Ungeimpfte sollen nicht reisen

Asunción: Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) rät schutzbedürftigen Personen, die nicht gegen Covid-19 geimpft sind, davon ab, in Länder zu reisen, die als Risikogebiete gelten, obwohl sie zugibt, dass dies die Verbreitung der Omicron-Variante nicht verhindern wird.

Dieser Warnung sollte in Paraguay Rechnung getragen werden, nachdem in Brasilien schon drei positive Fälle mit der gefürchteten Variante bestätigt wurden. Es wird jedoch, wie im letzten Jahr geschehen, davon ausgegangen, dass Tausende Paraguayer in den Urlaub an die Strände des Nachbarlandes fahren werden. Daher ist es nach Ansicht der Gesundheitsbehörden aufgrund der Nähe zum Nachbarland fast eine Tatsache, dass die Variante in kurzer Zeit Paraguay erreichen wird.

In dem von der WHO herausgegebenen und von der AFP-Agentur reproduzierten Dokument heißt es: “Menschen, die nicht vollständig geimpft sind oder keine Hinweise auf eine frühere SARS-CoV-2-Infektion haben und bei denen das Risiko besteht, eine schwere Form der Krankheit zu entwickeln, einschließlich Personen im Alter von 60 Jahren oder älter oder Personen mit Komorbiditäten, die das Risiko einer schweren Covid-19-Erkrankung erhöhen (z. B. Herzerkrankungen, Krebs und Diabetes), wird empfohlen, Reisen in Risikogebiete zu verschieben“.

Die WHO warnt jedoch davor, dass “pauschale Reiseverbote die internationale Ausbreitung nicht verhindern und Leben sowie Existenzgrundlagen schwer belasten“. Man fügt hinzu, dass diese Maßnahmen “während einer Pandemie negative Auswirkungen auf die weltweiten Gesundheitsbemühungen haben können sowie bei dem korrekten Austausch epidemiologischer Daten“.

Wochenblatt / ADN Paraguayo

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

23 Kommentare zu “Ungeimpfte sollen nicht reisen

  1. Jahr 2022...die überleben wollen

    Köstlich, der letzte Absatz. Die WHO schiebt das ganze Desaster an die jeweiligen Regierungen ab. Die könnten ja den “Pandemie-Status” einfach mal ablegen und empfehlen diesen irrsinnigen Test- und Impfwahnsinn endlich fallen zu lassen.
    Aber mittlerweile haben die “demokratischen” Regierungen der Ländern einen riesen Spaß die Bevölkerung anzulügen und in Angst zu versetzen und die Ungeimpften zu demütigen und zu diskriminieren.
    Aber es gibt es ja eh kein Zurück mehr, so wie es vor 2020 einmal war. Schwab, Gates und andere finstere Gestalten wie Soros wollen endlich den Reset. Da können sich die Millardäre auf ihre alten Tage noch wie Gott fühlen.

    21
    12
    1. Das ist ja wie QAnon 2.0. bei dir…. wer ist denn dein Q der dir die dunklen Ahnungen des großen Reset einflößt. Ist schon eine Erleichterung wenn man in seinem Universum die Welt in gut und böse einteilen kann, da muss man sich nicht mit irgendwelchen komplizierten Fakten herumschlagen…. wie erklärst dir denn, daß ganz viele undemokratische Regierungen wie China, Kuba oder Iran die Bevölkerung auch anlügen und drangsalieren, wo sie doch wirklich nicht im Verdacht stehen (abgesehen vielleicht von Russland) mit vorgenannten Milliardären unter einer Decke zu stecken.

      11
      21
  2. Huiiiii, wusste gar nicht, dass ich ein Schutzbedürftiger bin. Danke, dass die arbeitende, schutzbedürftige Weltbevölkerung nicht reisen darf. Das ist nett. Sehe jedoch immer noch kein Grund für sinnlos teure GVO-Präventivmedizin-Gebastel. Muss ich warten bis März 2022. Dann ist der neue Booster+ da. Vier Monate reichen wohl, um das zu kompensieren, was 1985 bis 2021 nicht gelungen ward.

    13
    7
  3. Ich bin es leid, mich mit links-grünen Gesinnungsfaschisten herum plagen zu müssen. Diese Leute sind so etwas von ideologisch borniert, verharren in ihrer Traumblase, sind beseelt von einer NWO, glauben nur was die Politik und ihre korrumpierten Pressefritzen täglich veröffentlichen. Gleichzeitig diffamieren sie alle, die nicht ihrem “Glauben” anhängen wie in Zeiten vor der Aufklärung. Es zählen weder Faken, noch andere wissenschaftlichen Erkenntnisse, allein der “Glaube” und die Gefolgschaft wie in einer Sekte sind maßgebend. Das ist im Grunde ein geistiger Rückfall der Menschheit in dunkelste Zeiten des Mittelalters. Menschen, die noch nie in ihrem Leben irgend etwas sinnvolles oder produktives gleistet, oftmals nicht einmal eine abgeschlossene Berufs- oder Studienausbildung nachweisen können (siehe Habeck, Baerbock, Roth und Konsorten) wollen der Mehrheit einer Gesellschaft erklären, ja sogar diktieren, was richtig und falsch ist und wohin sich die Gesellschaft bewegen soll. Halbkinder führen Bewegungen an und sitzen heute im Bundestag. Das ist so etwas von irre daß man glaubt, sich in einem fürchterlichen Albtraum zu befinden – oder eben in einer Irrenanstalt. Die gleichen sind es, die uns penetrant einreden wollen, wie gefährlich Corona wäre und daß lediglich Zwangsimpfungen die Erlösung von einer tödlichen Pandemie helfen, auch wenn darüber die Demokratien zerbrechen (dem eigentlichen Ziel) und ganze Nationen zerstört werden. Sie folgen einer Totalversagerin auf ganzer Linie namens Merkel, die in die Geschichte als große Zerstörerin und Trümmerkanzlerin eingehen wird. Ihre Anhänger werden erst dann zur Vernunft kommen, wenn alles in Scherben fällt, die Gesellschaft und Wirtschaft komplett zerstört ist. Es bringt bringt einfach nichts, mit Dummköpfen und Verblendeten in eine Diskussion zu gehen, zumal es gerade diese sind, die jeglicher Diskussion aus dem Wege gehen. Wer noch halbwegs offen für Argumente in Zusammenhang mit Corona ist, sollte sich unbedingt in Youtube ab Minute 1 eine neue Buchvorstellung unter dem Titel “Raus aus dem Corona-Chaos” ansehen. Das Buch wird von der FPÖ vorgestellt, was vermutlich schon allein deshalb ein Grund für links-grüne Chaoten sein wird, weder den Beitrag anzusehen, noch das Buch zu lesen.
    https://www.youtube.com/watch?v=IeufIa_gIF0

    26
    17
    1. He Eule, Dein heutiger Artikel hat einen Lachkrampf ausgelöst!! Du wirfst hier der absoluten Mehrheit der Menschen all das vor, was du jeden Tag praktizierst. Geht dir eigentlich einer ab wenn du links-grüne Gesundheitsfaschisten schreibst? Scheint dich ja richtig anzutörnen. Du weißt nichts. Du hast nur Honig im Kopf und läufst selbsternannten Allwissenden hinterher. Hast du jemals eine wissenschaftliche Studie gelesen und richtig interpretiert? Natürlich nicht, die sind ja eh alle von Bill Gates vorgeschrieben und von der WHO gefälscht, Armer Kerl…
      Aber deine Einleitung gibt Anlass zur Hoffnung: Du schreibst du bist es leid……
      Ja wenn du es leid bist, dann hör doch auf hier deinen Mist abzusondern. Geh in deine Höhle und feier mit deines Gleichen , das ihr die einzigen seid die die Welt verstehen und durchschauen. Und Tschüss

      16
      30
      1. Dieser Kommentar spricht für sich und bestätigt die “geistige Reife” links-grüner Gesinnungsterroristen. So war das unter den Nazis und so war das unter des SED-Genossen in der DDR. Sie glauben Oberwasser zu bekommen – wenn sie sich da nur mal nicht täuschen! Im übrigen schon aufgefallen??…..
        Seit dem mysteriösem Erscheinen von @Libertatitus finden sich noch so einige links-grün Bornierte hier ein, die fleißig ihre gesenkten Daumen vergeben. Auffallend daran ist, die Zahl liegt exakt bei insgesamt sieben Daumen, einer davon natürlich Libertatitus selbst. Das beweist zweierlei:
        1. Dieser Libertatitus hat ganz offensichtlich jede Menge Zeit. Kein Wunder wenn er, was ich stark vermute, in bezahlten Diensten einer dubiosen NGO steht, die selbst vom Berliner Linksregime finanziert wird. Das sind alles bezahlte Propagandisten die ihre eigene Oma verkaufen würden, wenn es ihrer “Religion” dient. Damit befinden sie sich auf der untersten Stufe des Denunziantentums.
        2. Seine Mitläufer (bisher 5-6 Personen) unterstützen ihn dabei kräftig. Es muß nicht sein, daß sich diese ideologischen Wirrköpfe in Paraguay aufhalten, eher ist zu vermuten, daß sie sich mitten im Zentrum links-grüner Antifaschisten bewegen und über viel, sehr viel Zeit verfügen, mangels anderer sinnvoller Beschäftigung – womit auch wenn sie meist nichts gelernt und geleistet haben. Sie liegen nur der Allgemeinheit auf der Tasche und verbreiten ihren geistigen Müll. Was für ein armseliges Leben ist das nur!

        23
        9
        1. @derHeulenspiegel
          jetzt wird es aber selbst für entspannte Gemüter wie mich langsam bedenklich…. das nimmt ja pathologische Züge an. Diese Gefühl permanent von grünen Gesinnungsterroristen und bezahlten Nazis verfolgt zu werden, die sich auch noch täglich vermehren. Das geht schon in Richtung Paranoia, ich würde mal laienhaft auf Typ Borderline tippen. Da solltest du jetzt aber doch einen Spezialisten konsultieren, da kann dir dein Schamane nicht mehr weiterhelfen.

          7
          14
    2. @Eulenspiegel. Wills Du mal nachforschen, wie lange ein vom Volke gewählter Abgeordneter seiner Tätigkeit nachgehen muss, um finanziell ausgesorgt zu haben ? Wie lange muss eine Pflegekraft dafür arbeiten und unter welchen Umständen? Wie wäre es, wenn man die Pflegekräfte bezahlen würde, wie die Abgeordneten `? Keine Pflegekraft würde mehr aus ihrem Beruf fliehen – kein “Volksvertreter” würde sich um seinen Posten reisen. Was ist eigentlich wichtiger ? Einer von 1000 offenbar überflüssigen “Volksvertretern” (sie haben sich selbst überflüssig mit ihrer merkwürdigen Entscheidung, das Infektionsschutzgesetz anzunehmen, gemacht), oder eine Pflegekraft, die sich um kranke Menschen kümmert ? Tausende (Intensiv-) Betten in Krankenhäusern wurden abgebaut und das in Zeiten der Pandemie. Da stellen sich niemanden Fragen ? Mehr als 300 neue Plätze für Abgeordnete im Bundestag wurden in der gleichen Zeit geschaffen (obwohl der schon sehr üppig gegenüber anderen Ländern ist) – dabei geht das Regieren doch auch ohne sie, wie “unsere” Regierung eindrucksvoll bewiesen hat.

      17
  4. @derEulenspiegel
    … das war schon starker Tabak 1.29 Stunden…. allerdings die ersten 5 Minuten mit dem alten Trump-Trick, warten lassen um Spannung aufzubauen. Der erste Teil vom FPÖ-Tourismussprecher als ausgewiesenem Virenexperten war leider ein so tiefer Abgrund (mit seinen Vergleichen von Europa mit Nigeria und Madagaskar oder auch das Hochrechnen von Zahlen mit %-Angaben aus der Kronenzeitung), das man da eingentlich nicht weiter hinterblicken sollte… der 2. Teil von dem promovierten Urologen war schon deutlich interessanter und in einigen Teilen kann ich ihm auch zustimmen. Allerdings waren seine Ausführungen in Hinblick auf alternative Heilungsmethoden sicherlich im Grunde ein richtiger Ansatz aber wurde leider durch seine Werbekampagne für Ivermectin (ein Medikament basierend auf gentechnisch veränderten Bakterien, für die Anti-MRNa-Fraktion) deutlich in Misskredit gebracht. Es ist eine glatte Lüge, dass dieses Medikament von der WHO oder den Wissenschaftsmagazinen Science oder Nature empfohlen würde, das genaue Gegenteil ist der Fall, kann man gerne selbst googeln. Das aber ausgerechnet Eulenspiegel jemand empfiehlt der sich für Kontaktbeschränkungen, Masken und Verzicht auf Massenveranstaltungen einsetzt finde ich auf alle Fälle eine positive Wandlung, denn das Impfen nicht allein seligmachend ist, das hat sich längst auch bei den Vertikal-Denkern durchgesetzt

    11
    28
    1. @Libertatitus, bist heute aber schnell mit der Verteilung deines Uhhh-Viru-Präventivmedizin-Kataloges 2022 durch Ruanda gespeedet. Hat dir der Prof. Dr. Dr. Geissenbertchen doppelte Ration Speedy Gonzalez abgegeben für heute. Welcome heute im Paragauy. Auch hier warten viele gespannt auf deinen speedy-Durchlauferhitzer Uhhh-Viru-Präventivmedizin-Katalog 2022.

      21
      11
  5. @Herr Willi, WARNING, der Text könnte Eurer Durchlaucht @Herr Willi (ua.) etwas Probleme bereiten. Wenn ich Euer Hochwürden @Herr Willi gnädigst empfehlen darf einmal kurz durchzuswipen.
    Noch ein kleiner Auszug aus den Faktnews der Käseblättchen:
    “Auch GVO-Gepimpte müssen wieder in Quarantäne”.
    Gleich daneben: “Es werden Leute sterben, weil sich andere nicht GVO-pimpen ließen”. Autsch.
    Das sind wir wieder: Das Böse ist nicht das Uhhh-Viru-V.x, sondern die nichtgepimpten Reinblüter.
    Fehlt nur noch die Faktnews: “Es werden Nicht-GVO-Gepimte Leute sterben, weil sich andere GVO-pimpen ließen und sich trotzdem mit dem Uhhh-Viru-V.x angesteckt haben, weil die GVO-Pimpungen völlig fürs Geldpölsterchen der Pharma sind und sich trotzdem angesteckt haben”.

    18
    12
    1. Da hat dir dein Schamane heute aber wieder besonders starkes Zeug in die Pfeife gemischt… da fällt es sogar ausgewiesenen UHHHH-Viru-GVU-Fans schwer in die 4. Dimension deines Paralleluniversums zu blicken…
      …. und lass das mit den Faktnews lesen aus den Käseblättchen… dazu müsste die Konzentration mehr als 10 Sekunden reichen und man die Artikel, meist auch nur ganze Sätze, bis zum Ende lesen um Zusammenhänge zu verstehen….. aber dann wäre die Welt nicht mehr so einfach bueno o malo

      11
      25
      1. Von welchem Schamanen schreibst du? Im Paragauy ist doch alles Schamane was Antibiotika, Alkaselzer und Dr. Selbi’s Salbe verschreiben kann. Also welchen meinst denn? Derjenige der Feuerchen machen kann? Dann weiß ich aber immer noch nicht welchen du meinst. Hierzulande kann jeder ab 2 Monaten Alter Feuerchen machen. Hinzu kommt, dass du dann das Rezept “Antibiotika, Alkaselzer und Dr. Selbi’s Salbe” gefälscht hast und bei deinem Pillendreher doch lieber etwas zum Abspeeden abgeholt hast. Dabei würde dir etwas Baldrian sicherlich besser tun.Ich konnte mich noch nie länger als 10 Sekunden konzentrieren, deshalb vergesse ich ja auch immer meine Nicknames wieder und dann muss es mir innerhalb 10 Sekunden gelingen einen neuen zu finden. Sonst kann ich keinen Kommentar schreiben.
        Ja, die Welt ist seit dem Uhhh-Viru-Zeitalter recht überschaubar geworden: GVO-Gepimpte Staubsaugervertreter, die wieder einen Job als GVO-Präventivmedizin-Türklinkenpolierer:*in gefunden haben && den ganzen Tag auf der Couch liegende und PlayS spielende Reinblüter.
        Aber das sollte für dich nicht so eine Rolle spielen, wichtiger ist, dass dein Pillendiagnostiker Prof. Dr. Dr. Geissenbertchen die richtigen Speedies Gonzales dabei hat, damit morgens in Ruanda und Nachmittags im Paragauy deinen GVO-Pimp-Kalender 2022 verbreiten kannst. Wird sicher gerne entgegengenommen, damit der Sonstigbrennbares gut anfackelt. Sonst schaffst das niemals alles täglich und dann auch noch zurück in deine Galaxie der besonders Beleuchteten auf deiner Warp-angetriebenen Geige, um uns Unterbemittelten am nächsten Tage wieder zu besuchen. Was man doch als 4-fach GVO-gepimmpter nicht alles schafft in 5000 Wochen Lebenszeit. Ich müsste dafür 200 Jahre alt werden können, um das zu schaffen, was du täglich leistest. Chapeau!

        20
        7
        1. die vielen Namen haben mir auch schon zu denken gegeben… kann es sein – und ich würde dir das wirklich zutrauen – , dass du, bevor dich die vielen Rauchwaren in diese entrückten transpersonalen Bewusstseinszustände katapultiert haben, möglicherweise auch einmal eine rationale Phase hattest und unter dem Nickname Susanne gepostet hast….

          5
          18
          1. @Susanne, das ist jetzt aber wirklich daneben. Was soll das? Ihr dürft doch gar nicht rauchen – oder hat sich das jetzt geändert ? (Stichwort Susanne, Gehirbenutzerin, Libertatismus und der die das sich ausgeklinkt hat, mit dem unendlich langen Namen…)

            12
            2
          2. Da bist du heute etwas spät unterwegs. Schau, wenn ich etwas mache, dann hat das seine Gründe. Und den Grund der häufig wechselnden Nicknames habe ich schon vor Jahren erklärt. Es ist nicht deshalb, dass nicht jeder Depp nach zum Beispiel “Wochenblatt @Rumblestelzchen” goocklen kann und alle bisherigen Kommentare gesearchresultet würden oder ich ein Palavere am Stammtisch vermeiden möchte: “Kennst du den netten Menschen, der da auf Wochenblatt stets wohlwollende Kommentare über Land und Leute schreibt?”, “nö. Wie ist denn sein Nick?”, na der “@Willma von Hinden”, “ach ja, den kenne ich, das ist aber ein netter Mensch”, nein, der Grund liegt einzig darin, dass ich mir die vielen Nicknames nicht merken kann und deshalb immer einen neuen aussuchen muss. Was verlangst denn du von meinem Drogenhirn alles? Also kommst wieder runter von deinem Trip! Willst mir ja nicht schreiben, dass mit deinen rasch wechselnden Gedankengängen aufgrund deinen Speedy Gonzales Pilllchen imstande wärst deinen Nickname zu gacksen, wenn der Browser diesen nicht vorgeben würde. Außerdem! Hast du dich schon der paragauyanischen Tageszeit angepasst? Das ging aber schnell. Ihr habt ja bei der Stasi-revived schon 20:30h? Eigentlich müsstest du doch schon längst in deiner Warp-angetriebenen Schlafkoje liegen und dich auf deinem Weg zurück in deine Galaxie der Erleuchteten befinden. Bedenke, morgen ist wieder Ruanda-Paragauy-Torunus. Und vergiss nicht wieder mir den brandneuen Uhhhmikorn-Katalog 2022 mitzubringen. Warst auch schon zuverlässiger. Aber aufgrund deiner momentanen psychischen Verfassung nehme ich dir nicht übel, dass mir den brandneuen Uhhhmikorn-Katalog 2022 noch nicht vorbeigebracht hast.

            13
            3
          3. @Libertatitus, übrigens, ich war wieder einmal so nett und habe ich soeben in einer Datei nach @Susanne gesucht. War nix dabei. Das ist die Datei, wo ich alle bisher verwendeten Nichnames eingetragen habe. Weil ich die immerzu vergesse. Man merkt eben schon, dass nicht im Paragauy lebst. Hier ist doch alles logisch. Du weißt ja gar noch nichts von meinem Kommentar fürs MAD-Magazin, den ich früher mal geschrieben habe. Aber das ist wieder eine andere Geschichte. Also sei auf diesem Kanal wieder dabei, wenn es heißt: “Was hat WB-User @Liebenswert bis A.” dem MAD-Magazin für einen Kommentar geschrieben? Hat er sich währenddessen noch seine Gummistiefel aus Holz ausgezogen? War es übern Berg weiter als zu Fuß? Rollte die Kugel um die Ecke und kippte um?
            Ach ja, da fällt mir noch ein, ich habe ja noch eine Datei, wo ich mir die dümmsten Antworten auf die gscheitesten Fragen abgespeichert habe. Aber das ist wieder eine andere Geschichte, dich ich dann vielleicht einmal…

            8
            4
  6. also wirklich, etwas mehr Vorsicht hätte ich schon erwartet, du kannst doch nicht im TOR-freien Raum einfach posten, dass du mal für MAD gearbeitet hast. Da vermuten die Eulenspiegels und Nicks doch gleich mal was ganz geheimes und du landest bei der Paranoia-Kaste auf der Verfolgerliste.

    2
    6
    1. Ich habe nie für die MAD-Redaktion gearbeitet. Wer behauptete den sowas? Nicht jeder der bei der BILD einen Leserkommentar schreibt arbeitet bei der BILD. Außerdem war ich zu diesem Zeitpunkt auch noch zu klein um zu arbeiten. Ich bin halt etwas groß rausgekommen. Man, MAD und Steven King’s «Es» war damals das, was dir deine Mamá und dein Papá als Grimms Märchen vorlasen.

      4
      1
          1. Du bist der irrigen Meinung, dass man deine wirren Gedankenfürze überhaupt verstehen kann.

            2
            1

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.