Temperatur-Wende kam mit Orkanböen, Regen und umgestürzten Bäumen

Asunción: In den gestrigen Abend stunden war es äußerst schwül, als das Thermometer noch weit über 30°C zeigte. Doch kurz nach 22:00 Uhr fegten Orkanböen über die Stadt, der nicht nur ein Stromausfall folgte, sondern auch eine Temperatur-Wende.

Da selbst bis in die Morgenstunden die Hauptstadt und Anrainer noch ohne Strom auskommen müssen, kann man sich wenigstens über kühlere Temperaturen von knapp über 20°C erfreuen. Dennoch bleibt die Unwetterwarnung für 70% des Landes weiterhin aufrecht. Auch am morgigen Sonntag ist mit ausgiebigen Neiderschlagen zu rechnen.

Die Straßen der Hauptstadt waren voller umgestürzter Bäume oder abgerissener Äste, aber auch in anderen Teilen des Landes sieht es nicht besser aus.

Da selbst die Seite des meteorologischen Dienstes offline ist, kann aktuell nicht einmal die Bevölkerung vor weiteren Unwettern gewarnt werden.

Wochenblatt / ABC Color

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Temperatur-Wende kam mit Orkanböen, Regen und umgestürzten Bäumen

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.