Spanischer Diskothekenbesitzer in Caaguazú ermordet

Caaguazú: Der Eigentümer der „OH Disco“ wurde gestern Nachmittag vor seinem Veranstaltungslokal in Caaguazú erschossen, welches an der Verbindungsstraße nach Repatriación liegt.

Das Opfer wurde als Francisco Fuente García (42), spanischer Nationalität identifiziert.

Laut den Aussagen seiner Lebensgefährtin Andrea Vera kamen zwei Männer zu der Diskothek, die eine Besichtigung machten wegen einer möglichen Buchung für einen 15. Geburtstag. Nachdem sie sich einig wurden über den Preis fuhren sie weg mit der Erklärung das Geld zu holen und zu zahlen.

Die Frau nimmt an, dass die zwei Männer Minuten später wiederkamen und mit dem Spanier redeten als einer der beiden, ihn mit 5 Schüssen verteilt auf den ganzen Körper erschoss.

Die Verbrecher wollten mit ihrem Moped fliehen welches allerdings nach der Tat nicht ansprang. Daraufhin mussten sie zu Fuß die Flucht ergreifen.
Bei dem Tötungsdelikt kann es sich um einen Auftragsmord handeln, nimmt die örtliche Polizei an. Fuentes Geschäftspartner, Miguel Prieto, soll persönliche Probleme mit dem Spanier gehabt haben.

(Wochenblatt / Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.