Stahlbetonbrücke nach 15 Jahren einsturzgefährdet

Nueva Londres: Eine etwa 30 Meter lange Stahlbetonbrücke über den Fluss Hû, der natürlichen Grenze zwischen Nueva Londres und La Pastora, steht kurz vor dem Einsturz.

Die Behörden beider Städte haben wiederholt darum gebeten, dass das Ministerium für öffentliche Arbeiten und Kommunikation (MOPC) den Bau einer neuen Brücke in die Wege leitet, jedoch nimmt man die Gefahr eines Einsturzes anscheinend nicht sonderlich ernst.

Die Situation stellt eine ernsthafte Gefahr für alle Bewohner und Kraftfahrer dar, weil eines der Fundamente des Bauwerks bereits vollständig abgesunken ist.

Andrés Medina, Einwohner aus der vorher erwähnten Region, sagte, dass sich die Brücke seit etwa fünf Jahren unter diesen schlechten Bedingungen befindet. Er wies darauf hin, dass dies der einzige Weg sei, der Nueva Londres mit La Pastora verbindet und er von Viehzüchtern, Händlern und Einheimischen in großem Umfang genutzt werde.

In Jahreszeiten mit starkem Regen steigt der Flusspegel an und die Struktur der Brücke werde weiter geschwächt. Er bat das MOPC, das Problem zu lösen, bevor eine Tragödie eintrete.

Der Bürgermeister von Nueva Londres, David Smith, gab an, dass die Brücke vor 15 Jahren gebaut worden sei, aber auf nicht sehr professionelle Art und Weise.

Der Bauleiter für Brückenprojekte in ländlichen Regionen vom MOPC, Ingenieur José Ferreira, versicherte, dass sich der Bau einer neuen Betonbrücke bereits in der Ausschreibungsphase befände. Die Arbeiten würden in drei Monaten beginnen, fügte er an.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Stahlbetonbrücke nach 15 Jahren einsturzgefährdet

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.