These untermauert: Covid-19 ähnelt der Influenza

Asunción: Dr. Sandra Irala, amtierende Direktorin der Gesundheitsüberwachung, untermauerte die These mehrerer internationaler Wissenschaftler, dass SARS-CoV-2, die Ursache von Covid-19, ein neu auftretendes Atemwegsvirus mit einer Übertragung und einem ähnlichen Verhalten wie das Influenzavirus sei, jedoch mit einigen Unterschieden.

In diesem Sinne erinnerte sie daran, dass die H1N1-Influenza-Pandemie im Jahr 2009 registriert wurde und 14 Monate gedauert habe, während die Pandemieperiode mit Covid-19 schon mehr als 20 Monate andauere.

Sie sagte weiter, dass es dem Trend zufolge sehr wahrscheinlich sei, dass SARS-CoV-2 zu einem Atemwegsvirus werde, das seine saisonalen Höhepunkte haben werde. Entscheidend dabei sind die Fallzahlen, insbesondere im Hinblick auf Schwere (Krankenhauseinweisungen und Todesfälle) in Bezug auf die Impfungen.

Irala wies darauf hin, dass zur Vermeidung schwerwiegender Formen der Krankheit die korrekte Verwendung einer Maske, physischer Abstand, Händewaschen, Belüftung der Umgebung sowie die Impfung gegen Covid-19 betont werden sollten.

Sie argumentierte weiter, dass die Perspektive darin bestünde, Covid-19 sei eine Infektion, die wahrscheinlich zu einem weiteren respiratorischen Virus werde, ein potenziell ernstes und tödliches Virus, bei dem die Durchimpfung Priorität haben müsse. „Im Moment haben wir einen Rückgang der Infizierten und Todesfälle. Kurzfristig (ein Monat) oder mittelfristig (drei Monate) sollten diese Zahlen niedrig gehalten werden, insbesondere deshalb, weil wir uns die warme Jahreszeit begeben und Virenerkrankungen im Allgemeinden in dieser Periode weniger ausgeprägt sind“, versicherte Irala abschließend.

Wochenblatt / La Nación / Beitragsbild Archiv

CC
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “These untermauert: Covid-19 ähnelt der Influenza

  1. Herzliche Gratulation. Eine hiesig Doctora die sich auch weiterbildet. Hat wohl noch ne Ausgabe der BILD vom 1. April 2020 in die Finger bekommen. Hat ne Zeit gedauert sie in deepl.com einzuhaken. Nun ist auch ihr Wissen geupdatet. Top. Gleich am hiesig Baura-TV weitergackern. Hätte sie auch mich am 31. März 2020 fragen können. Hätte ich ihr damals schon sagen können, dass das Uhhh-Viru der Grippe-simplex ähnelt. Dr. Bakteriatis hatte das damals schon gesagt, dass sich zu jeder Grippe-simplex rund 15% Corona-Viru dazu diffusioniert. Zwischenzeitlich habens den Dr. Bakteriatis mundtot gemacht. Dafür dürfen solche wie Doctora und ich ihre Weisheiten verbreiten.

    5
    4
    1. Es fällt schwer hier vernünftige Gegenargumente zu bringen, denn was @Zoe da sagt ist Tatsache. Daumen Runter geben ist ja so viel einfacher. Da haben die Propagandisten ein wunderbares Werkzeug im Wochenblatt bekommen. Braucht man seine Birne nicht anstrengen, einfach nur runter mit dem Daumen.
      Manche geben sich wie XYZ ja noch Mühe und Beleidigen wenigstens rum.

      8
      1

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.