Supermarktbesitzer verhindert Überfall

Paraguarí: Augustín Ayala, Besitzer des gleichnamigen Supermarktes in der Provinzhauptstadt, war in Begleitung eines Polizisten auf dem Weg zur Bank, um da die Tageseinnahmen einzuzahlen. Dabei wurde er von einem Fahrzeug verfolgt. Als ihm dies bewusst wurde steuerte er rasend ins Gelände der Provinzverwaltung, die sich hinter der Franziskanerkirche befindet.

Zu Hilfe gerufene Polizisten nahmen die Verfolgung auf und andere über Funk verständigte Kollegen aus Yaguarón montierten eine Straßensperre. An dem Ort der Blockade angekommen verlor der auf der Flucht befindliche Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug und geriet in den Seitengraben. Von da aus flohen die beiden Insassen schwerbewaffnet in ein bewaldetes Gebiet.

Die Uniformierten haben die ganze Zone umstellt und gehen von einer baldigen Verhaftung beider Krimineller aus. Im zurückgelassenen und verunfallten Wagen, einem silbergrauen Toyota Corolla, fand man Nägel, die garantiert für einen platten Reifen sorgen.

(Wochenblatt / Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.