UNO fordert Untersuchung des Todes von Rodrigo Quintana

New York: Der Südamerika Repräsentant der UNO für Menschenrechte (ACNUDH), Amerigo Incalcaterra, leitete am gestrigen Dienstag eine Untersuchung ein, wie es zum Tod des Opositors Rodrigo Quintana kommen konnte. Neue Beweise legen eine Überfall Theorie nahe.

Incalcaterra sagte, dass die Autoritäten nun tun was getan werden musste, nachdem die Parteizentrale der PLRA quasi überfallen und die Personen darin bedroht, beschimpft, erniedrigt, geschlagen und beschossen hatte. Der Innenminister und der Polizeikommandant wurden ohne genauere Erklärung entlassen. Der vermutliche Schütze sitzt in Untersuchungshaft und widerrief sein Geständnis gegenüber einem Fernsehsender. Gustavo Florentin war nicht wie von der Kommandantur angegeben, trotz Arrestes mit einer Dienstwaffe geflohen und auf eigene Verantwortung unterwegs. Er hatte schon den ganzen Tag über Dienst vor dem Kongress, wie diverse Videoaufnahmen vom vergangenen Freitag belegen.

„Wir erwarten, dass die Vorfälle untersucht und die Verantwortlichen für die Gewalttaten und den Tod von jungen Politikers bestraft werden“, sagte Incalcaterra nach einem Treffen mit dem paraguayischen Außenminister Eladio Loizaga.

Während Cartes Anhänger die Moderatoren Óscar Acosta und Mercedes (Menchi) Barriocanal zusammen mit Aldo Zuccolillo (Abc Color) und J.A. Vierci (Última Hora) für die Gewalttaten verantwortlich machen, zeigt sich immer mehr, dass die Polizei die Opposition erniedrigen und zurückdrängen sollte. Auf einem anderen Video, welches vor dem Parlament entstand sieht man, dass der Wasserwerfer der Polizei grundlos auf den Kongresspräsident zielt, wobei dieser zu Boden geht. Es gab keine Gefahrenlage, jedoch wurde er ins Visier genommen.

Bei dem heute einberufenen Dialog, der auf Druck der US-Amerikaner und dem Vatikan zustande kam, wird Efraín Alegre, Präsident der PLRA, nicht teilnehmen, da es keine Verhandlungsgrundlage gibt. „Entweder man befolgt die Verfassung oder nicht. Dazwischen gibt es nichts zu verhandeln“, so der Politiker.

Wochenblatt / El Pais / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

30 Kommentare zu “UNO fordert Untersuchung des Todes von Rodrigo Quintana

  1. Die UNO fordert? Was hat dieser imperialistische Dreckklub hier in Py zu fordern? Die solen sich lieber drum kümmern, in den USA mal für Menschenrechte zu sorgen, wo die eigene Bevölkerung zB mit Frakcing vergiftet wird, ganz zu schweigen von anderen Sauereien? Aber dass dieser junge Mann erschossen wurde bedarf natürlich einer Aufklärung!

    1. Die UNO ist nur eines von vielen Instrumenten des US-Imperialismus und Hegenomie.

  2. @ Mischa: auf jeden Fall scheint sie unheilbar und unausrottbar. Leider!
    Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen – so sagt der Volksmund. Aber die Pharma-Industrie wird wohl bald eins erfinden, da der Bedarf weltweit steigt!

  3. Immer und immer wieder bin ich überrascht zu sehen und zu lesen, wie schlecht informiert und naiv viele Menschen doch sind, vor allem wenn es um die USA geht. Viele kommen über das Bildzeitungs-Niveau anscheinend nicht hinaus.

  4. Genau, 193 Staaten, abzüglich der USA also 192 Staaten haben sich im Verlauf der letzten Jahrzehnte seit 1942 durch die bösen bösen Amerikaner so unter Druck setzen lassen, dass sie sich zu diesem „Instrumenten des US-Imperialismus und Hegenomie“ zusammen geschlossen haben. Schon klar…

    1. Die Medien schreiben die Geschichte vor aller Augen um – in Echtzeit. Die USA üben ständig Druck auf alle aus. Nur kaum jemand will es wahrhaben.

      1. Klär uns doch mal auf, woher Du genau diese Informationen beziehst, wenn nicht aus den Medien. Arbeitest Du im Weißen Haus, oder bist Du der 2 Snowden, der über geheime Informationen verfügt, Puttin Anhänger, oder nur einer der Seinen Senf überall zu geben muss.

        1. Snowden ist Vergangenheit. Die neusten Wikileaks-Enthüllungen laufen unter Vault 7 und sind 100-fach brisanter, z. B. hier aktuell:
          US-Bürger schockiert: Mit den Vault-7-Dokumenten hat WikiLeaks enthüllt, wie der von den US-Geheimdiensten geschaffene Deep State sie manipuliert und ausspioniert.
          http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_16/LP05217_050417.pdf

          Nach Vault 7-Dokumenten hat die CIA es auch so aussehen lassen, dass sogenannte Angriffe von Russland oder China ausgingen, obwohl sie von der CIA stammen.

      2. seit Du dich umbenannt hast, schreibst Du nur noch Blödsinn. Bald wirst Du uns erklären, das Aliens hier landen werden um die Welt zu übernehmen.

        1. Eggi: ich habe viele Quellen, die viele Menschen nicht haben. Mit Aliens hat dies nichts zu tun. Was heißt hier umbenannt?

          1. Du bist scheinbar auch nur eine gescheiterte Existenz, die nur irgend etwas redet, nur um etwas zu sagen. Ich hatte um Deine “ Quellen “ gefragt. Bekommen hab ich nur eine Beschimpfung als Dödel, Wenn Du Beziehungen “ zu Staatssekretären, Journalisten und Wissenschaftler “ hast, warum meldest Du Dich nicht für die Präsidenten Wahl an. Vorher warst Du ,egal ein anderer. Viele ändern hier Ihre Identität, weil diese Angst vor Repressalien haben, Die Bildzeitung habe ich vor 10 Jahren nicht mal in Deutschland gelesen. Hier schon garnicht.

        2. Eggi: Aussagen von Staatssekretären im Ruhestand, hohen Beamten, investigativen Journalisten und Wissenschaftlern gelten beim Dödel fast immer als Blödsinn. Es sei denn, sie, die Aussagen, wurden von der Bildzeitung sanktioniert.

      3. Nduku, lass dich nicht irre machen von den Naiven, die immernoch nicht verstehen, wie die Welt funktioniert. Sie möchten lieber in ihrer Blase leben, das musst du verstehen. Nimmst du ihnen das weg, stürzt ihr Kartenhaus zusammen. Lass sie weiter in Ihrer Blase, wir müssen sie nicht „bekehren“, das wollen diese Leute garnicht.

    2. Die UNO gehört auch zu denen, die die Migration aus übervölkterten armen Staaten in die reichen Staaten mit Bevölkerungsrückgang vorantreiben. Nachzulesen auf der offiziellen UN-Seite, mit Ländernennung und erforderlichen Quoten (deutsche Zusammenfassung da):
      Replacement Migration: Is It a Solution to Declining and Ageing Populations?
      http://www.un.org/esa/population/publications/migration/migration.htm
      Ist glaub ich aus dem Jahr 2000, die Prioritäten haben sich inzwischen leicht geändert.
      Nach neuen Studien könnten bis 2050 ca 950 Millionen Migranten, vor allem aus Afrika erwartet werden. Z. B.:
      Soziologe Heinsohn: Europa muss mit 950 Millionen Einwanderern fertig werden
      950 Millionen Migranten: Wiener Rechtsanwältin über „koordinierte Invasion“ und „Meinungsterror“
      {zum Beitrag: Titel in Googlesuche eingeben]

    3. Du kannst ja mal recherchieren, wieviele der 192 Staaten ein Abkommen mit den USA haben, damit sie gegen „Entwicklungshilfe“ bei den Vereinten Nationen immer mit den USA stimmen.
      Aber eigentlich willst Du das ja gar nicht wissen, da es ja Dein Weltbild erheblich stören würde.

  5. @ Georg………….was wäre denn so unmenschlich, würde die UNO dies forcieren ? Und deiner Meinung nach hat eine Wiener Rechtsanwältin das Rad also neu erfunden und die Zukunft vorhersehbar gemacht. Vertau nur weiter all deinen Quellen.
    Was 99 % der Menschheit denken ist doch eh Blödsinn. Nur die die Schreckensszenarien vorhersehen sind die wahren Seher unserer Epoche.

    1. Wenn man absichtlich Menschen aus fremden Kulturen in so großer Zahl in ein Land bringt, dass diese aufgrund ihrer höheren Fortpflanzungsrate bald zur Hauptethnie werden, nennt sich das nach Völkerrecht Völkermord. Dies geschieht zur Zeit in Europa und es ist erst der Anfang. Bereits 2035 werden die Abkömmlinge der jetzt schon eingewanderten und sich nicht anpassungswilligen Menschen (vorwiegend Moslems) spätestens mit dem Wahlrecht diese Länder vollkommen kulturell verändert haben. Da diese Einwanderer fast alle unqualifiziert sind, sind sie als Fachkräfte nicht zu gebrauchen, liegen den Staaten folglich sozial auf der Tasche. Dies wird zum Zusammenbruch der Sozial- und Gesundheitssysteme führen, von der Zunahme an Straftaten (nicht nur Silvester 2015 in D und im Jahr davor in Schweden) und No-Go-Zonen für die Polizei gar nicht zu reden. Unter Eingabe der entsprechenden Stichworte findet man im Internet auch offizielle Standpunkte und die entsprechenden Zahlen dazu, sowie Videos der Gewalttaten. Zur Zeit haben Frankreich und Schweden noch größere Probleme als Deutschland. Migration ist zudem zu einem Riesengeschäft geworden.
      Und wenn man die Informationshefte des Islamischen Staates liest (gibts auch in englisch zum download, Daesh news), weiß man auch warum die (fast) alle nach Europa geschickt werden. Um Europa zu islamisieren, mit allen Mitteln, wird alles genau beschrieben.
      Die Sache ist komplex und kann nicht in wenigen Worten dargestellt werden.

  6. Die Kommentare sogenannter „Verschwörungstheoritiker“ sind oftmals an Lächerlichkeiten nicht mehr zu überbieten. Sie beziehen ihre Informationen aus einschlägigen Internetseiten und Verlagen. In zunehmendem Maße aus der FSB-Zentrale in Moskau. Das ganze Netz wird damit überschwemmt. Das ist alles bekannt. Doch diesen Quatsch immer und immer wieder anderen vorzukauen ist geradezu unerträglich. Jüngstes Beispiel: Unter dem Patronat Putins schlachtet Assad sein eigenes Volk dahin, genauso wie es sein Vater schon mit den Kurden begann. Damals lies er über 100.000 Kurden mittels Giftgasangriffe wie Vieh töten. Jetzt treibt es sein Sohn mit dem eigenen Volk noch schlimmer, mit Rückendeckung Putins. Mehrfache UN-Resolutionen wurden/werden von Rußland und China blockiert, so auch heute wieder. Doch die „Verschwörungstheoritiker“ wissen alles besser und stellen sich damit auf eine Ebene mit diesen politischen Verbrechern. Neueste Version: Angeblich würde die gesamte UNO von den USA erpreßt, obwohl gerade in der Vergangenheit genau das Gegenteil davon eher richtig war. Man mag sich mit solchen Verschwörungstheoritikern einfach nicht mehr auseinander setzen. Es ist zwecklos und reine Zeitverschwendung.

  7. Es geht einzig und alleine darum das hier ein Mensch von hinten grundlos abgeknallt wurde!
    Anstelle der UNO wuerde ich Cartes zusammen mit den Colorados vorschlagen, um diesen Fall abzuklaeren, dann haetten wir einen ehrlichen Bericht……………………..

  8. Reden wir über die UNO oder über die USA? Das sind schon noch sehr unterschiedliche Dinge! Vielleicht mal schnell mal ein Lexikon rausholen? Ja, auch in älteren Ausgaben wird der Unterschied erkennbar sein, denn immerhin gibt es sowohl die UNO als auch die USA ja schon länger :Zur Not geht auch Google oder Wiki, im schlimmsten Fall reicht vielleicht auch die Bild, denn selbst die kennt den Unterschied!

  9. Der Begriff „Verschwörungstheorie“ wurde gestern vor genau 50 Jahren von der CIA geschaffen, um die offizielle Version des Kennedy-Mordes zu forcieren.
    Jahrelange systematisch-subtile Manipulation hat dafür gesorgt, dass die Menschheit überwiegend verblödet ist. So sind die Massen dort, wo man sie hinhaben will, notfalls sogar wieder einmal in einem „großen vaterländischen Krieg“. Wehe dem, der versucht, an der offiziellen Wahrheit zu rütteln. „Schwindel“, „Verschwörungstheorie“, „Putin-Versteher“, „Putin ist an allem schuld“ nach dem Motto: USA die Guten – Russland die Bösen sind dann noch die harmlosen Alarmschreie der Manipulateure. In den Achtzigerjahren des letzten Jahrhunderts gingen noch Hunderttausende in Deutschland auf die Straße, heute nimmt der Deutsche alles hin: Sozialabbau, Hartz IV, Beschnüffelung, verfassungswidrige Auslandseinsätze und Gesetze, Kindermorde und Hetze gegen beliebige Bevölkerungsteile. Armes Deutschland. In etlichen anderen Ländern sieht dies allerdings nicht anders aus. Also Leute: bitte informieren und die grauen Gehirnzellen intensiv nutzen. Bild-Zeitung, die „Bibel“ und Predigten von Laienredigern helfen hier nicht weiter.

    1. Wo ein Vakuum ist, hat nichts anderes Platz! Es ist Perlen vor die Säue werfen…

  10. Hier ein paar interessante Informationen für die US-Liebchen:

    Seit Ende des 2. Weltkrieges haben die USA versucht, mehr als 50 demokratisch gewählte Regierungen zu stürzen
    Die USA haben Bomben auf mehr als 30 Länder geworfen
    Sie haben versucht, mehr als 50 Regierungschefs zu ermorden (auch Charles de Gaulle)
    In mehr als zwanzig Ländern haben sie vesucht, volksnahe Bewegungen zu unterdrücken
    In mehr als 30 Ländern haben sie die Wahlen manipuliert
    obwohl schwer zu quantifizieren haben die USA die Welt auf dem Gebiet der Folterungen angeführt durch eigene Folterungen, Namensnennung von Listen, die von anderen Regimes gefoltert werden sollten, Unterweisung in Foltermethoden, Lieferung von Folter-Instrumenten usw.
    Es ist beinahe unmöglich, einen Schlächter oder Massenmörder auf der Welt zu finden, der nicht mit Washington liiert war oder ist.
    Wie kann es also sein, dass die Elite der USA ständig Putin als den Bösewicht brandmarkt?

    Quelle: Dr. William Blum, USA
    egal. Putin ist der Böse. Blum ist sicher so ein Verschwörungstheoretiker und Putin-Versteher. Was sonst? Unser Intellekt reicht leider nicht aus, die USA als etwas andere als Verteidiger der Demokratie, der Menschenrechte und vor allem des Christentums zu sehen.