe Dr. Balmelli hat ja schon recht. Das wäre wirklich das beste. Aber zu einseitig gedacht. Denn es ist nicht durchführbar „für wenigstens 6 Monate soziale Isolation beibehalten“!
    Also sollens doch nach weiteren Möglichkeiten schauen. ZB. die Risikogruppe zuerst in Quarantäne und dann in ein dafür eingerichtetes Quartier im Inland bringen.
    Das käme nicht nur billiger, sondern es würden dadurch weniger Menschen sterben müssen bei den zwei Beatmungsaggregaten die das Paragauy-Gesundheitssystem zur Verfügung hat.
    Die Ökonomen glauben wohl immer noch, dass wenn die Wirtschaft auf null ist, dass man sie dann einfach so mir-nichts dir-nichts wieder hochfahren kann.
    6 Monate „für wenigstens“ ist absolut unrealistisch. Forget it!

  5. Ich bin tief beeindruckt, wie problemlos und leicht sich weltweit so viele Millionen Menschen steuern und fremdbestimmen lassen mit einem Vorwand, der mehr als umstritten ist. Das dürfte die „Mächtigen“ ungemein freuen…

  6. In dieser Zeit von 6 Monaten sterben mehr Menschen wegen Raubüberfällen usw hier in PY als am Covid 19. Es gesunden wieder 98% der Infizierten. De Zahl der Toten ist nur so hoch weil Alte,Schwache und durch Vorerkrankung geschwächte Menschen sich einen Virus ausgesetzt sehen der sich so rasant ausgebreitet hat ,die Schnelligkeit ist das Übel . Darum sind die Zahlen so hoch ,es ist eine schwere Grippe etwas wo Menschen dieser Vorgenannten Klasse so oder so gefährdeter sind zu sterben.Aber nun 6 Monate zu fordern ist völlig unrealistisch weil die Folgen die daraus entstehen viel schlimmer sind was Menschenleben angeht.

    1. Es wird im Brief alles leicht verständlich erklärt.
      Interessanterweise stimmt Prof. Bhakdi im Wesentlichen in seinen Aussagen mit all dem überein, was hier von den als Virusverharmlosern bezeichneten Kommentatoren bereits seit längerem festgestellt wurde! Insbesondere gilt zur Gefährlichkeit: „Vorläufige Ergebnisse der Studie sind schon heute einsehbar und führen zu dem Schluss, dass das neue Virus sich von traditionellen Coronaviren in der Gefährlichkeit NICHT unterscheidet. Dies bringen die Autoren im Titel ihrer Arbeit „SARS-CoV-2: Fear versus Data“ zum Ausdruck.“
      Der Sonderfall Italien wird auch ausfürlich erklärt: Allein durch die hohe Luftverschmutzung in Norditalien sterben jährlich etwa 8000 Personen zusätzlich ohne Virus. Diese erhöht auch das Risiko viraler Lungenerkrankungen sehr stark besonders bei Älteren. Die Szenarien von Italien und Spanien sind in den allermeisten Ländern nicht realistisch. Es gibt keinen Grund zur Panik wegen dem Virus, die Politiker und Mediziner-Angsthasen sind wie fast immer das Problem.
      https://swprs.files.wordpress.com/2020/03/sucharit-bhakdi-letter-merkel.pdf

    2. Hat denn keiner von den Mennoniten genug Einfluss/Möglichkeiten, um Abdo den Brief von Bhakdi zur Kenntnis zu bringen? Das ist ein echter Fachmann und das pdf im Link ist schnell ins Spanische übersetzt. Davon profitieren alle, Szenarien wie in Italien oder Spanien sind hier schon allein wegen dem geringen Durchschnittsalter der Bevölkerung (26 Jahre) auszuschließen. Fundierte Quellenangaben sind ja auch angegeben. Nach Ostern muss hier spätestens der jetzige Zustand beendet werden, sonst wird es ganz schlimm enden.

  7. Ja die „Experten“.
    Jeder der sich dafür hält, bekommt jetzt seine 5 Minuten Berühmtheit im Tele.
    Egal in welchem Land dieser Erde drehen sie jetzt völlig am Rad.
    Es KANN nicht um das Virus gehen. Unmöglich!
    Wenn dann alles kaputt gemacht wurde, werden wir den wahren Grund erfahren.

  8. Es kann quasi nur etwas wirtschaftliches sein. Wir sind seit 2008 im rettungsmodus weil die wirtschaft immer wieder kracht. Da kommt ein virus gerade recht und das klima. Da kann man ablenken. Die alternative ist die wirtschaft krachen zu lassen. Da werden wir dann sehen wer als erstes nach dem staat schreit.

  9. Vielleicht sollte dieser paraquayische Experte mal Urlaub machen.Das klingt ,wie wenn er sehr überarbeitet ist.Vitamin C intravenös hilft bei den Chinesen und ein Malariamedikament bei den Russen.Ein Schelm wer böses denkt,weil alle anderen es nicht anwenden wollen und es verheimlichen.Wer seine Mitbürger 6 Monate einsperren will,dem ist egal was aus dem Land und seinen Menschen wird.

  10. In Europa zeigen schon zwei Länder im Zusammenhang mit Restriktionen und Grundgesetzänderungen ihr wahres Gesicht. Ungarn und Polen.
    Länder die seit der Flüchtlingskrise von tendenziell rechtsnationalistisch denkenden Bürgern bejubelt werden.
    Ungarn hat gestern mit einer 2/3 Mehrheit (137 Stimmen dafür, 53 dagegen, keine Enthaltung) die Pandemie Notstandsgesetze im Grundgesetz geändert. Nun gültig OHNE ZEITLICHE BEGRENZUNG.
    a) Orban kann zukünftig im Rahmen von Notstandsgesetzen OHNE ZEITLICHE BEGRENZUNG per Regierung auf dem Verordnungsweg regieren.
    b) Einzelne im Grundgesetz festgehaltene Gesetze können suspendiert werden, von gesetzlichen Bestimmungen des Grundgesetz kann abgewichen werden und es können sonstige außerordentliche Maßnahmen ergriffen werden die vom Grundgesetz abweichen.
    Dieses Gesetz ist verabschiedet worden OHNE dass in diesem neuen Gesetz KONKRETE Beispiele aufgeführt werden, in welchen Situationen die Regierung diese Macht nutzen kann.
    c) Zwar ist in dem Gesetz vereinbart dass auch das Parlament den Notstand beenden kann, ABER dass dieses Recht für das Parlament außer Kraft ist, wenn das Parlament vehindert ist.
    Auch hier wieder eine Hintertür für die Orbanregierung, es sind KEINE konkreten Gründe festgelegt worden, was als Verhinderung des Parlaments ausgelegt werden kann.
    d) Weiterhin dürfen während Pandemienotstand KEINE WAHLEN UND REFERENDEN stattfinden.
    e) Verstöße gegen Quarantänebestimmungen und Falschnachrichten um die Bevölkerung zu beunruhigen, werden mit bis zu 3 Jahren Gefängnis bestraft.
    Die gleichen Bestrebungen für diese Gesetzesänderung haben Polen und Israel.
    In D wird glücklicherweise auf allen Ebenen, Regierung, Parlamente, Journalisten, Justiz, Gerichte und Bürger eine heiße Debatte bezüglich Einschränkungen oder Versuchen unbegrenzter Grundgesetzänderungen geführt.
    Also auch wachsam sein in Paraguay.

    1. Was schreiben Sie hier nur! Ist das etwa in Deutschland unter Merkel anders???? Wer in Deutschland sich nicht auf links-grüner Schleimerspur befindet wird ausgegrenzt, diffamiert, beleidigt, als Rechtsradikaler und Nazis und als Krönung des Ganzen als Faschist öffentlich „hingerichtet“. Mir scheint, auch Sie gehören zu der Sorte von „Besserwisser & Gutmenschen“ die über Andersdenkende herfallen und bereit sind diese andersdenkenden Demokraten psychisch und wenn es sein muß physisch zu vernichten. Solche links-grüne Versagertypen haben uns in Paraguay gerade noch gefehlt. Halten Sie sich hier bitte raus und verbreiten Sie ihren Schwachsinn in Merkel-Deutschland!!!! Da gibt es mittlerweile genau Hirngewaschene die auf den Schwachsinn von linken grünen Beruf- und Studienversagern herein fallen.

      1. @ Robin Hood

        Auch Ihnen antworte ich, da Sie mich angesprochen haben und sich Ihre Antwort auf Deutschland bezieht.
        Würden Ihre geschriebenen Worte von den hier in Kommentaren oft erwähnten 120db Ghettoblastern akustisch verstärkt, dann hätte ich jetzt einen Hörsturz.
        Aber wer so laut schreit hat trotzdem nicht immer Recht.

    2. Ja liebe Susanne, dann schauen Sie sich doch bitte mal den Gestzesentwurf „Neues Epidemie-Gesetz für NRW“ an. Wenn ich Sie bisher richtig verstanden habe, leben Sie ja dort.
      Sieht nicht viel anders aus als das in Ungarn.
      Also wachsam sein in NRW.
      Wir können hier schon selbst auf uns aufpassen.

      1. @ Hermann1

        Vorweg, ich antworte, weil Sie mich ansprechen und es Deutschland und nicht Paraguay betrifft.
        Das ist:
        a) NUR ein Gesetzenwurf auf Länderebene, von dem schon klar ist dass er SO morgen abgelehnt wird.
        Überall nachzulesen.
        b) Es ist KEIN Entwurf für die gesamte Bundesrepublik Deuschland, der der Regierung ALLEIN alle Enscheidungsmöglichkeiten erteilen würde, ohne Absprache der einzelnen Länder per Regierungsdekret Entscheidungen zu treffen.
        c) Im Gegensatz zu Ungarn gibt es hier, weder in der Politik, noch in der Justiz noch in der Bevölkerung, mehrheitliche Unterstützung für ZEITLICH UNBEGRENZTE Maßnahmen.
        Ungarn hat das bekommen was scheinar eine Mehrheit der Bevölkerung wollte.
        Sie hat mit dieser ZEITLICH UNBEGRENZTEN Grundgesetzänderung einen Diktator, der im Krisenfall die ALLEINIGE Macht hat Entscheidungen zu treffen.
        Und zwar jetzt als GESETZ in der Verfassung Ungarns festgelegt.
        Nicht ein kleiner aber feiner Unterschied, sondern eingroßer und weitreichender Unterschied.

  11. in einem offen Brief an Kanzlerin Merkel erwähnt der Verfasser des Briefes, Professor Sucharid Bhakdi, das Ergebnis einer Studie, die am 19. März in Frankreich gemacht worden ist, um die Gefährlichkeit von Covid – 19 zu prüfen. Unter anderem fragt Prof. Bhakdi, ob die Kanzlerin das Ergebnis dieser Studie kennt.

    Ab ungefähr Minute 5 kann man erfahren, was bei dieser Studie herausgekommen ist.:

    https://www.youtube.com/watch?v=LsExPrHCHbw&feature=emb_logo

    1. Nachdem also diverse Ärzte ihre Zweifel geäußert haben, tut dies nun also ein Professor, der 22 Jahre lang verantwortlich für Forschung und Lehre einer deutschen Universität ist, also eine absolute Koryphäe seines Gebietes.
      Und die Betonköpfe der Politik verlängern das Kontaktverbot und schicken Polizisten raus, um Bussgelder zu verhängen für Leute, die näher als 2 m zusammen stehen.
      Das kann nur der absichtliche Finanzcrash sein, siehe Interview mit Ernst Wolff.

      Ich bin fassungslos und stocksauer! Das Schlimme hierzu, ist dass die ignoranten Schäfchen in der Bevölkerung diesen Mist mitmachen und Merkel, Söder zujubeln, das sie so konsequent sind. Das tut richtig weh!

  12. 7,5 Millionen Tote???
    Pandemieszenarien sind für jede Regierung eine Herausforderung mit deren Eintritt aber jederzeit zu rechnen ist. Um nicht völlig unvorbereitet zu sein werden frühzeitig Studien in Auftrag gegeben.
    So wurde ein dem Corona-Virus ähnliches Szenario unter der Bezeichnung „Pandemie durch Virus Modi-SARS“ bereits durch das Robert-Koch-Institut im Auftrag der Bundesregierung im Jahr 2012 durchgespielt und am 03.Januar 2013 in der Drucksache 17/12051 veröffenlticht:
    https://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/17/120/1712051.pdf
    Das Szenario beschreibt ein außergewöhnliches Seuchengeschehen, das auf der Verbreitung eines neuartigen Erregers basiert. Hierfür wurde der zwar hypothetische, jedoch mit realistischen Eigenschaften versehene Erreger „Modi-SARS“ zugrunde gelegt. Die Wahl eines SARS ähnlichen Virus erfolgte u. a. vor dem Hintergrund, dass die natürliche Variante 2003 sehr unterschiedliche Gesundheitssysteme schnell an ihre Grenzen gebracht hat.
    Im Anhang 4 der Bundestagsdrucksache wird das Ergebnis der Studie ausführlich dargestellt.
    Bemerkenswert dabei ist, dass wie bei Corona kein Impfstoff verfügbar ist, sondern erst nach ca. 3 Jahren verfügbar sein wird. Innnerhalb dieser drei Jahre wird, bei Einhaltung der Quarantänemaßnahmen mit 7,5 Millionen Todesopfern, bei einer Sterblichkeitsrate von 10% gerechnet.

  13. An dem Tag, an dem die bekannt geben, dass das noch 6 Monate so weiter gehen soll, werde ich die Hälfte meiner Leute entlassen. Und die Müllabholung ist jetzt schon 2 Wochen überfällig. Nächste Woche fackel ich den Mist ab!
    EIgentlich wollte ich hier im Moment, weil ich Besuch habe, nichts schreiben, aber wenn ich lese, wie hier das Land wirtschaftlich völlig in den Dreck gefahren werden soll, platzt mir echt der Kragen.
    In D liegt das Durchschnittsalter der Toten bei 82!!! Jahren.
    Das ist ganz normales Altersterben! Wenn nicht an Corona, würden die wenige Tage später sowieso an einem quer sitzenden Furz sterben.

    1. @Nick: Zitat;“In D liegt das Durchschnittsalter der Toten bei 82!!! Jahren.
      Das ist ganz normales Altersterben! Wenn nicht an Corona, würden die wenige Tage später sowieso an einem quer sitzenden Furz sterben.“
      Das ist korrekt, diese Menschen sterben nicht *an* Covid-19 sondern *mit* Covid-19.
      Das ganze Thema ist aus meiner Sicht eine riesige Lüge. Was der wirklich Grund ist, kann man nur vermuten.
      Ich tippe auf Finanzmarkt / weltwirtschaftliche Gründe.
      Denn, auf die wirklichen medizinischen Spezialisten zu diesem Thema hört man nicht.
      Das ist ein ábgekartetes Spiel.

      1. Der Wirtschaftswissenschaftler Prof. Michel Chossudovsky, Kanada, erklärt heute in einem langen Artikel, wie die Hochfinanz wieder einmal an der Krise verdient. Bezahlen müssen letztlich alles die kleinen Leute. Wie immer.

  14. Der paraguayische Experte hat keine Ahnung von was er spricht. Hauptsache wichtig machen. Das können sie alle ganz gut. Aber wirklich einschätzen kann er das nicht, wie auch. Englisch kann er wahrscheinlich nur rudimentär und somit kann er die Fachbeiträge auf den internationalen Seiten der Wissenschaft überhaupt nicht lesen, von Verstehen wollen mir mal nicht sprechen.
    Einfach ein Dummschwätzer mehr.

    1. Ich habe gestern das Video mit Bill Gates im US Fernsehen gesehen. Bill Gates hat ganz klar gesagt, daß die Ausgangssperre in den USA zumindest 6 Monate andauern soll. Soweit sind sich die beiden Herrn ja einig. Könnte sein, der Mann hier in Paraguay versteht sehr wohl Englisch und vertritt eben die Meinung bzw. Interessen von Herrn Gates.

      Herr Bill Gates hat ja im Oktober 2019 auch das „Event 201“ in New York veranstaltet. Auch sehr interessant zu lesen und KEINE Verschwörungstheorie, da dies auch offiziell auf deren eigener Webseite veröffentlicht ist. Das war ein Planspiel, wo ein Corona Virus als Pandemie die Erde trifft. Interessant, wie er sowas einige MONATE vorher wissen konnte. Jedenfalls gab es in seinem Planspiel 65 Millionen Tote weltweit und etwa 20 Monate Dauer. Kann sich jeder die Videos dazu selber anschauen (hat 10 Stunden gedauert, alles auf Video anschaubar).

      Was mich wundert. USA hat ca. 100 000 Fälle. Paraguay hat ca 50 Fällte. Die Art und Härte der Maßnahmen ist praktisch gleich, wenn nicht in Paraguay noch härter. Ob da wirklich nur dieser angeblich so gefährliche Virus dafür verantwortlich ist? Fragen über Fragen….

    2. @Buzz.
      Genau meine Rede. Dieser Typ ist ein ignoranter Wichtigtuer, der sich profilieren möchte.
      Wie kann man eigentlich nur sowas perverses sagen, wenn Tausende Menschen berechtigte Sorgen um ihre Situation haben?
      Wegsperren den Typen.

  15. Ein paraguayischer Experte und Infektologe spricht natürlich aus der Sicht seines Fachgebietes. Nur so ist es zu erklären, dass viele andere Komponenten unberücksichtigt bleiben. Etwa die Wirtschaft und die Psyche. Wenn diese Geschichte wirklich noch Monate so geht, dann ist alles kaputt. Wer will das wieder aufbauen? Von den Toten durch Isolation oder Hunger u.a. mal abgesehen. Aber wahrscheinlich hat dieser Mann seine Schäfchen bereits im Trockenen.

  16. Haltet die Landesgrenzen dicht, wenn ihr wollt. Alle anderen Maßnahmen innerhalb des Landes führen zu Aufständen, Hunger, Verarmung. Theoretischer Bullshit, der mit der Realität keine Berührungspunkte hat.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.