Tarife für Busse werden gesenkt

Am Mittwoch hat der Vorstand für die Preisstaffelung der Bustickets gemäß dem Dekret 3.508 diese überprüft und neue Tarife für den öffentlichen Nahverkehr festgesetzt, wie schon einmal werden diese wieder herabgesetzt, aber auch nur bei den Kurzstreckenabschnitten, für die Mittel- und Langstrecken bleiben sie gleich.

Der Leiter der Nationalen Transportbehörde (Dinatran), Carlos Georgi-Samaran, erklärte gegenüber der Zeitung Ultima Hora, man habe nach einer genauen Analyse beschlossen, die Ticketpreise bei kurzen Entfernungen (1 – 100 km) zu senken.

„Es wurden bei der Untersuchung natürlich auch die gesamten Betriebskosten mit einbezogen, dabei stellte man fest, dass die Kosten pro Kilometer um 8%, teilweise sogar um 15% gesunken sind“, sagte er.

Mit der neuen Verordnung werden zum Beispiel die Strecken von Asunción nach Ypacaraí 400 Guaranies billiger, sie darf nur noch 3.400 Gs. betragen. Die Route Asunción – San Bernardino erhält eine Preissenkung um 600 Guaranies, der neue Tarif beträgt 4.600 Gs, von der Hauptstadt nach Caacupé kann man auch 600 Guaranies billiger fahren, Preis jetzt: 5.100 Gs.

Die Tarifverordnung wurde 2009 festgesetzt, der Leiter von Dinatran sagte, man arbeite an einer Neufassung sowie an neuen Parametern, die mit einfließen sollen.

„Bei der Überprüfung stellten wir auch fest, dass bei den Mittel- und Langstrecken keine Änderung notwendig ist, hier variieren die Koeffizienten nicht sehr stark, das ist aber auch positiv, denn die Preise aus dem Jahr 2009 bleiben erhalten“, sagte Georgi-Samaran abschließend.

Abwarten wie sich dann die Tarife im Zentrum von Asunción entwickeln werden und wie die Passagiere auf die Preissenkung bei den Kurzstrecken reagieren.

Quelle: Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.