Trotz vieler Waldbrände findet die Rally Transchaco statt

Asunción: Das Umweltministerium Mades gab seine Genehmigung für die Durchführung der Transchaco-Rallye in der am meisten von Waldbränden betroffene Region in Paraguay. Im Vorfeld gab es noch Unklarheiten, ob das Motorsportereignis überhaupt stattfinden kann.

Es gab nämlich etliche Hindernisse für die Organisatoren der Rally zu überwinden, da die Dokumente zur Genehmigung nicht rechtzeitig vorgelegt wurden. Das Ministerium für Umwelt und nachhaltige Entwicklung (Mades) erteilte aber jetzt den Verantwortlichen der Transchaco-Rallye die Genehmigung, damit das Rennen im Monat September, speziell am Wochenende vom 26. bis 28. September, durchgeführt werden kann.

All dies sorgt für einige Kritik in sozialen Netzwerken, wegen der heiklen Situation, die vor allem den paraguayischen Chaco mit Waldbränden erfasst hat, die die Flora und Fauna dieses Gebiets des Landes ernsthaft bedrohen.

Wochenblatt / Paraguay.com / Foto Archiv

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.