Unfall oder Mord?

San Antonio: Die Staatsanwaltschaft ermittelt intensiv bei dem Tod einer 23-jährigen Frau, der sich gestern ereignete. Inoffiziell soll es sich um einen Unfall handeln, bei dem die Frau einen tödlichen Stromschlag erlitt, jedoch ermittelt die Anklagebehörde auch wegen des Verdachts auf Mord.

Das Opfer wurde als Yenifer Luisa Alonso Aquino (23) identifiziert. Nach Angaben der Polizei sei die 23-Jährige von einer Tante, Daysi Penayo, in das örtliche Gesundheitszentrum gebracht worden. Nach Aussage des Bereitschaftsarztes, Dr. Osvaldo Bajac, sei Aquino jedoch bereits ohne Lebenszeichen gewesen.

Angesichts dieser Situation wurden die Staatsanwaltschaft und die Gerichtsmedizinerin María Tottil zu dem Fall herbeigezogen. Die Ärztin konnte die genaue Todesursache nicht feststellen, aber in sozialen Netzwerken wird erwähnt, dass sie durch einen Stromschlag gestorben sei, jedoch nicht, unter welchen Umständen.

Der Obduktionsbericht muss abgewartet werden, um die Todesursache mit Sicherheit bestimmen zu können, deshalb überprüft die Staatsanwaltschaft nun als erstes die Einträge in sozialen Netzwerken und ob es sich um ein Verbrechen wie Mord oder Totschlag handeln könnte.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.