Staatsbesuch aus Taiwan in Paraguay

Die Präsidentin aus Taiwan, Tsai Ing-wen, kam gestern Abend in Paraguay zu einem offiziellen Staatsbesuch in Paraguay an. Sie ist eine der wenigen Verbündeten aus der Region und trifft sich heute mit dem Staatspräsidenten Horacio Cartes sowie weiteren Vertretern aus seinem Umfeld.

Der Aufenthalt der taiwanischen Präsidentin ist auf drei Tage terminiert und geht am Donnerstag zu Ende. Es ist geplant ein Luftverkehrsabkommen zu unterzeichnen, das die “Bande der Freundschaft“ vertiefen soll sowie eine weitere Zusammenarbeit in verschiedenen Bereichen ermöglichen könnte.

Tsai Ing-wen wird eine Rede im Kongress halten sowie sich mit der Präsidentin des obersten Gerichtshofs treffen. Des Weiteren ist geplant, den neuen Hauptsitz der taiwanischen Botschaft in Paraguay einzuweihen. Der Besuch von Tsai Ing-wen ist ihr zweiter offizieller Besuch seit ihrer Amtszeit im Ausland, nachdem sie Ende Mai ihr Amt antrat. Davor war sie bei der Eröffnung des neuen Panama Kanals zugegen wo sie schon einige Worte mit Cartes wechseln konnte.

Tsai Ing-wen ist die erste weibliche Präsidentin von Taiwan, 59 Jahre alt. Trotz ihrer wenigen politischen Erfahrung konnte sie einen historischen Sieg verbuchen. Der Hauptkonkurrent, Eric Chu, erreichte nur 31% der Wählerstimmen, Tsai Ing wen konnte 56,2% der Wähler an sich binden. Die Zusammenarbeit mit Paraguay war schon immer sehr gut und soll nun vertieft werden.

Quelle: Hoy.com.py

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.