Tödlicher Brunnen

Coronel Oviedo: Wieder kam es zu einem tödlichen Unglück, als ein Mann seinen Brunnen nachgraben wollte, weil dieser zu wenig Wasser förderte.

Der Vorfall ereignete sich auf einem Grundstück in der Gegend von Santo Domingo in der Kolonie Blas Garay bei Coronel Oviedo. Das Opfer wurde als Tarcicio Villalba (65) identifiziert.

Die Angehörigen teilten der Polizei mit, der Mann habe sich darauf vorbereitet, den Brunnen tiefer zu graben, weil dieser zu wenig Wasser gefördert habe, als er angeblich das Gleichgewicht verloren und hineingestürzt sei. Er wurde mit Hilfe von Nachbarn und von seinen Verwandten geborgen und zum IPS-Krankenhaus in Coronel Oviedo gebracht, wo man seinen Tod bestätigte.

Der diensthabende Arzt des Krankenhauses, Dr. Pablo Penayo, obduzierte die Leiche. Die wahrscheinliche Todesursache ist “Tod durch Ertrinken“.

Wochenblatt / Prensa 5

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.