Tödlicher Fehler

Yby Yaú: Ein Beifahrer von dem Busunternehmen Santaniana starb, als er Passagieren zur Weiterfahrt verhelfen wollte. Er oder andere Beteiligte müssen einen tödlichen Fehler begangen haben.

Das Unglück ereignete gestern sich bei Yby Yaú, im Departement Concepción. Zuvor kam es bei dem Bus zu einem Reifenplatzer. Der 35 Jahre alte Beifahrer wollte den Reifen wechseln. Durch eine Unachtsamkeit wurde er von dem Fahrzeug zerquetscht. Der Verunglückte kam noch in das Krankenhaus von Concepción, verstarb dort aber an seinen schweren Kopfverletzungen.

Amado Vera, Sprecher von dem Busunternehmen Santaniana, erklärte, der Beifahrer hätte unter dem Bus gearbeitet. Als der neue Reifen montiert werden sollte, habe sich der Wagenheber verschoben und der Bus den Verunglückten eingequetscht. Vera fügte hinzu, dass der Verletzte schnell in das Krankenhaus in Yby Yaú eingeliefert worden wäre, aber die Verletzungen seien zu schwer gewesen.

Quelle: ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.