Transchaco Rallye mit überraschender Wende

Mariscal Estigarribia: Die diesjährige 40. Transchaco Rallye hatte zur Qualifizierung am vergangenen Sonntag im Autodrom Rubén Dumont, Gustavo Saba und Víctor Aguilera mit ihrem Skoda Fabia zum Sieger. Bei dem Rundkurs „Kleefeld“ in Filadelfia ergatterten sie ebenso die Bestzeit. Bei der ersten Etappe jedoch versagten die hinteren Stoßdämpfer des tschechischen Flitzers und Víktor und Vernon Rempel aus der Kolonie Volendam nahmen sich den Sieg mit ihrem Mitsubishi Lancer Evo X.

Miki Zaldívar y Eduardo Gómez, ebenfalls Anwärter auf einen Platz auf dem Podium hatten auch Probleme mit ihrem Ford Fiesta. Währenddessen führt Diego Dominguez nach zwei Extra Wertungen über Rempels mit seinem Kia Rio.

(Wochenblatt)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.