Sturmwarnung für die südlichen Landesteile

Um 12:34 Uhr gab die Meteorologiebehörde eine erweiterte Unwetterwarnung heraus, zuerst waren nur zwei Departements betroffen, nun sind es aber schon fünf und zwar Misiones, Itapúa, Paraguari, Guairá und der Süden von Caazapá.

Die erste Warnung erfolgte um 09:42 Uhr, sie ist erweitert worden, die Meteorologen schlossen nicht aus, dass das Sturmsystem noch weiter Richtung Norden ziehen könnte. Laut den Prognosen sollen Sturmböen und Gewitterschauer auftreten, teilweise sei mit Platzregen zu rechnen, der zwar intensiv sei aber nicht lang anhalten würde. Morgen würden diese Bedingungen aber in weiten Teilen Paraguays vorherrschen, die sich zwar am Mittwoch etwas abschwächen könnten, es bliebe aber beim wechselhaften Wetter bis Ende der Woche.

Quelle: ABC Color