Überfüllte Friedhöfe: Kein Platz für Tote

Villarrica: Es gibt anscheinend Probleme mit überfüllten Friedhöfen in der Hauptstadt von Guairá. Der Platz für Tote scheint bald ein Ende zu finden.

Monica Vazquez, die Leiterin des Katastersamtes von Villarrica, sagte, dass sie ihr Bestes geben, um neue Orte zu finden, aber die Friedhöfe von Villarrica seien überfüllt.

Im Moment wird versucht, freie Plätze zu schaffen, indem Mitarbeiter der Friedhofsverwaltung sogar alte Bäume fällen, aber die Realität ist, dass freie Grabstellen knapp sind und die einzige Option, die für einige bleibt, ist, Pantheons auf dem Grab eines anderen Familienmitglieds vorzubereiten.

In Bezug auf ein Grundstück, das von der Familie Ocampo gespendet wurde, um einen der Friedhöfe zu erweitern, sagte Vazquez, dass die Dokumente über die Eigentumsrechte noch nicht verfügbar seien, sodass man noch keine weiteren Schritte einleiten könne.

Die Situation ist besorgniserregend, da aufgrund der Coronavirus-Quarantäne kein Aufbewahren der Toten erlaubt ist und die Beerdigungen schnell erfolgen müssen.

Wochenblatt / Radio Guairá

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Überfüllte Friedhöfe: Kein Platz für Tote

  1. jahrelange misswirtschaft der komune zeigtsich jetzt, geld vderprassen alleine hilft nix, witzig ist nur das sowas gerade jetzt durch corona auftritt, sterben sonst keine leute in villarrica oder muss da wieder eine schwarzgeldkassa aufgebessert werden mit eine witzigen nachricht ??

  2. Platz fuer Tote ist genug vorhanden, sobald man die Idee von friedwaeldern aufgreift. Da wird dann ein hochwertiger Wald gepflanzt und der Eigentuemer hat dank des grabstellenverkauf eine Rendite wie fuer Bauland obwohl niemand baut, eine strasse oder andere Infrastruktur verlangt.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.