Tornado in Encarnación

Encarnación: Ein Tornado zerstörte Häuser, Bäume knickten um wie Streichhölzer sowie Strommasten wurden aus ihrer Verankerung gerissen. Das Wetterphänomen trat im Gebiet von San Juan del Paraná auf, nordwestlich von Encarnación.

Der Sturm begann kurz nach 17:00 Uhr am Freitagnachmittag und in wenigen Minuten gab es eine Schneise der Verwüstung. Gedauert hat dieses Unwetter nur ungefähr fünf Minuten. Die Baumwipfel wurden einfach so abgerissen, sagte ein Bewohner des Stadtviertels 8. Dezember von San Juan del Paraná, dann zerstörte der Tornado mehrere Häuser. Ein Kleinkind erlitt Schnittverletzungen und wurde in das Regionalkrankenhaus in Encarnación gebracht.

Ein weiterer Bereich in der Stadt wurde überflutet, durch starke Regenfälle nach der Sturmzelle.
Edmundo Ruiz Diaz, Besitzer einer Keramikfabrik, sagte, seine Öfen und Lagerhallen wurden teilweise zerstört, den Sachschaden bezifferte er auf etwa 20 Millionen Guaranies.

Experten gehen von einer kausalen Ursache aus, der Staudamm Yacyretá mit seinem großen Wasserspeicher sei die Hauptursache dieses temporären Wetterphänomens.

In San Antonio Ypecuru wurden mehrere Häuser und Stromleitungen beschädigt, sodass die Einwohner mehrere Stunden ohne Strom waren. Im Frachthafen am Gebäude“ der nationalen Verwaltung für Schifffahrt und Häfen“ (ANNP) im Bezirk San Juan, wurden durch das Unwetter Dächer abgedeckt und Stromverteiler beschädigt.

Auf der Fernstraße “Route 1 Mcal. Francisco Solano Lopez“ in dem Bereich der Brücke über den Quiteria Fluss und der Zufahrtsstraße San Juan del Paraná fielen einige Bäume auf die Straße. Sie musste mehrere Stunden gesperrt werden, die Feuerwehr räumte die Straße frei. Im Moment läuft die Schadenserhebung durch örtliche Behörden um Hilfsmaßnahmen für die Betroffenen einzuleiten.

Quellen: ABC Color / Wikipedia: Magnus Manske

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.