Teenager stirbt an tödlichem Stromschlag auf einer Estancia

Encarnación: Ein Teenager starb durch einen Stromschlag auf einer Estancia in der Kolonie Nueva Aurora im Distrikt San Rafael del Paraná des Departements Itapúa.

Wie die Polizei mitteilte, habe der Teenager laut Aussage seiner Angehörigen am vergangenen Samstag gegen 09.30 Uhr sein Haus in Begleitung seines Vaters auf einem Motorrad verlassen, um zu der Estancia seines Onkels zu fahren, der ihn per Handy angerufen und gebeten hatte, einen Elektromotor in seiner Molkerei zu installieren.

Während der Arbeit erlitt der Minderjährige einen tödlichen Stromschlag durch ein schlecht isoliertes Kabel und wurde von Verwandten an Bord eines Privatwagens zur Lucia-Apotheke in der Kolonie Naranjito gebracht, wo er ohne Vitalzeichen ankam.

Der Gerichtsmediziner Dr. Gustavo Cabrera war für die Leichenschau zuständig, der als Todesursache einen Stromschlag diagnostizierte. Später wurde der Körper des Verstorbenen auf Anordnung des Staatsanwalts Ludwig Albertini den Angehörigen übergeben.

Wochenblatt / Mas Encarnación

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen