Taiwans Vizepräsident wird an der Amtseinführung von Santiago Peña teilnehmen

Asunción: Taiwan kündigte an, dass sein Vizepräsident William Lai an der Amtseinführung des neuen paraguayischen Präsidenten Santiago Peña im nächsten Monat teilnehmen wird, mit einem Zwischenstopp in den Vereinigten Staaten.

Paraguay ist das letzte südamerikanische Land, das Taiwan gegenüber China diplomatisch anerkennt. Peking betrachtet die selbstverwaltete Insel als Teil seines Territoriums und glaubt, dass sie eines Tages unter seine Kontrolle zurückkehren wird, wenn nötig mit Gewalt.

Die jüngsten Reisen der taiwanesischen Präsidentin Tsai Ing-wen und ihres Vizepräsidenten William Lai in die Vereinigten Staaten haben China verärgert, das jede Maßnahme ablehnt, die Taiwan internationale Legitimität verleihen könnte.

Lai wird nächsten Monat eine Delegation nach Asunción zur Amtseinführung von Santiago Peña am 15. August führen, “um zu zeigen, welche Bedeutung Taiwan seinen diplomatischen Beziehungen zu Paraguay beimisst”, so der stellvertretende Außenminister Alexander Yui.

Peña beendete am letzten Wochenende einen Besuch in Taiwan, bei dem er sich bei einem Treffen mit Tsai “verpflichtete”, während seiner fünfjährigen Amtszeit “an Taiwans Seite” zu stehen.

Der stellvertretende Außenminister schloss mögliche chinesische Militärübungen als Reaktion auf den Besuch der taiwanesischen Führung in den Vereinigten Staaten aus.

“Die taiwanesischen Vizepräsidenten sind schon zehnmal durch die Vereinigten Staaten gereist. Es gibt keinen Grund für eine unnötige Belästigung”, sagte Alexander Yui.

Unterdessen warnte der Chef der US-Diplomatie, Antony Blinken, China davor, den geplanten Aufenthalt von Lai in den Vereinigten Staaten auszunutzen.

“Es gibt keinen Grund für die Volksrepublik China, diesen Transit als Vorwand für provokative Aktionen zu nutzen”, sagte Blinken, der sich auf China mit seinem englischen Akronym bezog.

Im April führte das chinesische Militär drei Tage lang Militärübungen in der Nähe von Taiwan durch, nachdem sich Tsai auf dem Rückweg von einem Besuch bei zwei mittelamerikanischen Verbündeten mit dem Sprecher des US-Repräsentantenhauses, Kevin McCarthy, in Kalifornien (USA) getroffen hatte.

Wochenblatt / Última Hora

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet. Übertrieben rohe, geistlose oder beleidigende Postings werden gelöscht. Auch unterschwellige Formen der Beleidigungen werden nicht toleriert. Das Setzen zu externen Links ist nicht erwünscht, diese werden gelöscht. Bitte bedenke, dass die Kommentarfunktion keine bedingungslose und dauerhafte Dienstleistung darstellt. Eine Garantie für das dauerhafte Vorhalten von Kommentaren und Artikeln kann nicht gegeben werden. Insbesondere besteht kein Rechtsanspruch auf die Veröffentlichung und/oder der Speicherung von Kommentaren. Die Löschung oder Sperrung von Kommentaren liegt im Ermessen des Betreibers dieses Dienstes.

Kommentar hinzufügen